Keine Freunde den man sich anvertrauen kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde ja, besser keine sog. Freunde, als irgendwelche falschen.

Wobei meiner Meinung nach der Begriff Freund der meist missbrauchte überhaupt ist.

Ein echter Freund ist Jemand, der einen nicht nur mag, weil oder trotz man so ist wie man ist sondern auch weil sie selbst so sein können wie sie sind, wenn sie bei Einem sind.

Und krampfhaft nach Freunden zu suchen, bringt nichts. Freundschaft ergibt sich von selbst, oftmals sogar zunächst fast unbemerkt. Bevor du dich mit Menschen umgibst, die kein wirkliches Interesse an dir haben, bleib lieber alleine, das bringt dir mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu^^

Versuch's mal mit Tagebuch schreiben! Hat mir in schweren Zeiten sehr geholfen.

Falls du möchtest kannst' mich mal anschreiben! ;)

Glg ~Trudoe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich (15) habe das auch... habe mich jetzt seit 2-3 jahren damit abgefunden und suche mitlerweile auch keine Freunde da man an meiner Schule niemanden wirklich Vertrauen kann.

Wegen Langeweile habe ich mit dem Designen angefangen und bin jetzt beim Editieren gelandet.

Da können schonmal 50 Stunden für ein 2 min langes video draufgehen :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?