Keine Kostenrückerstattung, obwohl dem Schüler verboten wurde mit auf Englandfahrt zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine staatliche Maßnahme muss natürlich auch gerechtfertigt sein. Eine bloße Vermutung hiernach reicht (m.E.) nicht aus um einen Ausschluss hiervon zu rechtfertigen . Ich empfehle hier zunächst einen Anwalt aufzusuchen und entsprechend - falls es von Nöten ist über PZKH oder Beratungshilfe vom Amtsgericht - eine Beratung einzuholen. Dennoch gibt es für deine Fragen auch bessere Foren, die sich konkret mit Rechtsproblemen wie diesen beschäftigen und zudem auch kostenlos zur Verfügung stehen und von kompetenten Anwälten innerhalb kurzer Zeit beantwortet werden. Bezüglich der Rückerstattung, sollte es dennoch nicht zur Fahrt kommen werden dir natürlich auch Wege offen stehen - so glaube ich auch hier gute Chancen zu sehen......


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Zimmer und die Anreise sind gebucht, daher gibts nix zurück. Wenn die Annahmen Deiner Lehrer berechtigt sind, dann ist das nachvollziehbar.

Wenn ein Schüler von einer Klassenfahrt ausgeschlossen wird, dann entscheidet das nicht ein (1) Lehrer alleine sondern ein paar Lehrer zusammen. Eine Entscheidung mit einer solchen Tragweite will und sollte kein Lehere alleine treffen.

Habt Ihr denn eine Reisertücktrittversicherung abgeschlossen? In der Gemeinschaft oder jeder Teilnehmer für sich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
13.07.2016, 17:45

Oh Mann, Soche Versicherungen zahlen bei schwerer Erkrankung oder Tod des Reisenden, bzw. eines nahen Angehörigen!

Ganz gewiss aber nicht, wenn ein Schüler, aus welchen Gründen auch immer, von einer Klassenfahrt ausgeschlossen wird.

0
Kommentar von troublemaker200
13.07.2016, 18:08

Für Standard Reiserücktrittversicherungen trifft das zu, aber wenn es um Schülerreisen geht ist das anders. Entweder man bucht bei seiner privaten RRV diese Option dazu, oder die Schule hat bereits eine RRV abgeschlossen für alle dann könnte die greifen. Die zahlt übrigens auch wenn man gebucht hat und dann nicht versetzt wird.

0

Das liegt höchstwahrscheinlich daran das sie schon alles für dich gebucht haben ( Flug ,Unterkunft ) und da sie dich kurzfristig ausgeschlossen haben, keine Rückerstatung bekommen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 6eats
12.07.2016, 22:30

Ich hab gefragt ob die das legal machen könn. Vorallem so kurzfristig kommt mir das komisch vor weil ich mir in letzter Zeit nix geleistet hab. 

0

Meiner Meinung nach absolut illegal. Selbst dann, wenn ihre Vermutung berechtigt wäre, hätten sie es sich früher überlegen müssen.

Einzige Ausnahme: Du wärst erst ganz kürzlich mit solchem Mist aufgefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
12.07.2016, 22:22

Die Gründe bleiben uns verborgen. Und früher wussten sie das nicht?

0

Nimmst du denn Drogen? Wenn nein, würde ich nochmal mit dem Klassenlehrer reden oder mit dem Vertrauenslehrer. Wenn alles nichts bringt mit dem Rektor.
Und im Ernstfall einfach Sachen packen und in den Bus Richtung England einsteigen.
Ohne Beweise dürfen die dich auch nicht ausschließen.
Außer du hast natürlich wirklich was verbockt, dann bist du selber schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was eine doofe Aktion von denen... Ich finde sie hätten dir viel eher davon berichten müssen, geh am besten zu einem Anwalt und frag ihn was zu tuen ist, 500 Euro aus dem Fenster rausschmeissen kann es ja nicht sein. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist legal. Für dich ist das Ganze ja auch schon mitbezahlt worden. Die können sich das Geld nicht wieder aus den Rippen schneiden und du wirst nicht grundlos ausgeschlossen worden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
12.07.2016, 22:23

Die Gründe bleiben uns verborgen. Und früher wussten sie das nicht?

0

Was möchtest Du wissen?