Keine "Lust" zu trinken, kaum Durst!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trinken,trinken,trinken!! Auch wenn du keinen durst hast oder keine Lust hast dann musst du dich eben zwingen. Man sollte täglich mindestens 1,5l trinken das ist wichtig. Guck im AppStore/playstore es gibt coole Apps die dich ans trinken erinnern und dich motivieren. Sonst bekommst du auf Dauer echt körperliche Probleme, Lippen trocknen aus, Verstoffungen Darm Probleme ansich, nierenschäden und und und... Der Körper braucht Flüssigkeit zum Arbeiten sonst funktioniert er nicht. Genau wie ein Auto, Benzin zum fahren braucht!!

Ist jetzt vielleicht nicht die beste Lösung, aber versuchs doch mal mit Wasser mit Geschmack. Dann trinkst du vielleicht weniger aus Durst, aber mehr aus Geschmack. Uund stell das Wasser kalt. Ich finde gekühlt schmeckt das immer besser, als wenn es so ekelhaft warm ist^^..

3

Nun habe ich mitbekommen das Wasser welches etwas länger auf Zimmertemperatur steht, gesünder ist?.. Gekühltes Wasser fühlt sich gut und Luxuriös an. Werde deinen Rat befolgen, und mal etwas Obst in mein Wasser hinein tuen. Danke dir. =)

0

versuche mal Salzige Sachen zu essen wie Salzstangen oder Sachen mit viel Knoblauch die machen Durst wenn nicht ,mit dem Arzt Reden das geht so nicht auf Dauer Gut

3

Habe wieder mit dem Sport begonnen, macht mich im moment durstiger als sonst. Danke für deine Antwort, werde es ausprobieren! =)

0

Übelkeit durch den Gedanken an Referat?

Hey, ich habe letzte Woche Donnerstag die Info bekommen dass ich diese Woche ein Referat über aktuelle politische Themen halten muss. Seit dem Donnerstag mache ich mir so viele Gedanken über dieses Referat und mache mir selber so viel Stress als nötig ist. Je näher der Donnerstag kommt umso mehr Gedanken und Stress mache ich mir und mir ist übel und schwindelig und ich hab auch weder Appetit noch Durst.
Damit ihr das besser versteht, ich werde immer nervös wenn ich irgendwas vortragen muss und mir bleibt die Luft weg und ich stotter extrem und meine Stimme verändert sich total, also mal hoch mal ganz normal. Ein bisschen Nervosität ist ja auch normal aber ich finde das es bei mir extrem ist und meine freunde meinten auch dass ich immer total nervös werde und sich meine stimme anhört als würde ich gleich anfangen zu weinen.
Ich habe das Gefühl dass ich das nicht schaffe am Donnerstag und dass ich zu einem Arzt gehen sollte der mir helfen kann.

Findet ihr das zu übertrieben oder soll ich meinen Lehrer darauf ansprechen und mit ihm darüber reden? Leider habe ich ihn erst am Donnerstag und es bietet sich auch so keine andere Möglichkeit an ihn irgendwie anders zu kontaktieren. Ich will auch nicht als  
Versagerin dastehen aber es geht mir echt nicht gut

...zur Frage

Vomex A: Langfristige Nebenwirkungen?

Ich leide schon seit Jahren an psychosomatischer Übelkeit, bin aber inzwischen an einer Gastritis erkrankt und habe deshalb auch körperlich bedingte Magenprobleme. Wenn die Übelkeit zu stark wird, nehme ich Vomex A - seit April habe ich bereits eine ganze Packung geleert und schon drei Tabletten von der zweiten genommen. Jedenfalls ist meine ursprünglich anfallsartige Übelkeit mittlerweile chronisch geworden und unterschwellig immer vorhanden. Ich habe auch kaum noch Hunger, obwohl ich Appetit empfinde und essen kann. Von Vomex werde ich extrem müde, träume sehr unruhig und habe vor zwei Tagen im Halbschlaf (?) Dinge getan, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Mittlerweile habe ich einige Stunden nach der Einnahme auch Herzrasen, kalte Füße, Mundtrockenheit und etwas Ausschlag am Bein. Im Beipackzettel von Vomex stehen unter häufigen Nebenwirkungen Übelkeit und Erbrechen. Und vielleicht kann es langfristig tatsächlich dazu kommen und die Tabletten verursachen chronische Übelkeit, damit man von ihnen abhängig wird. Was meint ihr? Kann übermäßiger Konsum von Vomex zu Übelkeit führen? Welche langfristigen Nebenwirkungen sind bei diesem Konsum möglich? Habt ihr Erfahrung mit Vomex?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?