keine krankenverischung trotzdem zum arzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich kann man ttrotzdem zum Arzt gehen, man ist dann Privat-Patient. Was das kostet, hängt vom Umfang der Untersuchung ab und wieviel Zeitaufwand erforderlich ist.

Ja, man kann dann als "Privatpatient" zum Arzt gehen. In den Kosten orientiert er sich an der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte - kann man ergoogeln). Aber es wäre sehr sinnvoll, gleich bei der Anmeldung darauf hinzuweisen, dass man keine Versicherung hat (auch keine Privatversicherung), denn dann fällt erfahrungsgemäß die Rechnung niedriger aus. Bei Privatpatienten darf der Arzt nämlich -ohne Begründung- bis zum 2,3-fachen Satz der GOÄ berechnen, was die Kassen akzeptieren.

Wenn du sehr gut verdienst, musst du keine Krankenkasse abschliessen.


Du musst beim Arzt keine Krankenkassenkarte vorlegen und bekommst dann eine Rechnung.

Wenn du Beamter bist, bekommst du auch ohne eine Krankenversicherung die Beihilfe.

Beispiel: Wenn du eine Krankenkasse hast, bezahlt z.B. Die Karankenkasse 50% und der Arbeitgeber zahlt über die Beihilfe 50%.

wenn du keine eigene Krankenversicherung abgeschlossen hast, bekommst du nur die 50 % der Beihilfe.

( ist stark vereinfacht, du musst die 10.- Euro Praxisgebühr und den Eidenabteil der Medikamente auch berücksichtigen.


Beihilfe: Normalerweise bezahlt der Arbeitgeber einen Anteil an den Kosten der Krankenversicherung ( ca. 50% des Monatsbeitrages). Im öffentlichen Dienst wird der Arbeitgeberanteil von der Rechnung erstattet, nicht vom Monatsbeitrag.


Wenn du dich nicht krankenversicherst, aber später in eine Krankenkasse eintreten willst, musst du dann für die letzten Jahre den Beitrag nachbezahlen.

Wenn du sehr gut verdienst, musst du keine Krankenkasse abschliessen.

Falsch. Jeder, der von den Kassen "entdeckt" wird, muss sich rückwikend versichern. Denn wir haben in Deutschland seit 01.04.07 Krankenersicherungspflicht.

0
@JohannesJ54

Warum sind nur maximal 14 Monate nachzuversichern? Auch hier gilt die Verjährungsfrist von 4 Jahren.

0

Also da muss man schon was hergeben wenn du zum arzt musst und keine Krankenkasse hast :) Ich hab eine AOK Krankenversicherung die ist gut :) Ich zwinge mit dem Beitrag nicht das man unbedingt eine braucht ber ist praktischer :D Mausilein00

nein, des funktioniert normalerweise nicht ...ABER es gibt eine Notbehandlung für ...ohne ..nix .... bezahlt dann der Steuerzahler .

Was möchtest Du wissen?