Keine Hausaufgabenhilfe, Physik, Beschleunigung, Reibung!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

> und hab einfach keinen Plan

was man daran sieht, dass Du

a) irgendwelche Zahlen ohne Rücksicht auf die Einheiten verrechnest, um hinterher die - obendrein falsche - Einheit an das Ergebnis ranzuhängen

b) Du offensichtlich mehr der falschen Einheit (für Geschwindigkeit) glaubst als der Gleichung, derzufolge Du doch eine Beschleunigung ausrechnen wolltest.

c) die Reibungskraft (in der Aufgabe hatte die bestimmt noch eine Einheit!) einfach unter den Tisch hast fallen lassen.

Die Lösung ist einfach: Beschleunigungskraft = Schubkraft minus Reibungskraft. Beschleunigung = Beschleunigungskraft durch Masse. Und bei der Rechnung immer schön die Einheiten mitführen.

Das löst zwar diese eine Aufgabe, aber nicht Dein Physik-Problem. Dafür brauchst Du dringend Nachhilfeunterricht. Je länger Du wartest, umso größer die Lücken, also kümmere Dich gleich darum.

Ein genereller Tipp:

Alles wird viel einfacher, verständlicher wenn Du immer die Einheiten mitrechnest (frage mich, warum das immer wieder der selbe Fehler ist, den alle in Physik machen).

Dann hast Du übrigens auch meist gleich eine Kontrolle, ob Deine Rechnung richtig war, und musst Dir i.A. viel weniger Formeln merken.

Also schreib' mal statt N (was?), hinter alle Zahlen die richtige Einheit, und dann denk noch mal in Ruhe drüber nach...

Pass mit deinen Einheiten auf du teilst Newton durch kg nicht kg / kg

In der Angabe fehlt die Einheit für die Reibkraft.

Du musst von der ausgerechneten Schubkraft noch die Reibkraft abziehen bevor du durch teilen mit der Masse auf die Beschleunigung kommst.

Was möchtest Du wissen?