Keine Erinnerungen warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Angst und Stress stören das Gehirn beim Speichern von Erinnerungen - wie auch immer - bin kein Arzt, zeichnet nur ein Hirnareal namens Amygdala auf, ohne, dass Freude, Erstaunen etc. mitgespeichert werden - lediglich die reine Situation als Hergang.

Schmerz und Zorn aber nicht: meine erste Erinnerung an meinen Vater ist: fette Ohrfeige, die mich auf den Rücken schmiss, was mir meine Papahatschl - Schwester einbrachte, die unbedingt petzen rennen musste.

Das habe ich ihr bis heute nicht vergessen, verziehen!

Da war ich ca. 5.

Daran war Amygdala, der sogenannte Mandelkern, Schuld, der die Situation hochlud, um sie bei Bedarf wieder herzeigen zu können, damit ich in Ähnlicher angemessen reagieren soll können: er speichert potentiell gefährliche S. - war später auch immer wieder bitter nötig!

Davon ab, hat jedes Hirn sprich dessen Träger seine eigenen Prioritäten, was sich merkt oder eben nicht.

Ganz klein, ein Lebensgeschichtshäkchen quasi, ist, dass sie sich umbringen wollte, ebenso meine Jugendweihefeier, Schulbeginn...- wollte ich nicht wissen, erleben- abgetan im Mülleimer des Lebens.

Anderes steht dagegen oft in Fettschrift vor meinem inneren Auge..., lG.

Ich würde mir keine Sorgen machen. Du hast es vielleicht in der Situation nicht als wichtig empfunden. 

Ich glaube nicht, dass du ein schlechtes Gedächtnis hast. Das Gehirn kann sich nicht alles merken und es werden Erinnerungen auch gelöscht. Die Frage ist, wie du die Ereignisse damals wahrgenommen hast. Meistens erinnert man sich an starke Gefühle, Ängste, große Freude... warst du aber abgelenkt oder wenn das Ereignis für dich eher unwichtig ohe ohne starke Gefühle verbunden war, dann vergisst du es schneller. Außerdem kommt es auch darauf an, wie oft du an die Ereignisse gedacht hast, sie also im Gedächtnis abgerufen hast. Je weniger, desto verblasster sind deine Erinnerungen.

Das Gedächtnis ist dafür da, unnötige Infos irgendwann zu vergessen und sich nur wesentliche, wichtige Sachen zu merken. Je älter man wird, desto weniger weiß man irgendwann aus der Kindheit. Das geht mir auch so.

Was möchtest Du wissen?