Keine gültige IP am zweiten Router?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Beschreibung tönt soweit richtig. Ich nehme an, dass die IP-Adresse des DLink selbstverständlich im gleichen Subnetz liegt, nur halt ausserhalb des im ersten Router konfigurierten DHCP-Bereichs.

Von da her kommen mir nur folgende mögliche Fehler in den Sinn:

  • Der DLink darf natürlich nicht per WAN-Port, sondern muss mit einem LAN-Port an den Powerline Adapter angehängt werden.
  • Hast du die Powerline-Verbindung schon mal getestet - z.B. mit einem PC oder Laptop, sodass sichergestellt ist, dass diese auch funktioniert?
  • Letzte Fehlerquelle wäre allenfalls die WLAN-Konfiguration -> diese müssten wir getrennt anschauen (obwohl man da ja nicht so viel falsch machen kann).
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gruenerakete
05.05.2016, 08:31

Vielen Dank zunächst für eure Antworten! Meine Versuche scheitern weiterhin an dem IP-Problem am zweiten Router. Ich wähle mich übers WLAN ein, schalte dann Updnp ab, Router startet neu. Ich wähle mich wieder ein, ändere die IP im D-Link in 192.168.2.200 (liegt im rchtigen Subnetz des Speedport), Subnetzmaske 255.255.255.0. Dann startet der D-Link wieder neu, ich sehe sein WLAN-Signal auch über mein Handy, kann mich aber mit dem Hinweis "Es konnte keine gültige IP bezogen werden" nicht ins Netz einwählen. Das alles passiert, ohne dass der D-Link an irgendein Netzwerk per Kabel angeschlossen ist. Welche IP kann ich dem D-Link denn geben, die er dann auch akzeptiert?!

0

Der 2. Router muss zwingend als Accespoint konfiguiert werden mit DHCP! . als Gateway muss der 1. Router eingetragen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suessf
04.05.2016, 16:24

Sorry aber: Selig die Armen im Geiste - nur sollten sie hier schweigen!

1

Was möchtest Du wissen?