Keine Kraft zu essen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst bei Deiner Therapie unbedingt alles genau so schildern, wie Du es hier gemacht hast! Du musst die richtigen Medikamente bekommen, sonst wird sich nichts ändern! Wenn Dein Therapeut denkt, mit Dir ist alles O.K., was soll er Dich groß therapieren? Du musst dort alles schildern, wie es in Dir aussieht - hier kannst Du es ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch kannst du das Essen auch pürieren.

Mit mir kannst du jederzeit reden!!! Schreib mir einfach!
Rede mit jemanden drüber, das hilft und Versuch währenddessen zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarinasye2010 09.10.2016, 19:22

Ich weiß garnicht wo man jemandem
eine
Nachricht schreiben kann. :-/

0
Lissichen 09.10.2016, 21:12

Ich leider auch nicht, mal schauen ob es klappt.

0

Wichtig ist das du jemanden hast mit dem du immer über deine Probleme reden kannst (zB eine gute Freundin/ guter Freund) es gibt auch online Leute die das selbe Problem haben und sich gerne austauschen! Und wegen dem Essen: ich kenne das! Aber man sollte es sich niemals "erzwingen" eher mit kleinen Mahlzeiten anfangen ! Am besten sogar etwas was du so richtig magst! ZB Toast mit einer Scheibe Käse oder was auch immer! Und langsam und in Ruhe kauen ! Dann hast du auch nicht später Magen Probleme wie ich :$ Stress ist das schlechteste für den Körper überhaupt! Stress abbauen kann man durch Sport, Yoga oder sogar Video spiele (ps4 ego shooter oder so) dadurch Baue ich meinen Stress ab xD Ich wünsche dir gute Besserung (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich kenne das. Hab auch Selbstmordgedanken und alles was halt dazu kommt. Mir ist aufgefallen das ich auch, warum auch immer, nur noch ganz wenig esse und mich sofort voll fühle. Es gibt Tage das esse ich GAR NICHTS und am nächsten Tag, hab ich trotzdem kaum Hunger. Ein Mensch der schnell abnimmt bin ich auch noch. Früher als ich täglich süßes und haufen ungesundes gegessen habe, hab ich nie zugenommen. Schau dir mein Bild an, ich bin 18 und sehe aus wie 15-16 und wiege nur 56-58 kg. Hab etwas sport gemacht, durch die leistung, hatte ich dann etwas mehr hunger.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarinasye2010 09.10.2016, 20:10

Dann geht's dir ja ähnlich wie mir😞

1

Auf keinen Fall darfst Du stopfen. Viele kleine Mahlzeiten sind da angebracht.

Ist schon mal überprüft worden, ob da nicht organische Schäden vorliegen? Diabetes, Nieren- oder Leberschäden können einen am Essen hindern. Aber auch eine massiv gestörte Darmflora. Stress kann organische Schäden hervorrufen. Organische Schäden können aber auch verstärkt Stress verursachen. 

Können organische Schäden ausgeschlossen werden, ist eine Kur oder ein längerer Erholungsurlaub angebracht. Auch Sport, wie Radfahren und Schwimmen, Wanderungen usw. sind gut um zur Ruhe zu kommen und Stress besser zu bewältigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann versuche, dass Du zumindest Suppe zu Dir nimmst.

Kraftsuppe, Hühnersuppe, .......

Und dann tauchst Du dort Brot ein, ist dann schön weich und lecker!

Zum reden hast Du hier ja bereits viele Angebote bekommen, nutze diese, sind ja auch Frauen dabei, was für Dich bestimmt besser und angenehmer ist.

Gute Besserung, alles wird (hoffentlich) wieder gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise passt das gar nicht zu Deiner Frage, was ich jetzt schreibe....

ABER.

Es kommt mir gerade in den Sinn....

eine meiner weiblichen Bekannten ist auf dem "Esoterik-Tripp".....

( sie ist auch um die 60, so wie ich....)

für ALLES hat sie eine Erklärung, was ich erst etwas belächelte... aber mittlerweile denke ich .. so pauschal ausgedrückt.... : "Es ist etwas dran"....

Und in Deinem Fall kommt mir der Gedanke in den Sinn:

"Schwindsucht"

blöd, oder ?

ja....

ABER... wenn ich es jetzt mal anhand des Gedankengutes überlege, das mir meine Bekannte so vermittelte...... dann kommen mir folgende Überlegungen.....

Schwindsucht = die Sucht ( Suche) danach... einfach zu "verschwinden"

gibt es etwas in Deinem Leben... wo Du manchmal denkst:

"am liebsten wäre ich einfach weg .. also quasi "verschwunden"... ?

SOLLTE es so sein dann könntest Du Dir die körperlich/psychischen Wechselwirkungen zwischen:

"am liebsten wäre ich entschwunden"... und der "Kraftlosigkeit beim Essen"....

sicher ganz gut selbst erklären.....

____________________________________________________________

btw... das betrifft jetzt NICHT DICH... aber ich mag es gerne erwähnt haben....

SOWAS gibt es im Umkehrschluss wohl auch....

Eine Mensch möchte wichtig sein... sich "Gewicht" verschaffen....

Was könnte die psychisch/körperliche "Wechselwirkung" sein ??

---> jemand (fr)isst sich "Gewicht" an... um eine "(ge)wichtige" Person zu sein....

OK, sorry. ich bin überhaupt nicht qualifiziert dazu, DIR irgendeinen Ratschalg zu geben...

.. auch Rat"schläge" sind ??

Ja.. sind "Schläge"....

Das will ich keinesfalls tun... aber meine spontanen Gedanken dazu....

.. die wollte ich gerne äußern.....

Bitte um Verzeihung.....!!.. ich will echt ! Niemandem zu nahe treten... weder den Übergewichtigen, die das lesen.... noch den Menschen, die sich schwer tun.... Nahrung aufzunehmen.....

nochmal:

ICH selbst bin nicht qualifiziert... aber durch die zahlreichen Gespräche mit meiner esoterischen Bekannten.... kommen mir mittlerweile selbst manchmal solche Ideen und "Verknüpfungen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?