Keine Kraft/Motivation mehr?

3 Antworten

Akut kannst Du, ohne daß es Dir schadet, Johanniskrauttabletten nehmen. Die sind pflanzlich. Ich nehme sie schon seit ein paar Jahren wegen meiner Depression und sie helfen mir - bei anderen muß das nicht so sein - aber das muß jeder selbst ausprobieren. Mit chemischen Mitteln habe ich persönlich schlechte Erfahrungen gemacht.
Geh in die Apotheke und schilder kurz Deinen Zustand. Ggf. bekommst Du auch Bachblütentropfen und Neroli Taoasis Aromaöl. Hab ich neulich beides benutzt, als es mir richtig schlecht ging - es half mir.

Viele könnten nun sagen, daß pflanzliches Schwachsinn ist, aber ich kann nur dagegen halten, daß es bei mir funktioniert - gottseidank. Sonst wäre ich vielleicht auch schon nicht mehr da ...

Es kann aber nur im Rahmen vieler Hilfsmaßnahmen sein. Eine Therapie ist ja schonmal gut, wie Du sie machst ...

Alles Gute und viel Kraft!!!

P.S.: Geh mal raus in die Natur und schalte total ab ... Stadtpark, whatever. Könnte noch ewig schreiben ... aber ... Du schaffst das!!

geht auch johanniskrauttee? ich hatte den mal ne zeitlang genommen, hat zwar etwas geholfen aber nicht wirklich viel. Sind johanniskrauttabletten wirksamer?

0
@Yamainer

Ob die wirksam sind, ist teilweise wohl ne Glaubensfrage - je nachdem, welcher Studie Du glauben willst. Es gibt auf jeden Fall welche, die besagen, daß sie tatsächlich genauso wirksam seien, wie chemische Mittel. Aber das hängt auch von jedem wieder selber ab. Es gibt verschiedene Dosierungen. Ich habe mit 600mg angefangen und habe nun 900mg. Beispielsweise "Laif". Das gibt es sowohl frei als auch in der Variante, daß es Dir Dein Hausarzt verschreiben kann und ich laß es mir inzwischen immer verschreiben - ist bissl günstiger. Und allein die Tatsache, daß man es sich auch verschreiben lassen kann, ist ja schon ein Hinweise darauf, daß die Wirkung wohl nicht völlig aus der Luft gegriffen sein kann ...

Schau auch nochmal in die Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Echtes_Johanniskraut

0

Geh zu deinem Hausarzt, der kann dir zur Überbrückung Medikamente geben. Warum hat dir dein Psychiater nicht gleich ein Medikament verschrieben? Du solltest in dem Zustand auch nicht auf die Uni gehen, das bringt eh nix, kannst dich ja gar nicht konzentrieren. Du brauchst eine Auszeit um zur Ruhe zu kommen. Wenn du deine Medikamente nimmst, bei Antidepressiva ist es so, dass man sie erst ein paar Wochen nehmen muss, bevor sie anfangen zu wirken. Bis dahin bekommt man meistens ein leichtes Beruhigungsmittel zusätzlich. Schau, dass du deine Medikamente schon früher bekommst und mach über Weihnachten eine Auszeit.

Es ist so, er meinte dass die in den weihnachtsferien nicht da sind und ich bei nebenwirkungen keinen ansprechpartner hätte. Kann leider keine Auszeit machen muss in den ferien auch noch lernen.

0
@Yamainer

In diesem Zustand kannst du ja eh nicht lernen. Du musst mal schauen, dass du gesund wirst. Dann versäumst du halt was auf der Uni, kann man alles wieder nachholen. Die Gesundheit ist wichtiger.

0

Ich musste leider schon seit ca 5 Jahren so lernen/zur Schule und Abitur machen. Meine Eltern hätten das nicht zugelassen sonst

0
@Yamainer

Ja aber irgendwann geht es nicht mehr, wenn man nicht rechtzeitig auf seinen Körper achtet.

0

Lass dich von der Uni frei stellen, nimm viel Vitamin C & D zu dir und bewege dich nach Möglichkeit viel draußen, das sollte schon helfen. 

Deinen Symptomen nach kann das aber auch ein Schilddrüsenproblem sein oder bekommst du deswegen schon die Medikamente?

Also ich bin nur in psychologischer behandlung. Ich habe noch weitere Symptome: -ständig verstopfte nase und ohren -nachdem essen bessert sich das kurz -so ein drücken bzw kratzen im Hals -ich fühle meine gefühle nichtmehr richtig z.B kann ich keine wut mehr ausdrücken

0

Problem ist ich schreibe prüfung in 2 monaten muss noch lernen. und jede woche dazu abgaben für die zulassung

0
@Yamainer

Hmm da bin ich mir nicht sicher aber guck im Internet mal nach den Symptomen die die verschiedenen Störungen der Schilddrüse verursachen können, bevor du dich mit Antidepressiva behandeln lässt würde ich das körperliche abklären. 

Naja aber wenns grad nich geht gehts eben nicht, bringt ja auch nichts wenn du dich zwingst das trotzdem zu machen und dann viel schlechter abschneidest als du eigentlich könntest.

0

Ich hab unter diesen Bedingungen mein Abitur auch geschafft und muss halt weiterleben. körperlich wurde schon: Mrt (gehirn), Blutbild, Röntgen, Abstrich gemavht und nichts gefunden. geht seit einigen Jahren so.

0

Ich kann ja nicht einfach sagen "ich bleib jetzt im bett und tu nichts mehr". Meine Eltern würden das nicht verstehen

0
@Yamainer

Schilddrüsenwerte sind im normalen Blutbild leider nicht drin, deswegen bleibt das auch meist sehr lang unerkannt und wird eben unter Depression abgestempelt. Habe selbst ähnliche Probleme und werde mich deswegen jetzt auch nochmal testen lassen da AD's bisher keine wirkliche Besserung brachten.

Nein das sollst du ja auch nicht, nur eben auf dich und deine Gesundheit achten und was dafür tun. Bringt ja auch nichts wenn du dich ewig so weiter quälst und dann irgendwann komplett zusammen brichst.

0

Werde ich von Zeit zu Zeit dümmer?

Hey Leute.

Ich durchlebe momentan eine sehr komische neue Phase. Sonst ist mir alles so leicht gefallen, auch in der Schule. Aber momentan bemerke ich, dass ich immer "dümmer" werde. In der Schule war ich seid Ende der Grundschule niemehr schlecht, hatte letztes sogar Jahr das beste Zeugnis aus dem Jahrgang. Momentan fällt es mir alledings immer schwerer dinge logisch zu lösen oder im Unterricht mitzukommen. Teilweise weiß ich nicht wie ich alltäglich Wörter schreibe oder was mir der Text überhaupt sagen will, den ich vor 10 Sekunden gelesen habe. Zu Hause ist es auch immer öfter der Fall, dass ich etwas tun möchte und ich nach einer Minute im Raum stehe und keinen Plan mehr habe, was ich hier noch gleich wollte. Sonst bin ich eigentlich ein sehr ruhiger Geselle, dennoch drehe ich zurzeit sehr oft auf und bin leicht reizbar. Mein Freundeskreis bemerkt es auch einwenig, da sie mich immer für den Intelligentesten aus der Gruppe halten, wenn wir mal trinken und es kommen eben solche Abstimmungen. Ich konnte sonst deren meist Fragen mit etwas nachdenken und Logik lösen, das klappt allerdings nichtmehr so oft. Ich interessiere mich sehr für das Weltall und schau mir gerne Videos zu den neuen Theorien und Erkenntnissen an. Das verstehe ich komischerweise. Ich kann z.B. die Relativitätstheorie erklären aber kaum mehr einfache geometrische Formeln im Kopf ausrechnen.

Ich vermute, es könnte mit gewissen Dingen zusammenhängen:

-Viel Lernstress und Druck kommt mir momentan entgegen. Ich bin sowas nicht gewohnt, weil ich mich sonst immer Anstrenge und dann alles glatt läuft. Aber es kommt momentan (Abschlussjahr) von allen Seiten. z.B. Vereine, Schule, Ehrenamtlichte Tätigkeiten, Führerschein, Bewerbungen.

-Ich bemerke, dass ich momentan in einer Depression hänge. Das liegt vorallem an der Erkenntnis, dass mir Dinge immer schwerer fallen. Zudem ist meine Stimmung abhängig von meinen geistigen Leistungen und meine Noten sind eben tendenziell schlechter geworden.

-Vor sehr langer Zeit musste ich ADS-Tabletten nehmen und denke mir eben, dass das damit zusammen hängen könnte, weil ich mich eben genauso fühle wie vor den Tabletten in der Grundschule. (Ich war ein sehr schlechter Schüler der es kaum schaffte zu lernen)

-Ich werde sogut wie nie für Leistungen gelobt, sondern nur auf meine Fehler geachtet die ich dann ausbessern soll. Das war sonst nie ein Thema für mich, weil das immer geklappt hat, aber in so einer Phase wäre das doch ganz hilfreich für die Motivation.

Wie gesagt, das sind nur Vermutungen. Schreibt mal ob ihr sowas auch schonmal hattet und/oder Vorschläge, wie man sich da helfen kann.

LG :)

...zur Frage

3 Tage Erbrechen, Durchfall, extreme Erschöpfung, hilfe?

Sonntag früh ging es los mit Durchfall, dann nachmittag hat es angefangen, mir ging es plötzlich extrem schlecht ich war so krass niedergeschlagen. Ich konnte dann nicht mal mehr schlafen, weil ich noch so extreme Kopfschmerzen bekommen habe. Also sonntag auf montag schlaflos. Montag früh direkt zum Arzt, hat mir nur ibuprofen verschrieben, ich war völlig erschöpft, und konnte weder essen noch trinken (sonntag auch schon), nachmittag hab ich dann angefangen den Magen leer zu kotzen. Die Kopfschmerzen gingen weg, die Übelkeit war da, Montag auf Dienstag schlaflose Nacht Nummer 2. In der Nacht 5 - 6 mal wässrigen Durchfall dann gehabt. Am dienstag nochmal zum arzt. Diesmal perenterol verschrieben bekommen und Elotrans Pulver. Nachmittag musste ich dann wieder kotzen. Ich war so extrem erschöpft, seit sonntag nichts richtig essen und trinken nur kotzen und durchfall und nicht mal schlaf. Vor lauter erschöpfung hab ich von dienstag auf mittwoch dann 11 Stunden geschlafen. Mittwoch war die übelkeit auf einmal weg, auch kein Durchfall mehr. Dafür geh ich nur noch wie ein 90 Jähriger alter Mann, meine ganzen Muskeln tuhen extrem weh, das aufstehen fällt mir sehr schwer, ich fühle mich wie von einen lkw überfahren. Ich dachte aber das schlimmste ist überstanden, habe tagsüber wieder bisschen wasser und tee trinken können, zwieback gegessen bis 20:30 Uhr. Plötzlicher Übelkeitsanfall, und wieder alles ausgekotzt. Dann ins Bett und ca. 4 Stunden geschlafen, sehr schlecht aber wegen übelkeit, wenn ich liege ist es schlimmer mit der Übelkeit, jetzt sitze ich hier und weiß nicht was ich noch tun soll, wie lang mein Körper das noch mit macht, ich will einfach nur wieder essen und trinken können ohne kotzen ich hab das gefühl ich sterbe demnächst durch erschöpfung oder weiß ich nicht was ich will nicht mehr kotzen hilfe

...zur Frage

Geistig Abwesend?

Ich (m/16, Vegetarier) fühle mich in Phasen (3 bis 10 Tage; ca. alle 2 bis 3 wochen, aber unregelmäßig) oft geistig abwesend, als wäre meine gesamte Umgebung nur ein Traum. Ich reagiere dann langsam und bin etwas vergesslich. Diese Symptome merke ich bereits seit ungefähr zwei Jahren, sie werden aber stärker.

Weiß jemand woran das liegen könnte, und was ich dagegen tun kann?

...zur Frage

Fühle mich so schrecklich müde und geistig abwesend seit längerem!

Ich bin so schrecklich müde besonders in der letzten Zeit. Klar ist man zu dieser Jahreszeit müder aber das ist irgendwie schon übertrieben, da ich heute sogar beim Auto fahren Angst hatte einzuschlafen da ich meine Augen kaum offen halten konnte (hab aber auch Heuschnupfen). Naja ich schlafe genug aber fühle mich trotzdem so müde und geistig abwesend. Kann mich in der Schule gar nicht mehr konzentrieren. Außerdem fühle ich mich nur noch deprimiert. Das ganze geht schon länger so. Hilfe! Ich bin fast 19 Jahre

...zur Frage

Was ist los mit mir? Geistig abwesend?

Hallo. Ich fühle mich seit einigen Tagen total komisch. Es ist schwer zu erklären. Ich bin den ganzen Tag über geistig abwesend, zumindest haben mich Freunde darauf hingewiesen, dass ich so wirke. Ich fühle mich wie in Watte gepackt, nehme manche Geräusche und Sachen nur beiläufig wahr. Wenn ich einem Menschen (z.B. Lehrer) zuhöre, kann ich ihm nach ein paar Wörtern nicht mehr folgen. Es fühlt sich so an, als wäre ich in einem Traum gefangen, nichts erscheint wirklich real. So als wäre jemand anderer in meinem Körper und ich bin darin gefangen. Zusätzlich fühlt es sich so an wie wenn man sehr sehr müde ist, das bin ich ja auch irgendwie obwohl ich in den vergangenen Tagen viel zu viel Schlafe. Vielleicht ist das nur eine pubertäre Phase? Aber es ist komisch, dass keiner meiner Freunde so etwas je hatte. Unter anderem spüre ich an den Händen keinen richtigen Schmerz mehr, das ist dann nur ein leichtes Ziehen oder wie eine Berührung. Ich habe meinem Bruder gesagt, er soll mich mal zwicken, ganz fest: Die Abdrücke seiner Fingernägel sind noch immer da, aber ich spüre nach wie vor nichts. Heute morgen sah meine Schrift aus wie von einem 11 Jährigen, die Schule war der absolute Horror, einfach weil es sich schlimm anfühlt, wie gesagt, in seinem Körper gefangen zu sein. Mich nervt es sehr, ich will dass es aufhört. Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Motivation für Sport bekommen?

Hallo alle zusammen, ich habe im letzten Sommer angefangen Sport zu machen (Kraftsport, Joggen, ab und zu schwimmen etc) und am Anfang war die Motivation riesig. Ich habe mehrmals die Woche trainiert. Nach 2 Monaten wurde ich dann 2 Wochen lang krank und da konnte ich nicht trainieren. Ab dann hab ich nur ab und zu trainiert, die Motivation verschwand auf einmal, dann hab ich wieder angefangen regelmäßig zu trainieren und nun wieder dasselbe. Es ist kalt, ich bin zu müde... außerdem bin ich irgendwie geistig nicht ganz auf der Spur. Ich habe derzeit viel Stress im Privatleben und bekomme sportlich dementsprechend nichts mehr hin... Mit der Kälte kann ich ja noch klar kommen, aber ich kann selten klar denken. Bevor ich jetzt zum Therapeuten renne frage ich lieber hier wie ich mich wieder motivieren kann :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?