Keine Lust mehr auf Schokolade seit der pubertät?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bestimmt ncht. Du bist sie einfach leid. Niemand muss alles immer mögen. Vielleicht rauchstdu auch oder trinkst viel kakao, da vergeht einem die Lust dann schnell. Auch wenn du dich ausgewogen ernährst, wir dein Körper weniger Verlangen nach Fett und Zucker haben.

In gewisser Weise. In der Pubertät ändert sich so einiges. Dass Du keine Schokolade mehr magst, kann an der Pubertät liegen. Das heißt aber nicht, dass alle Jugendlichen, die als Kind Schokolade mochten, nun keine Schokolade mehr mögen. Es heißt nur, dass sich bei Dir im Zuge der Pubertät die "Geschmacksknospen" geändert haben.

In gewisser Weise sage ich jetzt mal "Ja" - aber auch gleichzeitig "nein", es kann durch deine Pupertät begünstigt worden sein - wird aber wohl auch daran liegen, dass du sie dir bis zum Erbrechen reingeschoben hast und dein Körper dir einfach sagt, dass du diese Nährstoffe jetzt gerade nicht brauchst.

Ach das ist normal, entweder hängt das mit der Pubertät zusammen, oder du hast einfach gerade keine lust auf schokolade. Sieht in ein paar wochen/Monaten vielleicht wieder anders aus.

Das ist normal, viele werden Dich dafür beneiden. Iss mal 1 kg Gummibärchen in drei Tagen, dann bist Du damit auch durch.

Ich würde sagen,dass du besser naschen aufhören sollst.

Wenn man sich mal zuviel reingeschoben hat,bekommt man mit der Zeit Magengrummeln und mag das gar nicht mehr so gerne. Spätestens in ein paar Monaten kann sich das wieder ändern.

Könnte gut sein, da sich der Geschmack beim "Erwachsenwerden" manchmal/oft ändert...

wohl zu viel davon gegessen wa ?!

Was möchtest Du wissen?