Keine Gehaltsabrechnung - hab ich einen Nachteil?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Arbeitgeber ist vom Gesetz her zwingend verpflichtet, Dir eine Abrechnung über Dein Gehalt auszustellen; so steht es in der Gewerbeordnung GewO § 108 "Abrechnung des Arbeitsentgelts" Abs. 1:

Dem Arbeitnehmer ist bei Zahlung des Arbeitsentgelts eine Abrechnung in Textform zu erteilen. Die Abrechnung muss mindestens Angaben über Abrechnungszeitraum und Zusammensetzung des Arbeitsentgelts enthalten. Hinsichtlich der Zusammensetzung sind insbesondere Angaben über Art und Höhe der Zuschläge, Zulagen, sonstige Vergütungen, Art und Höhe der Abzüge, Abschlagszahlungen sowie Vorschüsse erforderlich.

Die Abrechnung muss er nicht für jeden Monat ausstellen, aber immer dann, wenn sich Änderungen gegenüber der letzten ordnungsgemäßen Abrechnung ergeben haben (Abs. 2 dieses Paragraphen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast Du ja schon ein paar gute Antworten.

Fakt ist, falls Du für irgend eine Angelegenheit einen Gehaltsnachweis benötigst, wird Dir Dein Arbeitgeber auf Wunsch einen ausstellen. Das weiß der doch alles!

Und wenn sich in Deinem Arbeitsverhältnis etwas ändert, kannst Du auf jeden Fall eine Abrechnung verlangen, ohne dass Dein Chef Dir das übel nimmt! Solche Sachen braucht man nun mal für seine Unterlagen und auch das weiß Dein Boss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem kommt wenn du z.b eine Wohnung mieten möchtest und der Vermieter nach einem einkommensnachweis fragt. Genauso wenn du mal was finanzieren möchtest. Kannst dann keine Auskunft geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns bekommt man nur eine Gehaltsabrechnung wenn sich etwas ändert. Wenn dies nicht der Fall ist bekommt man auch keine Abrechnung. Find ich zwar doof aber ein Nachteil ist das nicht unbedingt.

Allerdings gar keine zu bekommen ist schon komisch. Weiß aber nicht ob das ein Nachteil ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pn551 15.12.2015, 16:17

Das ist spätestens dann ein Nachteil, wenn man bei der Bank z. B. einen Kredit beantragt oder bei Anmietung einer Wohnung die letzten 3 Abrechnungen vorlegen muß.

0
LonelyBrain 15.12.2015, 16:30
@pn551

Ja aber dann kann man ja bestimmt eine Gehaltsabrechnung verlangen.

0
Familiengerd 15.12.2015, 17:34

Bei uns bekommt man nur eine Gehaltsabrechnung wenn sich etwas ändert.

Und das entspricht ganz genau den Vorgaben der Gewerbeordnung GewO § 108 "Abrechnung des Arbeitsentgelts" Abs. 2:

Die Verpflichtung zur Abrechnung entfällt, wenn sich die Angaben gegenüber der letzten ordnungsgemäßen Abrechnung nicht geändert haben.

1

Was möchtest Du wissen?