keine gesichter -> giorgio de chirico

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die "manichini" sind Gliederpuppen, die Maler benutzen, also ein stark abstrahiertes Modell eines menschlichen Körpers in der Form einer kleinen bis lebensgroßen Holzpuppe mit voll beweglichen Gliedmaßen. Lies dir mal den Wikipedia-Artikel über de Chirico sorgfältig durch, da wird erklärt, wie sich sein Kunststil wandelt und er sich auch zeitweise selbst kopiert. Hier kannst du das auch gut sehen (einfach die Jahrzehnte links anklicken):

http://www.fondazionedechirico.org/opere/pittura-2/1908-10/?lang=en

Einige Kunsthistoriker haben behauptet, dass er ein schlechter Zeichner war und deshalb keine Gesichter malte. Aber am Werkverzeichnis im Link von > andreasolar siehst du, dass das nicht zutrifft.

Was möchtest Du wissen?