Keine Periode seit 2-3 Jahren- was machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mit Pille hast du ja keine Periode, sondern lediglich eine Abbruchblutung, dass einfach mal so noch dazu.

Ich persönlich sehe die Gründe dafür in deiner (zu eingeschränkten und abwertenden?) Geisteshaltung gegenüber dem Frau-sein mit all seinen Facetten.
Lehnt man das zu sehr ab, bekommt man häufig Probleme mit der Periode, sind die Eierstöcke wohl die Schatzkammer der Evolution, die Vorratskammern der Fruchtbarkeit. :-)

Vielleicht konntest du dich bisher noch nicht sooo ganz von deiner Kindheit lösen, das Erwachsen-sein, auch das Frau-werden, mit all seinen Aufgaben nicht so ganz akzeptieren.
Vielleicht hättest du aus deiner Kindheit noch was Vermissendes nachzuholen?

Alternativ könntest du eine Heilpraktikerin aufsuchen, ich mein, wer weiß, vielleicht ja kann sie helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
emiliiie 30.12.2015, 21:30

Und was genau ist eine Abbruchblutung und was genau bringt die einem? Alle Frauenärzte, bei denen ich war, kamen sofort mit der Pille an, anstatt sich wirklich für die Gründe für das Aufhören meiner Periode zu interessieren. Die Ärzte heutzutage snd so uninteressiert an ihren Patienten! Das führt dazu, dass ich meine Hoffnung auf eine gute Frauenärztin aufgegeben habe! 

Deine Begründung finde ich als SEHR weit hergeholt und fragwürdig. Wieso sollte ich eine ''abwertende Geisteshaltung gegenüber dem Frau-sein mit all seinen Facetten'' haben bitte!? und was sind diese facetten in deinen augen?! Ich bin ja eigentlich ja noch ein kind, keine frau, oder? außerdem ist man mit 16/17 doch noch nicht wirklich erwachsen? Ich verstehe deine ansicht irgendwie nicht.

0

Da du ja schon bei Ärzten warst, ist sicher auch dein Hormonspiegel ermittelt worden, oder? Gibt es dort Auffälligkeiten? Desweiteren kann ich ein homöopathisches Komplexmittel empfehlen, das bei Zyklusproblemen helfen soll. Es nennt sich Phyto-L und besteht aus einer alkoholischen Lösung, die du tropfenweise einnimmt. Man kann die darin enthaltenen Bestandteile (Mönchspfeffer, Mariendistel und Schöllkraut) aber auch in Form von Globuli einnehmen. Ich hatte selber lange mit Zyklusproblemen zu kämpfen und habe diese so in den Griff bekommen, ich habe übrigens die Globuli eingenommen! Im Internet wird das Präparat vor allem von Leuten mit unerfülltem Kinderwunsch benutzt (mit Erfolg) aber es harmonisiert generell den Hormonhaushalt und stimuliert die Hypophyse auf natürliche Weise. Dein Körper wird also nicht von der Pille "ferngesteuert" sondern kommt wieder ins Gleichgewicht :) wirklich einen Versuch wert, auch wenn man's sonst nicht mit Homöopathie hat :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
iCantGetEnough 31.12.2015, 20:39

Haha, ich habe mich echt komisch ausgedrückt. Ich meinte, dass man im Internet vor allem im Zusammenhang mit Kinderwunsch von Phyto-L liest :D

0

Was möchtest Du wissen?