Keine Motivation mehr..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deinem Alter würde ich mich nicht abhalten lassen.

Du bist also der Meinung, es gibt eine ganze Menge Mitbewerber auf dem Markt, die besser sind?

Gut. Es gibt ja für Dich noch andere Möglichkeiten, an Deiner Zukunft zu arbeiten. Ein Soziales Jahr weitet den Horizont und führt zu mindestens einem weiteren Zeugnis im Lebenslauf. Eine weiterführende Schule kann nützlich sein.

Vor allen Dingen aber arbeite an Deinem Selbstbewusstsein. Bewerbung hat was mit Verkauf zu tun. Je positiver Du Dich fühlst, je erfolgreicher wirst Du sein. Also schaue mal unter Sonnengeflecht auf youtube nach. Eine hilfreiche und schnell erlernbare Übung. Weitere findest Du da auch, aber für den Anfang ist die ganz gut.

Solltest Du Wissenslücken haben kannst Du diese dort bearbeiten, denn da befindet sich unser Schulfernsehen.

Wende Dich ruhig an die IHK und Handwerkskammer wegen einer Ausbildungsstelle. Es sind noch massig Stellen frei.

Hallo Stephanie,

natürlich macht es Sinn. Gib nicht auf. Was für ein Ausbildungsberuf ist denn für Dich interessant ? Vielleicht könntest Du Deine Qualifikationen aufwerten durch zusätzliche EDV Kenntnisse, Kurse bei der IHK etc. ?

Es ist heute für einen jungen Menschen recht schwierig eine Lehrstelle zu finden. Möglicherweise war das früher doch etwas einfacher, zum mindesten gab es noch nicht so viele verschiedene Berufe.

Bleib dir treu und mache dein möglichstes. Freue dich über jede Möglichkeit zu einem Vorstellungsgespräch. Sehe dich auch nach Alternativen um. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, nach einer Absage nachzufragen warum es nicht geklappt hat. Die Entscheidung fällt den Personalverantwortlichen auch nicht immer einfach, vorallem wenn sie mehrere praktisch gleich gute Kandidatinnen zur Auswahl haben. Ich weiss, meine Bemerkung bringt dich nicht weiter aber da entscheidet vielleicht ein wenig das Glück.

Einmal wird es - nein, muss es - klappen. Ich wünsche dir guten Erfolg und alles Gute.

Meine Tochter hatte 18 Bewerbungen geschrieben und war zu 9 Einstellungstests. Sie hat letztendlich einen Ausbildungsplatz bekommen. Also ich noch nicht alles verloren.

Oder aber Du kannst bei Deiner Einstellung bleiben und Dich auf ein Leben als Hartz-IV-Empfänger vorbereiten.

Neiiin das werde ich nicht zulassen ,dass ich vom staat lebe. ich hab ja noch einen plan b und zwar schule weitermachen, doch schon zu arbeiten sagt mir viel mehr zu. Es ist einfach nicht einfach immer wieder eine absage zu bekommen, irgendwann zweifelt man einfach tierisch an sich. Meine noten stimmen ja und freundlich bin ich auch immer.

0

sicher hat es Sinn! Motivere dich, indem du immer dran denkst, dass du KEIN HARTZ 4 empfänger werden willlst, der den ganzen Tag nur daheim rum hockt.

Wenn Du recht hättest würde das Arbeitsamt nicht so oft vor dem Sozialgericht verlieren.

0

Was möchtest Du wissen?