Keine Lust Schnee zu schippen - Weg einfach absperren?

10 Antworten

Hallo lieber Fragesteller,

leider ist es so, dass Du auch bei einem eigenen Grundstück eine Sicherungspflicht hast. Du musst konkret sicher stellen, dass sich niemand beim Betreten deines Grundstücks verletzen kann. Dabei ist es erst einmal egal, ob sich dort jemand befugt oder unbefugt aufhält.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Dir ein Schild mit Betreten verboten auch nicht weiterhilft. Da derjenige, der das Schild ignoriert zwar unbefugt auf dem Grundstück ist, aber dennoch haftest Du für seine Sicherheit. Kommt es zu einem Unfall wird meist gerichtlich geprüft, ob Du Deiner Sicherungspflicht nachgekommen bist. Und im Falle von Schneefall und Glatteis wird eben geprüft, ob das weggeräumt wurde. Ob der Unbefugte dann eine Mitschuld bekommt liegt meist im Ermessen des Gerichts.

Deswegen solltest Du entweder prüfen, wie Du den Zugang aktiv verhinderst, oder müsstest Dich im Winter doch um das Räumen kümmern. Wenngleich ich Deine Unlust verstehe und es wahrscheinlich auch nicht machen würde, denke ich, dass Du im Fall der Fälle eben haften würdest.

Viele Grüße
DatSchoof

Leider nein, Du bist verpflichtet den Gehweg ab ner bestimmten Uhrzeit passierbar zu machen. Und wenn was passiert bist Du in der Haftung. Finde ich - gelinde gesagt - verbesserungsfähig, aber ist halt so.

Viele sourcen das an Firmen aus, die dann morgens mit nem Minischneepflug kommen. Ich glaube, dass die gar nicht so teuer sind, wenn die Nachbarn das auch machen.

Du musst ja auch keinen Schnee schippen, wenn die Möglichkeit besteht über einen von der Stadt geräumten Weg zu gehen und die Leute lieber über dein ungeräumtes Grundstück laufen sind sie selbst Schuld wenn sie sich was brechen. Gehwege und Zugänge müssen frei gehalten werden, alles andere nicht. 

Zaun bauen wird wohl am ehesten helfen da alles andere gern ignoriert bzw. umgangen wird.

Räumfahrzeuge schieben mir Gehweg zu

Hallo,

Ich räume täglich, zum Teil mehrmals, je nach Wetterverhältnisse meinen Gehweg vor dem Haus. Leider kommt es sehr oft vor, dass die Räumfahrzeuge der Stadt den Schneehaufen zwischen Gehweg und Straße komplett auf meinen Gehweg schieben. Die Straße ist somit bis zur Bordsteinkante frei und ab Bordsteinkante bis zu meiner Hauswand liegt der Schnee mehrere cm hoch. Das Schnee-Eisgemisch das mit auf den Gehweg geschoben wird ist verdammt schwer und ich rackere mich ab den Gehweg frei zu halten. Ich hab als Anwohner die Pflicht den Gehweg frei zu halten. Zum teil ist mir das aufgrund unserer Helden vom Winterdienst gar nicht mehr möglich. Hat den der Winterdienst das Recht mit den ganzen Schnee auf den Gehweg zu schieben? Ich darf den Schnee ja auch nicht auf die Straße werfen. Es wäre ja zu vermeiden wenn sich der Fahrer des Räumfahrzeuges etwas weiter links hält und nicht so schnell fährt. Zum Teil denkt man die werden vom Teufel gejagt. Wenn die so weiter machen dann kann ich meinen Job kündigen den dann wird das Schnee räumen ein 24h Job, auch wenn es nicht schneit. Mir ist auch schon aufgefallen das es immer nur bei einem bestimmten Fahrer vorkommt. Möglich das er zuviel Glühwein säuft wenn er Dienst hat und nicht mehr weiß wo er rum fährt. Hoffe mir kann da jemand weiter helfen bevor ich mit Bandscheibenvorfall eingeliefert werde. Danke

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?