Keine Freunde mehr Selbstmordgedanken

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Maladyz,

erstmal möchte ich dir sagen, wie gut ich dich verstehen kann. Icvh befand mcih noch im Dezember in der selben Situation wie du. Hatte solche Gedanken wie du.. Und ich möchte dir jetzt erzählen wie ich es aus dieser blöden Situation heraus geschafft habe. Ob es dir hilft, kann ich nicht sagen. Aber mir hat es sehr geholfen und ich wünsche dir viel Glück, dass es dir auch hilft.

Kommen wir jetzt zu deinen Selbstmordgedanken. Ich weiss, es ist nicht angenehm darüber zu sprechen. Und von vielen wird dir das auch nicht abgenommen. Und es hier im Internet zu schreiben ist, so wenig du es hören willst, keine Lösung. Ich stand damals mit einem Messer in der Hand im Wald, an meinem Lieblingsplatz. Du hast Angst vor Schmerzen, nicht? Du willst sofort tot sein. Das glaub cih dir gern. Der Tod sol schließlich die Erlösung sein.. aber frag dich mal im Ernst: Ist es wirklich die Erlösung? In manchem Fällen schon, wenn man z.B. sehr, sehr dolle leidet. Du leidest auch. Du leidest leise in deinem Inneren. Aber jetzt denk doch bitte mal daran, wie es wäre, wenn du tot wärst. Für DICH wäre es vielleicht gut. Und was ist mit den Menschen, die dich lieben? Was ist mit deinen Eltern? Was ist mit den Menschen, die damals deine Freunde waren? Sie tuen vielleicht so, als ob du ihnen nichts mehr bedeuten würdest, aber mit Sicherheit tust du das! Sie würden trauern, vielleicht nicht so viel wie deine Eltern, aber sie würden es tun. Und deine Eltern, was würden sie ohne dich machen? Willst du ihnen das wirklich antun? Ich hoffe dochmal nicht! Also schlag dir diese Gedanken aus dem Kopf, reiss dich weg vom Pc und geh raus an die frische Luft. Laufe mal eine Runde und blase dir den Kopf frei. Es mag zwar schwer sein, aber du schaffst das. Und denk daran.. ich weiss wie du dich fühlst. Wie nutzlos man sich vorkommt. ,an wünscht sich einfach nichtmehr da zu sein. Man denkt, ohne einen wäre die Welt doch eh besser.. Es gibt Momente in denen viele Kleine und auch große Dinge aufeinander treffen. In solchen Momenten scheint es für dich ncihts Gutes mehr an der Welt zu geben und du willst weg sein. In solchen Momenten musst du stark sein! Das Wichtigste ist, dass du Halt findest! Niemand ist ohne Grund auf der Welt. Ein bekannter von mir, er ist sehr grobmotorisch, sehr schlaksig und nicht gerade eine Schönheit. Er ist sehr kindlich, spielt gerne Brettspiele und Mario Kart. Er ist 19 Jahre alt, egal was wir machen ich schlage ihn. Und wenn ich ihm mit 14 Jharen so stark überlegen bin, sollte man sich schon Gedanken machen. Doch dieser Junge, er ist total nett. Er könnte keiner Fliege was zuleide tun. Und er hat ein Talent, ohne das er sich wohl genauso wertlos vorkommen würde, wie du es jetzt tust. Er spielt göttlich gut Tennis. Selbst mein Vater kann ihn nciht schlagen, und der spielt schon etwas länger. Er kann Dinge mit einem Tennisball anstellen, davon kann cih nur träumen. Und das ist sein Halt. Auch wenn du dein Talent vielleicht noch nicht gefunden hast, hast du eins. Es muss kein Talent sein, mit dem man bei 'Das Supertalent' auftreten kann. Mein Talent sind die Tiere. Ich habe eine sehr enge Bindung zu Tieren. Ich kann sehr gut mit ihnen umgehen, aus ihnen förmlich lesen und es macht mir einfach so unheimlich Spaß ihnen zuzugucken. Kann man meine Bindung zu Tieren sehen oder anfassen? Eher nicht. Aber sie sit da. Und die Tiere waren in dieser Situation eine unglaublich große Hilfe für mich. Du musst nur Gedult haben. Dann wirst du deine Bestimmung finden. Ich drück dir so dolle die Daumen. Sei tapfer, du stehst das durch.

Ich würde weinen, wenn du weg wärst. Kim

Dana1406 19.03.2012, 07:01

Gute Worte, Kim!

0

Ich kann nachvollziehen wie es dir geht . Ich bin vor 3 monaten von Berlin in ein kleines Kaff fast 1000 km weit weg gezogen . Bei mir hat es auch 2 1 /2 Monate gedaueert bis ich mit richtig mit jemanden angefreundet habe . Ich habe auch sehr viele meiner alten Freunde durch keinen kontakt und etc verloren . Aber sie es mal so auch wenn du jetzt zur schule zurueckgehst hast du keine gewissheit dass dir da auch wieder freunde ,, hinterhergeworfen " werden . Sieh es lieber so dass du nach der ausbildung immer noch chancen hast & fuer oberflaechliche Kontakte gibt es sehr viele Chats . Du koenntest dich auch bei jappy.de anmelden da bin ich auch & werde fast taeglich von fremden personen angeschrieben ^^ . & falls was ist ich stehe auch gerne einfach zum chatten zur verfuegung (:

das ist kein grund zum selbstmord! wenn du deine ausbildung erstmal fertig hast, findest du bestimmt wieder leute mit denen du dich in kontakt setzten kannst! oder geh einfach mal in sowelche treffs oder am wochende irgendwo raus. außerdem hast du noch deine familie mit der du auch zeit verbringen kannst und durch sie auch leute kennenlernen kannst! außerdem bist du erst 18, irgendwann wirst du bestimmt eine frau kennenlernen und keine familie haben.. wäre doch schade wenn du das alles jetzt hinschmeißt, nur weil du mit niemanden auf facebook verbinden kannst?

Du bist nicht allein, auch wenn es dir so vorkommt, Mann. Ich selber habe auch keine Freunde mit denen ich am Wochenende Party machen, oder blos nur rumhängen kann. Es ist aber so, dass du geboren bist, um zu leben. Und zwar "leben" nicht für die anderen, sondern für dich ganz allein. Das Leben ist schön. Man lebt sein Leben nicht für jemand anders, nicht für die Freunde. Man lebt das Leben an erster Stelle für sich selber. Du hast in diesem Leben eine ganz besondere Aufgabe zu erfüllen. Auch wenn du es mehrfach versuchen würdest vorzeitig zu gehen, wird dein Leben nicht enden BEVOR du diese Aufgabe erfüllt hast. Das ist Fakt.

Wenn du nicht mehr ohne Freunde sein möchtest, dann musst du raus aus dem Haus. (Facebook sehe ich - ähnlich wie du - als keine wirkliche Option, im "Freundschaften" zu schließen. Man muss die Leute vorher mindestens 1 x in die Augen geschaut haben).

Was du machen kannst?

Der Frühling ist schon da, also raus mit dir! Du kannst dich ja beispeilsweise erkundigen, wann deine ehemalige Fussbalmanschaft ein Spiel hat, dich dort unters Volk mischen und gucken was sich ergibt. Oder geh am Wochenende ins Fitnesstudio. Oder mach etwas "soziales" in einem Krankenhaus, oder halte deine Augen und Ohren auf und biete deine Hilfe an, wenn du hörst, dass jemand Hilfe benötigt. Du wirst merken - das Letztere macht am glücklichsten!

Wenn du tatsächlich so bist, wie ich denke, dann habe ich keine Sorge, dass du die kurze "Durststrecke ohne Freunde" gut überstehst!

Bless You!

.

ich finde hier keine frage, glaube aber, dass du mal wem brauchst, mit dem du reden kannst, dem du dich auch anvertrauen kannst...

besorg dir einfach facebook und adde halt einzelne personen, da baut sich dann ganz von allein was auf, du schaffst das schon

Es kann nicht möglich sein dass du vorher so berühmt warst und jez aufeinmal keine Freunde mehr hast!

Kimbi22 18.03.2012, 17:29

Doch das kann sein. Du hast einfach keine Ahnung..

0

Was möchtest Du wissen?