Keine Lust mehr auf meinen Job?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du kannst Dich nebenberuflich weiter qualifizieren. Eventuell dafür Deine Arbeitsstunden reduzieren, wenn der AG da mitmacht.

Dadurch bewahrst Du Dir die finanzielle Unabhängigkeit durch eigenes Einkommen und hast die Möglichkeit mittelfristig einen anderen Job, der mehr Deinen Vorstellungen entspricht, zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur die aller wenigsten üben einen Beruf aus der ihnen Spaß macht. Es geht um Arbeit und Arbeit heißt Geld verdienen. Du tauschst deine Arbeitskraft gegen Geld, das ist es. Nicht mehr und nicht weniger. Den meisten Menschen macht ihre Arbeit keinen Spaß, aber ohne Arbeit geht es nicht.

Den Anspruch das die Arbeit Spaß machen soll, den Luxus kann man sich in der heutigen Zeit, meiner Meinung nach, nicht mehr leisten. Heute sollte man froh sein, wenn man einen einigermaßen sicheren und gut bezahlten Job hat.

Keine Lust, ist in meinen Augen kein Argument. Denn du kannst im Leben nicht immer nur das machen, worauf du Lust hast. Du musst auch immer wieder Dinge tun müssen, die keinen Spaß machen und auf die du keine Lust hast. Das müssen wir alle. Von dem her, solltest du auch an deiner Einstellung zum Leben und zur Arbeit überdenken.

Die Frage ist auch die: Hast du überhaupt eine realistische Alternative? Weißt du denn einen Job den du statt dessen lieber machen würdest? Die Alternative Abitur ist keine Alternative, wenn du nicht weißt, wie es danach weiter gehen soll. Dann eine erneute Ausbildung oder Studium? Das solltest du dir jetzt schon genau überlegen und auch wissen. Ansonsten kannst du das Abitur auch an der Abendschule über den zweiten Bildungsweg nachholen.

Denke doch erst Mal darüber nach, was du wirklich willst, bevor du den Job kündigst und einfach ins Blaue hinein wieder in die Schule gehst. Vielleicht war die Idee deiner Eltern mit der Ausbildung auch gar nicht so schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann solltest du dich nebenberuflich entweder so weiter qualifizieren, dass du andere berufliche Schwerpunkte ausüben kannst- in deiner Fachrichtung aber wohl eher schwierig. Alternativ könntest du auf der Abendschule dein Abi / Fachabi nachholen und dann studieren- finanziell wird es dann aber vorübergehend natürlich viel enger wie mit deiner jetzigen Tätigkeit- wobei dich dein Berufsbschluss natürlich auch für einen guten Nebenjob während eines Studiums qualifiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche raus zu finden was dir Spaß macht. Kündige den Job erst wenn du was neues hast oder du weißt was du willst. Die Idee mit dem Gap Jahr finde ich gut so hast du die möglichkeit dir darüber klar zu werden was du willst. Allerdings solltest du es nicht nur für Party und nichts tun drauf gehen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du machen sollst?! Diese Frage kann Dir keiner beantworten. Mach Dich schlau, was Dir mehr Freude bereiten würde. Du bist 18 und kannst frei entscheiden. Man kann im Internet schauen, was es so für Möglichkeiten gibt. Man kann sich auch mal bei der Arbeitsagentur beraten lassen, dafür sind die ja da...also...überlegen und handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündigen! Mit einem Job der dir keinen Spaß macht, wirst du nie Erfolgreich und Alt werden können. Such dir etwas, was dir Spaß macht und dich erfüllt. Wenn du noch nicht weißt was das ist, mach ein Gap-Year, also ein Jahr Pause in dem du reist und zu dir selbst findest. lg. renate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andyberlin1986
05.01.2016, 07:35

Gab-year geht das so einfach und was ist das genau bekommt man dafür auch Geld?

1

Arbeite auf dem Job und suche derweil nach einem Job oder deinem Beruf und versuche, darin Fuß zu fassen. In der Norm hast du 6 Monate Probezeit, in der du mit einer Frist von 2 Wochen kündigen kannst. So kannst du schnell auf einen Beruf deiner Wahl umsteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern zahlen Dir gerne das Geld, dass Du Abitur, Bachelor und Master in Ruhe und ohne nervigen Nebenjob machen kannst. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von renateahlers
07.01.2016, 03:16

2-3 Jahre Abitur, 3 Jahre Bachelor, 2 Jahre Master... Bei durchschnittlichem Unterhaltskosten von 1.000€ im Monat und 7-8 Jahren Zusatzausbildung forderst du eben ganz locker 90.000€ ... ich glaube nicht, dass deine Eltern das gerne zahlen :D

0

Mach schule oder eine weitere Ausbildung oder mach Praktiken ausprobieren so lernst du dazu und findest irgendwann das richtige..:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst machen, was du willst, nur solltest du dir einen anderen Job suchen, der dir Spaß macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 18 und hast eine super Ausbildung. Die Welt steht dir offen.
Du hast die Aufgabe deiner Eltern an dich erledigt und kannst nun frei entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur die Ruhe! Du solltest in aller Ruhe darüber nachdenken, was dir Spaß macht und welche Talente du hast. Stell die Sachverhalte genau fest. Schreib auf was dich beunruhigt. Frag dich, was du dagegen tun kannst. Fass einen Beschluss und setz fest, wann du ihn ausführst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach noch eine Ausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?