Keine Pause als Auszubildende - Überstunde?

12 Antworten

Also ich hab sowas auch als Arbeitszeit gewertet. Je nach Beruf kann man ja nicht einfach alles stehn und liegen lassen, nur weil man Pause machen sollte. Übergenau sollte man aber bei sowas auch nicht sein.

Nein, das geht nicht. Die Stunde wird dir auf jeden Fall berechnet. Du arbeitest aber wahrscheinlich 8 Stunden PLUS 1 Stunde Pause.

Du musst mindestens 30 Minuten Mittagspause machen nach einer Arbeitszeit von maximal 6 Stunden.

Wenn der Auszubildende unter 18 Jahren ist,gilt aber eine andere Pausenregelung.

0

Hallo, ich arbeite täglich 6Stunden im Akkord. Habe bis jetzt 8.45 Uhr eine viertel Stunde Pause gemacht und bin 12.15 Uhr nach Hause.?

Nun will mein Chef,das ich 11.30Uhr die Mittagspause mache(35min) und dann dafür erst 12.50 Uhr nach Hause gehe. Kann er das verlangen?

...zur Frage

Wenn man arbeiten muss, während die Zeit umgestellt wird und also morgen Nacht einfach eine Stunde länger arbeiten muss, gilt das dann als Überstunde?

Oder hat man einfach Pech gehabt?

...zur Frage

Zählt die Pause zu der Arbeitszeit?

Liebe gutefrage Nutzer,

Ich werde bald eine Ausbildung beginnen und bin mir über die Arbeitszeiten etwas unsicher normal sind es ja acht Stunden pro Tag. Würde ich also 8 Uhr morgens beginnen müsste ich 16 Uhr Schluss haben.

Aber wie ist das denn mit der Pause wenn man angenommen eine halbe Stunde am Tag Pause macht zählt das dann auch zu der bezahlten Arbeitszeit oder muss man dann bis 16:30 Uhr arbeiten?

Die Frage ist mir wichtig weil ich ein Kind habe das in die Kita geht und ich muss im Voraus alles planen.

Wie ist das bei euch? Egal ob ihr das auf die Ausbildung oder den Job bezieht vielen Dank schonmal im voraus für die Antwort.

...zur Frage

Wird die Ausbildung als Berufsjahre angerechnet?

Guten Tag,

folgende Situation:

Meine Ausbildung dauert fünf Jahre. Es ist eine duale Ausbildung. Wir werden nach der Ausbildung nach einem Tarifvertrag bezahlt. Das Gehalt richtet sich nach den Berufsjahren.

In dem Tarifvertrag steht, dass ein berufsjahr immer ab dem 1.1 beginnt für jeden Arbeitnehmer.

Das bedeutet doch, dass die Ausbildung ebenfalls zu den Berufsjahren zählt, Da Auszubildende ebenfalls Arbeitnehmer sind oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?