Keine Freunde! Ich schaff es nicht mich zu ändern! Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

alleine in der Schule sind doch schon viele Leute. Hast du mit niemanden aus deiner Klasse etwas zu tun oder findest du niemanden nett. Jemand der vielleicht auch gerne zockt, lad ihn doch einfach mal zu dir nach Hause ein oder frag ein paar ob sie mal Lust hätten zu einer LAN Party zu dir zu kommen. Oder du probierst eben noch ein paar andere Sachen aus. Wenn du in einer Stadt wohnst gibt es ja sicher viele Vereine oder sogar ein Jugendzentrum in das du einfach mal gehen kannst. Die haben auch viele Angebote und dort lernt man einfach neue Leute kennen. Hab keine Angst dahin zu gehen! Du musst einen ersten Schritt machen und der Rest kommt meist von alleine. Natürlich solltest du dich auch nicht gegenüber anderen verschließen. Wenn du merkst das jemand ähnliche Interessen hast wie du...geh doch einfach mal auf ihn zu und frag ihn etwas dazu. Ich denke du hast sicher noch mehr Interessen als zocken! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch ein anderes Hobby, wenn kein Sport was bringt. Egal was, nur muß es Dir Spaß machen, und Du mußt Ehrgeiz darein setzen können, darin besser zu werden. Geh halt einfach Deine Interessen und Talente mal durch. Bist Du handwerklich begabt oder künstlerisch? Liest Du gern (oder liest Du gern anderen vor), machst Du Musik, gehst Du gern mit Kindern um, irgendwas, oder würdest Du gern dies und das ausprobieren, wenn....? Na, dann ergreif die Gelegenheit, wenn Du eh nix besseres zu tun hast! Wenn Du "Dein Ding" gefunden hast, egal was das ist, finden sich bald Gleichgesinnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das mit der schüchternheit ich habe so eine art sozialphobie das heißt angst vor menschen am schlimmsten ist es wenn ich im mittelpunkt stehe aber es geht ja um dich vllt solltest du dich nicht umbedingt ändern jeder ist so wie er ist wäre ja langweilig wenn alle gleich wären ;) depressionen sind nix schönes das kenne ich auch nur zu gut vllt solltest du zu einem psychologen gehn das ist auch gar nichts schlimmes da machen sie das was du möchtest und wenn du was ändern willst wäre das doch keine schlechte idee du hast jetzt schon iwie zeit verschwendet aber das kann man nicht mehr rückgängig machen ich bin übrigens noch jünger als du ich bin 13 ich hab auch erfahrungen mit psychologen und psychatrien du kannst ja zurück schreiben wenn du magst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir ist es genauso. Die du hast sozusagen die letzten 2 jahre meines lebens beschrieben. wir sind dann wegen dem job meines Vaters umgezogen, und dort waren die leute viel netter. Dort haben mich die leute nicht gekannt, ich wusste was ich falsch gemacht hab, und hab versucht mich zu bessern. Hat auch irgend wie geklappt. Ich treffe mich jetzt zwar wirklich sehr sehr sehr selten mit meinen freunden, aber immerhin hab ich welche. wenns hilft, wechsel die schule, fang neu an, und dann wirst du wahrscheinlich freunde finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ähnliches Durchgemacht und mir geht es ob du es glaubst oder nicht sogar noch schlechter, da ich keine Familie hab und somit nicht mal Menschen um mich rum habe. Schlimm ist das, die einzige Möglichkeit die mir bleibt ist es eine Beschäftigung außerhalb zu finden um mal mit jemand reden zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch einfach einen freund zu finden, dann ergibt sich der rest von alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell dich in der Schule einfach mal zu leuten die du ganz nett findest. Wenn ihr euch ein bisschen angefreundet habt, kannst du sie ja mal fragen, ob ihr euch mal treffen könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei aufgeschlossener und versuch menschen mit gleichen interessen zu finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?