Keine Lehrstelle CH?

3 Antworten

In der Regel sagen dir die Schulnoten worin du eine Stärke hast und genau da liegt der Ansatzpunkt für die Berufswahl. Welche ohnehin nur die erste Richtung angibt, denn verabschiede dich von dem Gedanken, dass du etwas lernst und dann für die darauf folgenden 45 oder gar 50 Jahre lang genau das tust......

Wichtig ist nur, dass du etwas durchziehst um darin einen Abschluss zu haben, denn der eröffnet dir weitere Möglichkeiten, selbst in eine vollkommen andere Richtung.

100 % passt einem nie etwas, du wirst Kompromisse eingehen müssen...darum frage dich einfach was dich fasziniert...ist es das Kunsthandwerk, deine Noten im Zeichnen, Handarbeit liegen ohne Anstrengung im oberen Bereich....ist es eher die Bewegung und deine Turnnoten dominieren, einfach weil du das im Blut hast....oder ist es die Sprache, wo Aufsätze zu schreiben Genuss ist oder liebst du den Chemieunterricht, Geschichte, Mathematik.....

Und genau da schält sich heraus, was zu dir passen könnte vom Goldschmied über Fitnesstrainer bis hin zum Chemielaboranten oder Lektor......Geigenbauer, Hafner oder doch lieber, weil du Physik und Mathematik liebtest zum Programmierer....

Frage dich nur, was fällt mir leicht.......denn das ist genau das Richtige.

Welche Hobbys hast du? Was sind für dich Kriterien das dir ein Beruf Spaß macht, also mit welchem Beruf kannst du dich identifizieren?

3

eben in keinem. Habe eine Tierallergie kann also nicht mit Tieren arbeiten obwohl ich Tiere über alles liebe. im Detailhandel gefällt mir das einräumen nicht. im Hoten gefiel mir der Service nicht. sonst wäre ich geblieben. als Fachfrau Gesundheit gefiel mir nicht die älteren Leute zu putzen. mit Kinder arbeite ich gerne solange es nicht mehr als 2 sind. im Büro konntr ich nochnicht schnuppern da mich keiner wegen meinen Noten will.

0

Mach das was dir Spaß macht! Das ist das beste

Beruf: Tierpfleger in der Fachrichtung Forschung und Klinik

Hallo zusammen, Ich habe mich vor einiger Zeit mal schlau gemacht im Thema Berufe. Besonders gefällt mir der Beruf Tierpfleger.. Eigentlich glaube ich das dieser Beruf perfekt für mich währe nur gibt es da ein Problem- das töten der Tiere. Man muss als Tierpfleger wohl auch Tiere zur Fütterung umbringen was für mich nicht infrage kommt (Ich bin auch Vegetarier). Da habe ich mich gefragt: Muss man in diesem Beruf unbedingt Tiere töten oder muss das nicht unbedingt sein? Ich weiß das die Tiere so oder so geschlachtet werden aber wie gesagt.. für mich kommt das nicht infrage ;) Also könnte ich mich vielleicht trotzdem für diesen Beruf bewerben oder werde ich aus diesem Grund sowieso keine Chancen haben angenommen zu werden? Würde mich über antworten freuen :) Mfg palancar

...zur Frage

Wie hoch / groß ist die Wahrscheinlichkeit?

Hallo User,

Ich komme nächstes Jahr aus der Schule raus mit dem Qualifizierenden Hauptschulabschluss oder ein Jahr dannach mit der Mittleren Reife und sehe gerade das der Arbeitsmarkt nicht grad super ist. Ich denke gerade wie hoch die Wahrscheinlich ist das ich eine Lehrstelle bekomme ( natürlich hoffe ich das Sie groß ist )

Meine Noten sahen im Zwischenzeugnis so aus :)

Deutsch 2 Mathe 3 Englisch 2 Geschichte 1 Erdkunde 1 Sozialkunde 1 Ethik 2 KTB ( Pc ) 1 Wirtschaft Technick 2

Die anderen Noten sind alle 2 er.

Ich denke später mal als Sozialversicherungsfachangstellter beruflich zu tätig sein oder als Bürokauffmann oder als eine Art mechanicker denkt ihr das ich mit den Noten irgendeine Lehrstelle im ernstfall bekomme ? ( wenn diese Berufe nichts werden sollten)

Habe schon 3 Praktikas gemacht Einzelhandelskauffman KFZ mechatroniker Erzieher die Stadt xy würde mich als Erzieher einstellen jedoch denke ich später im Leben muss ich als Mann den Grundverdienst mit bringen :)

Ich würde gerne mal hören was ihr denkt :D

Weil ich zurzeit keinen anderen Fragen kann :D

Ich bedanke mich.

...zur Frage

Job wo man gut verdient, Idee?

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einer Ausbildung, wo ich denke "Ja, dass ist super!" Ich lege mich bei diesem Thema nicht zu 100% auf einen Job fest, ich bin da vielleicht etwas lockerer. Handwerklich bin ich aber nicht begabt. Mit Technik kenne ich mich nicht aus und die Gastronomie finde ist total scheße.

Ich habe mich bereits im Büro und bei der DB als Lokführer beworben (Wie gesagt, mir gefällt nicht nur eine Sache).

Mich interessiert es total, wieviel ein Postbote verdient. (Fachkraft Kurier-, Express U. Postdienstleistungen). Ich komme aus NRW. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für diesen Beruf UND kann man diese Weiterbildung auch machen oder können bzw. dürfen das nur ausgewählte Personen?

Zusätzlich wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir weitere Berufe vorschlagen könntet.

Ich bedanke mich ...



...zur Frage

Was möchtest Du wissen?