Keine Beitragsnummer bei GEZ?

6 Antworten

Melden musst Du Dich,

Wohnst Du aber nachweislich mit einer anderen Peron in einem Haushalt, braucht der Beitrag nur von einer person dieses Haushaltes gezahlt werden.

Der Nachweis erbringt man durch die Meldebescheinigung.
Ich habe auch 2Jahre mit der Freundin zusammen gewohnt, als Zahlender hat sie die GEZ bezahlt und ich zahlte ihr (der Freundin) dann 50% zurück, da der Betrag pro Haushalt gezahlt und berechnet wird.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Mach dir um die Beitragsnummer keine Sorgen, die wird vom Betragsservice ganz schnell erstellt. Natürlich musst du antworten. Denn die Zahlung der Gebühr ist Pflicht. Oder Du meldest dich über das Formular auf der Webseite an. Die Kosten kannst du dir mit deinem Kumpel teilen. Dass dir die Hälfte von ihm geben.

Du musst sogar antworten, sonst wird das richtig ätzend, die werden Dir immer wieder im Nacken hängen und wenn es ganz schlimm kommt auch noch das Geld haben wollen für die ganze Zeit in der du mit deinem Kumpel zusammen wohnst.

Mein Sohn hatte das in seiner ersten eigenen Wohnung auch nicht auf dem Schirm, er musste alles was angelaufen war zahlen.

Die Beitragsnummer bekommst du mit der Anmeldung.

Rundfunkbeitrag Mutter befreit, ich "müsste zahlen" aber ...?

Hallo. Geht um folgendes. Lebe mit Mitte 20 noch bei meiner Mutter im Haus. (jaja ich weiß aber darum geht's nicht ;) ) geht darum, dass sie sich mittlerweile in Rente befindet und vom Rundfunkbeitrag befreit ist. Die Behörde hat ihr das auch mittlerweile mit einer Dauerbefreiung bestätigt. Damals, als ich noch im Studium war, hat sich die Behörde auch immer regelmäßig bei mir gemeldet woraufhin ich mich immer habe befreien lassen/ respektive angegeben, dass ich kein Gerät besitze höhö (War noch zu GEZ Zeiten) seitdem meine Mutter diese Dauerbefreiung bekommen hat, habe ich nie wieder ein Schreiben mit Aufforderungen o.ä. erhalten. Habe mich darum nie gekümmert, habe immer ganz naiv geglaubt, dass der Haushalt durch ihre Befreiung befreit ist. Durch einen Zufall habe ich jetzt herauf gefunden, dass ich eigentlich zahlen müsste. Als ehrlicher Bürger, der ich bin, würde ich mich auch sofort anmelden. Nur weiß ich 1. nicht wie. Denn es gibt nur Anmeldeformulare wenn man eine neue Wohnung anmeldet. Dem ist ja nicht so. Ich wohne da wo ich immer schon gewohnt habe und 2. habe ich die Befürchtung, dass ich bei jetziger Anmeldung eine große Nachzahlung entrichten muss, da ich schon seit minimum Abschaffung von "GEZ" gutes Geld verdiene.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?