Keine Gehaltsangabe im Arbeitsvertrag

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ein Tarifvertrag zu Grunde liegt, müssen nicht Anzahl der Urlaubstage und Höhe des Gehalts nochmal im Vertrag stehen.

Der AN hat das Recht, den geltenden Tarifvertrag beim AG einzusehen. Den Urlaub kannst du also dort nachlesen. Zur Eingruppierung müßte der TV anhand deiner Berufsbezeichnung oder des Tätigkeitsmerkmals schon keinerlei Spielraum für irgendwelche Interpretationen lassen, dass auf die Angabe einer Vergütungsgruppe im AV verzichtet werden könnte.

Ich würde als AN darum trotz Bezug auf den TV auf Angabe der Vergütungsgruppe im Arbeitsvertrag bestehen.

dann ist es kein richtiger a-vertrag, sondern ein gummi-vertrag lass dir doch den üblichen firmentarif zusenden, was dir zusteht ansonsten würde ich diesen nicht unter schreiben

Je nach Branche gibt es einen Mindestlohn. Gesetzl. Urlaubsanspruch wären 24 Werktage... Wenn du nach Tarif angestellt wirst, schau doch einfach mal im entsprechenden Tarifvertrag nach. Den müsstest du zum einen ausgehändigt bekommen, zum anderen müsste er auch im I-Net zu finden sein ...

Im Arbeitsvertrag müsste stehen, um welchen Tarifvertrag (die genaue Bezeichnung) es sich handelt...

Letztlich ist beim Gehalt nach Tarif deine Ausbildung und deine Berufserfahrung ausschlaggebend...

Was möchtest Du wissen?