Keine Lust mehr auf alles, normal?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt Zeiten im Leben, da scheint wirklich alles sinnlos zu sein. Doch gerade dann, solltest du den Berg vor dir, nicht größer werden lassen! Richte dich auf und gehe dagegen an. Hole dir psychologische Hilfe, setze dir Ziele und kämpfe! Egal wie schwer dir das jetzt erscheint, gib nicht auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine solche Antriebslosigkeit, die sich auf alle Bereiche ausgeweitet hat, beeinflusst dein Heute, Morgen kennst du nicht und gestern war alles auch nicht gut.

du solltest dich nicht dahinter verstecken, sondern das Hier und Jetzt auskosten und mitnehmen , was geht.du trinkst deinen Kaffee? Gut, dann schließe die Augen dabei und schmecke ihn und höre die begleitenden Geräusche. Es sind Vögel draußen, die Morgensonne kommt langsam hinter den kahlen Bäumen hervor. Was kommen dir für Gedanken und Begehrlichkeiten in den Sinn?

Schreib das auf. Fange gleich damit an. Du gibst den weiteren Gedanken keinen raum, du bist beschäftigt, du hast zu tun mit dem, was du gerade machen willst.

Überwinde dich und rufe jemanden an. Und dann treffe dich und unterhalte dich, bring dein Leben wieder in Gang und schon der Alltag wird dich beruhigen und weiterbringen.

Dinge entwickeln sich nicht immer wie gewünscht, aber mitunter ist es genau das, was aufregend und stressig scheint, was einen bleibenden Eindruck hinterlässt und zeigt, wieviel Kraft und Mut auch du in dir trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ja noch in der Pubertät, nh? Bei jedem verläuft die anders- die einen sind mal nen paar Tage schlecht drauf, andere paar Wochen. Allerdings ist es nicht normal, ueber einen so langen Zeitraum so schlecht drauf zu sein. Was fehlt dir denn im Leben? Der Reiz? Was machst du so, den ganzen Tag (irgendwie musst du dich ja beschäftigen), bereitet dir das immerhin ein wenig Freude? Vielleicht solltest du mal etwas ändern. Mehr Schwung in dein Leben bringen, dir Ziele setzen, Zeit verbringen mit dir wichtigen Personen (gibt doch sicher ein paar Leute, von denen du nicht genervt bist). Denk daran dass es dein Leben ist, mach doch was dafuer, dass du glücklicher wirst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bleibt dir nur eins, Du solltest der Ausgrenzung entgegen wirken, sonst triftest du immer mehr ab. Durch viel körperliche Aktivität kannst du auch den seelischen schwierigen Zustand überwinden. Gib dich nicht auf, dein Leben ist wertvoll wenn du damit richtig umgehst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist jetzt seid du denken kannst Schüler und lebst wahrscheinlich noch bei deinen Eltern.
Was du bei der Sache vergisst ist, dass nach der Schule dein Leben eigentlich erst anfängt. Dann triffst du deine eigenen Entscheidungen und bist selbst verantwortlich.
Auch wenn du jetzt wirklich tief unten bist, würde ich mich an deiner Stelle trotzdem auf das Leben was kommt freuen und vorbereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach einer Depression an, sprich doch mal mit deinem Hausarzt und lass erst mal abklären ob das evtl. von der Schilddrüse, oder Vitaminmangel kommt, falls dem nicht so ist kannst du dich mit deinem arzt beraten und vllt. Mit einem Psychologen sprechen. Viel Erfolg, und gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Dir nur empfehlen, offen über die Sache mit Freunden und der Familie zu sprechen. Wenn das nicht funktioniert, such Dir Hilfe. Du musst auf jeden Fall etwas machen! Du schaffst das! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach sind das Symptome einer Depression. Solltest vielleicht mal zu einem Psychologen oder Psychiater gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?