Keine Netz warum wieso weshalb?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Handyblocker darf nur die Polizei auf richterliche Anordnung betreiben. Bestimmt schirmt die Bauweise des Schulgebäudes (Stahlbeton) die Handystrahlen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder die Schule wurde mit Stahlbeton errichtet, der schirmt elektromagnetische Felder weitgehend ab. Oder es wurde absichtlich Metallgewebe in Decken und Wände eingebracht bzw. Metallverkleidungen aufgebracht, durch die ein Faraday'scher Käfig gebildet wird.

In beiden Fällen: keine Chance, abgeschirmt ist abgeschirmt.

Mit der Forderung nach ständiger Erreichbarkeit bewegt sich Dein "Arbeitgeber" auf sehr dünnem Eis, dafür gibt es nämlich keine gesetzliche Grundlage. Solltest Du jedoch dealen, wäre das natürlich schon ein wenig geschäftsschädigend 😁😁😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Arbeitgeber, der permanente Erreichbarkeit per WA fordert, kann gar nicht seriös sein. zum einen ist das unerfüllbare Forderung und zum anderen: Dealernetzwerke zählen nicht als Arbeitgeber. Kein "Arbeitgeber" darf dich in der Schule stören, insofern ist das auch eine sinnlose Aktoin, da für den AG erreichbar sein zu wollen. Vermutlich ist die Bausubstanz der Schule selber genug störend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sein. Oder es liegt an den dicken wänden :D naja hab mal gehört das schulen das nich dürfen aber genaueres dazu kann ich nich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?