Ich bin in einer sehr harten Situation, warum habe ich Keine Freunde?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht gibt es eine Selbsthilfegruppe für Nierenerkrankte, wo du hingehen und neue Kontakte knüpfen könntest

Oder du rufst trotzdem mal alle alten Klassenkameraden an, die dir einfallen und siehst dann, was dabei herauskommt. Man kann sich auch täuschen, manch einer hat keine "Zeit" und wenn man sich dann selbst meldet, freut sich das Gegenüber und der Kontakt lebt auf

Mir würde noch das Internet einfallen, um Gleichgesinnte zu finden, du bist ja vielseitig interessiert, und bestimmte Foren treffen sich auch ab und zu in der Realität

Wenn du auch Sport machst und Auto fährst, solltest du einfach versuchen aktiv auf Leute zuzugehen. Oder du belegst einen Kochkurs oder einen Tanzkurs, einfach um wieder unter Leute zu kommen. Oder in einen literarischen Kreis, wenn dir das liegt - eine Lesung eines Autors - hier sind die Leute meist sehr offen für Gespräche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Erkrankung und Deine Situation tut mir sehr leid. Das ist mehr als schwer, damit zurecht zu kommen. Bist Du an die Wohnung gebunden, da die Maschine lebensnotwendig für Dich ist? Oder kannst Du auch zeitweise rausgehen? Abgesehen von der Dialyse? Doch ich lese, dass Du zeitweise auch draußen bist.

Für Dein Umfeld bzw. für Freunde ist es oft nicht leicht mit einer derartigen Situation umzugehen. Trotzdem denke ich, dass Besuche ruhig stattfinden könnten auch wenn Du keine Partys veranstalten kannst. Schade, dass sich alle zurückgezogen haben.

Leider weiß ich auch keinen guten Rat, wie Du in Deiner Situation an neue Kontakte kommen könntest, da Du ja an die häusliche Umgebung gebunden bist. Und zwischenmenschliche Kontakte sind ja lebensnotwendig.

Könntest Du so etwas nicht mit Deinem Therapeuten besprechen? Vielleicht kann er Dir raten, wie Du am besten vorgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaniiGGa2
01.01.2016, 12:55

Ja, ich würde an deiner Stelle auch unbedingt mit deiner psychologischrn Betreuung sprechen!

0
Kommentar von DaniiGGa2
01.01.2016, 12:56

Und wenn du erst in 2 Monaten deinen nächsten Termin hast, such dir für dich nächsten Tage einen Neuen

0
Kommentar von XtpdaX
01.01.2016, 13:01

Ich habe im Ort ein Dialysezentrum. Ich bin Montag, Mittwoch und Freitag von 6 Uhr bis 12 Uhr in der Dialyse. Die restliche Zeit kann ich machen was ich will (im Rahmen meines Allgemeinzustand)... Mein Allgemeinzustand ist sehr gut.. bin belastbar, mache Sport. Fahre sogar Auto. Wenn ich wegfahren möchte dann nur als Tagausflug oder übers Wochenende.. Aber mehrere Wochen muss ich in der jeweiligen Stadt ein Dialyezentrum finden, die mich als Gast aufnehmen... Es muss aber mit der Krankenkasse abgesprochen werden. Urlaub geht schon aber nicht so einfach und spontan^^ Ich habe zum Beispiel vor dieses Jahr nach Hockenheimring zureisen.. Konzert. In 2015 war ich in Berlin auf dem Konzert... wie gesagt nur als Tagesausflug... Wie gesagt nur alleine auf dem Konzert^^. Ich habe zurzeit das Auto noch.. Finanziell gehts noch! Aber weiß nicht wie lange

0

Tut mir sehr leid für dich! :(
Ich habe schon einige Leute mit gleichen Einschränkungen kennengelernt. In meiner Nähe gibt es sogenannte "trio", das heißt Treffpunkt Im Ort. Dort treiben sich jegliche Leute rum, von jung bis alt, von vollkommen gesund bis Leuten mit einer tetraparese. Dort hat bis jetzt jeder Freunde gefunden, es herrscht einfach eine tolle Atmosphäre weil alle gleich behandelt werden und alle Probleme in den Hintergrund gekehrt werden. Man kann dort zB. Billiard spielen, Musik hören und machen, einfach nur reden und entspannen und sich natürlich auch zum Fußball spielen etc. verabreden.
In deiner Nähe wird es so etwas auch geben, informiere dich mal in deinem Ort bzw in der nächsten Stadt.
Und keine Angst, dort wirst du schnell Kontakt knüpfen können, auch mit Gleichaltrigen, und du musst auch keine Angst vor irgendwelchen Konfrontationen haben. Alle dort haben ein ähnliches Schicksal wie du!
Ich wünsche dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XtpdaX
01.01.2016, 13:49

Ich habe gerade gelernt, dass ich lernen muss mich alleine glücklich zu machen. Sonst geriet man in einer Abhängigkeit, dass man nur mit Freunde glücklich sein kann. Bin gerade dabei und spreche darüber mit meiner Psychologien, beim nächsten Termnin

0
Kommentar von thilo599
01.01.2016, 13:54

Na klar ist das so, soziale Kontakte spielen dabei eine große Rolle :)
Ich glaube aber, dass diese Abhängigkeit nicht so schnell Eintritt, zumindest habe ich in meiner Ausbildung noch nichts darüber gehört ;) Vielleicht wäre ja die Musik für dich eine Möglichkeit.

0

Na, wenn dir die "Deutschen" den Rücken kehren, dann freunde dich doch mit den "Asylanten" an!

Wie wäre es im Rahmen einer ehrenamtlichen Hilfstätigkeit? Sprichst du englisch? Begleite Menschen mit Sprachbarriere bei Amts,- und/oder Arztterminen, hilf ihnen beim Ausfüllen von Anträgen, bei der Wohnungs,- und Arbeitssuche.

Dann kommst du unter Menschen, tust etwas Sinnvolles und Gutes und die Freundschaften, die entstehen dann von ganz alleine, das kannst du mir glauben.

Als HEP kennst du doch das Problem mit der mangelnden Empathie "Behinderten" gegenüber, und als jetzt selber "Behinderter" erfährst du sie sogar am eigenen Leib.

Die bestehende Sprachbarriere zwischen "Asylanten" und "Deutschen" ist auch nichts weiter als eine Behinderung- im Sinne der Definiton von Behinderung im Wortsinn.

Gestern hatte ich ein ganz tolles Erlebnis!

Im Rahmen meiner Arbeit hat mir ein Ehrenamtlicher im Nachtdienst "Schützenhilfe" geleistet. Ein Rentner ohne Erfahrung im Umgang mit Flüchtlingen oder Securitydiensten.

Und nach wenigen Stunden sagte er zu  mir: Jetzt muss ich mir selbst eingestehen, dass ich VOR- Urteile gegenüber den Asylanten hatte, aber die sind ja alle ganz nett. So freundlich und aufgeschlossen, und die Kinder sind so toll! Und auch die Security, ich habe immer gedacht, das sind brutale Schläger, aber die sind richtig umgänglich und hilfsbereit! Also, dass das hier so eine tolle Atmosphäre ist, das hätte ich nicht geglaubt...

Tja...so wie du kommst gegangen, so wirst du empfangen...!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst schon neue Freunde finden, keine Sorge. Entweder in echt oder über soziale Netzwerke!
Ausserdem würde ich persönlich nicht mit Leuten befreundet sein wollen, die einen einfach hängen lassen ;)
Keine Freunde ist besser als falsche .... Mach dir nicht zu große Sorgen das wird schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das sehr beschissen von deinen 'Freunden'. Hast du überhaupt keinen Kontakt mehr zu irgendwelchen Freunden? Auch wenn sie nicht in der Nähe sind, kannst du ja wenigstens mit ihnen schreiben/telefonieren. Versuch vlt mal deine Schulfreunde zu finden/kontaktieren. Dafür wäre whatsapp vorteilhaft, weil du von SMS geredet hast. Heute benutzt das so gut wie niemand mehr... Oder zumindest die jungen Leute. Des weiteren könntest du neue Freunde suchen, z.B auf Facebook oder jmd der gleiche Hobbys hat, Verein usw., oder Leute mit ähnlichem Schicksal. Du kannst ja deinen Arzt/ Psychologen fragen ob er das organisieren könnte, dass du andere Patienten kennen lernst. Was Facebook betrifft, brauchst du keine Vorurteile haben, dort kann man echt Freunde finden! Ich spreche aus Erfahrung, da ich obwohl ich noch zur Schule gehe und auch keine sonstigen Einschränkungen habe, kaum Freunde hab & dadurch in die online Welt eingetaucht bin und dort viele Schreibfreunde gefunden hab (vor allem durch Fb). Die schreibst du dort an und nach bisschen smalltalk frägst du nach der Nummer und schreibst auf Whatsapp weiter. Außerdem gibt es viele Gruppen auf Fb, die whatsapp-gruppen organisieren (z.B Addbörsen, Whatsapp). Also wie gesagt durch Facebook hab ich viele Internetfreunde kennen gelernt und sogar einige die weiter weg wohnen besucht. Du brauchst auch nicht schüchtern sein. Aber damit du chatten kannst brauchst du whatsapp und falls du kein Smartphone hast, würde ich dir raten eins zu kaufen, da alle jungen Leute eins haben und keiner mehr SMS schreibt. Es muss nicht das teuerste sein, spar ein bisschen und man kann schon welche ab 150€ kaufen.
Was deine Eltern betrifft, könntest du doch öfter mit ihnen telefonieren, um dich nicht einsam zu fühlen (oder andere Verwandte)
Ich wünsche dir viel Erfolg, lass den Kopf nicht hängen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XtpdaX
01.01.2016, 13:38

danke, bei Facebook bin ich schon in einer Dialysegruppe... Leider wohnt bloß keiner in meiner Nähe. Habe schon nachgefragt... Es wist wirklich so dass ich mit 25 noch kein Smartphone habe sondern nur ein Handy (Sony Ericcson K800I). Du hast mir auf eine Idee gebraucht. Ich mache ja Musik, Gitarre und so.. Vielleicht finde ich auf Facebook eine Gruppe über Musik.. Danke danke

0
Kommentar von Haters69
01.01.2016, 15:02

Kein Problem :)

0

solltest Du aus gesundheitlichen Gründen nicht vermittelbar sein, erhälst Du Grundsicherung und brauchst Dich nicht mehr zu bewerben..

zu Freunden ist zu sagen, Freundschaften bekommt man nicht hinterher geschmissen, man muß sich liebenswert beweisen.. sonst verliert man Freunde

überlege ob Du Deine Erkrankung zum Hauptthema machst, das ist für andere Menschen auf Dauer ein ermüdendes Thema, Freundschaften leben von der gegenseitigen Bereicherungen über gute Gespräche, gemeinsame Unternehmungen usw. 

neue Menschen kannst Du im Sportverein, über die VHS  und anderen Veranstaltungen treffen.. oder Du wirst im Ehrenamt aktiv und beliebt ..

 viel Glück m.l.G. ;)h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XtpdaX
01.01.2016, 14:26

die Grundsicherung ist auch nicht mehr als Hartz Iv. Die Krankheit mache ich nicht zum Hauptthema. bzw.. hatte ich nichtmal die Chance dazu

0

Such dir einen Sport oder irgendetwas wo man andere Leute kennenlernt und versuch so deine Freundschaft aufzubauen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XtpdaX
01.01.2016, 13:08

Fitnessstudio (vor der Krankheit) :-) War ich 6 Monate aber leider zu teuer... 50 Euro Monatlich ist für mich viel... .. Schwimmen im örtlichen Schwimmbad ist ne tolle Idee

0

Was möchtest Du wissen?