keine geld mehr bis zum ende des monats

18 Antworten

Du solltest formlos einen Vorschuss auf das ALG2 vom Feb. beantragen. Eine kurze Begründung (Geld verloren...) sollte dabei sein. Einen aktuellen Kontoauszug solltest du dazu mitnehmen. So kannst du 50-100€ "Vorschuss" bekommen, der dir allerdings (im Antrag vorschlagen!) in drei bis fünf Monatsraten wieder von den laufenden Leistungen ab gezogen wird. Ein Haushaltsplan ist nützlich, denn wenn das öfter vorkommt könnte es passieren, dass du nur noch Gutscheine anstatt Bargeld bekommst.(Sog. unwirtschaftliches Verhalten) Viel Glück und eine Arbeit die dich auch ernährt, wünsche ich dir!

Es wird oft gefragt wie es mit Vorschuss / Vorläufiger Leistung aussieht, wenn man keine Mittel hat.

Dazu, kurz und knapp folgender Gesetzestext.

SGB I (Sozialgesetzbuch (SGB) Erstes Buch (I) -Allgemeiner Teil -

$ 42 Vorschüsse

(1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßen Ermessen bestimmt.

Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

(2) Die Vorschüsse sind auf die zustehende Leistung anzurechnen. Soweit sie diese übersteigen, sind sie vom Empfänger zu erstatten. § 50 Abs. 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.

(3) Für die Stundung, Niederschlagung und den Erlaß des Erstattungsanspruchs gilt § 76 Abs. 2 des Vierten Buches entsprechend.

§ 43 Vorläufige Leistungen

(1) Besteht ein Anspruch auf Sozialleistungen und ist zwischen mehreren Leistungsträgern streitig, wer zur Leistung verpflichtet ist, kann der unter ihnen zuerst angegangene Leistungsträger vorläufig Leistungen erbringen, deren Umfang er nach pflichtgemäßen Ermessen bestimmt. Er hat Leistungen nach Satz 1 zu erbringen, wenn der Berechtigte es beantragt; die vorläufigen Leistungen beginnen spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

(2) Für die Leistungen nach Absatz 1 gilt § 42 Abs. 2 und 3 entsprechend. Ein Erstattungsanspruch gegen den Empfänger steht nur dem zur Leistung verpflichteten Leistungsträger zu.

§ 47 Auszahlung von Geldleistungen

Soweit die besonderen Teile dieses Gesetzbuchs keine Regelung enthalten, sollen Geldleistungen kostenfrei auf ein Konto des Empfängers bei einem Geldinstitut überwiesen oder, wenn der Empfänger es verlangt, kostenfrei an seinen Wohnsitz übermittelt werden.

Ich hoffe der Tip kann eine erste hilfreiche Information sein.

M. f. G. Michael

2 wochen ohne essen ist zwar generell möglich, aber ich würde dir doch eher empfehlen irgendwo essen zu "schnorren". in manchen städten verteilen einige märkte lebensmittel, die sie sonst wegwerfen würden, an bedürftige.

hast du nicht mal mehr ein paar cent? wenn doch kauf dir nudeln, kartoffeln, reis eben billigste grundnahrungsmittel..die machen satt und in deinem fall müsste es dann eben ohne beilagen gehen.

Wenn Du auf die Schnelle keinen zusätzlich Job auftreiben kannst, wird Dir wohl der Weg zum Sozialamt nicht erspart bleiben.

In Deutschland muss niemand verhungern.

Was möchtest Du wissen?