keine Arbeitslosengeld trotzdem neuen Job - nur ein Monat

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast einen neuen Arbeitsvertrag ab 01.08. - Du hast die Kündigungsfrist eingehalten (Arbeitsende 30.06) - es handelt sich um einen Monat zwischen alter und neuer Arbeitsstelle.

Die Sperrzeit ist nicht rechtens.

Wer eine feste Zusage (hier sogar Arbeitsvertrag) oder auch nur nachweislich konkrete Aussichten auf eine neue Stelle hat, hat Anspruch auf Arbeitslosengeld, da bei einer eigenen Kündigung der bisherigen Arbeitsstelle die Arbeitslosigkeit nicht vorsätzlich herbeigeführt wird (LSG Hamburg, Urteil vom 01.02.2012, Az. L 2 AL 49/09).

Würde man in Konstellationen wie der vorliegenden einen Sperrzeittatbestand bejahen, würde man faktisch große Teile des Arbeitsmarktes Arbeitnehmern, die sich in unbefristeten Arbeitsverhältnissen befinden, vorenthalten.

Gegen den Bescheid ist Widerspruch einzulegen und ggf. zu klagen, sollte durch die Widerspruchsentscheidung die Sperrzeit nicht aufgehoben werden.

Auch aus einem zweiten Grund ist die Sperrzeit nicht gerechtfertigt:

Wenn man zu seinem Ehepartner in eine andere Stadt zieht, dient die Aufgabe einer Arbeitsstelle der Aufrechterhaltung der Ehegemeinschaft - diese ist sogar grundgesetzlich geschützt. Dies ist ein wichtiger Grund i. S. des SGB.

Ehlich gesagt, wundere ich mich über die Sperrzeit - eine solch eindeutige falsche Entscheidung darf eigentlich nicht passieren...

Beide Gründe sind so eindeutig, daß es auch keinen Interpretationsspielraum gibt...

0

Wer selber kündigt bekommt kein Geld, sondern sollte so kündigen, dass er ohne Übergang im neuen Job anfangen kann... Ist doof aber ist so...

Wieso ist das doof?. Das ist immer so gewesen und warum sollte man das ändern? Wieso soll die Allgemeinheit eine "Auszeit" bezahlen?

0

Da du selbst gekündigt hast, ist die Sperrfrist in Ordnung. Du kannst also tatsächlich nur beim JobCenter ein Überbrückungsgeld bis zur ersten Gehaltszahlung beantragen. Dieses wirst du aber in 6 gleichen Raten zurück zahlen müssen.

Wieso kündigst du denn nicht so, dass du nahtlos wechseln kannst?

Einen Monat Urlaub einlegen, finanziert die Arbeitsagentur nicht.

Dieser Monat war keine Urlaub, (wenn man richtig die Frage liest) ich und meinem Mann sind von Nürnberg nach Stuttgart umgezogen, eine Umzug zwischen 2 Bundesländer ist kein Spazierengang, außerdem ich habe in meiner damalige Firma fast 5 Jahre gearbeitet und dazu auch fast 5 Jahre Arbeistlosengeldversicherung beigetragen, wofür???

Ich finde war ungerecht. Egal Gott sei Dank; die Entscheidung war die richtige und die bessere für uns.

@Danke für Ihre Antwort "Der Schopenhauer"

0

Arbeitsamt Weiterbildung Sperrzeit wichtige Fragen

Hallo, hatte schlimme Unstimmigkeiten mit meiner Zeitarbeitsfirma und wurde abgemahnt und gekündigt. War nun beim Arbeitsamt, habe mich Arbeitslos gemeldet. Hatte auch schon ein Gespräch und soll eine Weiterbildung machen zum EU Kraftfahrer. Habe da auch zugestimmt, bevor ich wieder nix habe und von Job zu Job tümpel. Nun mache ich meine Unterlagen fertig um meine Arbeitslosengeld auszurechnen und dort steht das mir wahrscheinlich eine Sperre von 3 Monaten droht. Wie soll ich das dann machen? Muss Wohnung etc bezahlen und soll dann noch eine Weiterbildung machen aber bekomme kein Geld? Kann ich das ablehnen im Nach hinein und mir schnell einen Job suchen? Gruß Sven

...zur Frage

Kriege ich Arbeitslosengeld wenn ich mein Job verlasse und danach ein Unternehmen gruende?

Hallo Leser,

Vorerst entschuldigen sie mich fuer mein deutsch, ich bin ein Hollaender ;)

Jetzt die Situation, meine Freundin will ihr Job kuendigen und danach ein Unternehmen gruenden.

Frage ist, nach der Sperrzeit von 3 Monate erhalt man dann trotzdem noch Arbeitslosengeld oder Gruendungszuschuss? Es ist fuer uns schwierig zu durchschauen.

Ich werde es schaetzen wenn es konkrete Beispiele gibt

Vielen dank fuer eure Antworten,

...zur Frage

Muss Termin bei Arbeitsagentur trotz Vollzeitjob wahrgenommen werden?

Hallo,

ich befinde mich in einer schulischen Ausbildung die Mitte Juli endet. Letzte Woche war ich bei der Bundesagentur für Arbeit und habe mich ab August arbeitslos gemeldet (bin zwar Mitte Juli mit der Ausbildung fertig, habe aber bewusst zum 01.08. die Meldung gemacht). Ich habe noch ca. 6 Wochen ALG-1 Anspruch aus der Zeit vor meiner Ausbildung. Nun kam gleich drei Tage nach der Meldung vom Amt ein Schreiben mit einer Einladung zum Gespräch über meine berufliche Situation, welches jetzt im Mai stattfinden soll. Meine Frage: muss ich das überhaupt annehmen, obwohl ich mich derzeit noch Vollzeit in meiner Ausbildung befinde?

Die beziehen sich in ihrer Rechtsbelehrung auf § 309 Abs. 1 des SGB III. Dieses sagt aber: "Arbeitslose haben sich während der Zeit, für die sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erheben, bei der Agentur für Arbeit oder einer sonstigen Dienststelle der Bundesagentur persönlich zu melden [...]" - aber Anspruch erhebe ich ja erst ab 01.08. und nicht jetzt!?!?

...zur Frage

Tritt bei kurzfristiger Beschäftigung eine Sperre des Alg 1 ein, wenn ich kündige?

Hallo zusammen, ich beziehe seit 21.05.2017 ALG 1. Anspruchsdauer 360 Tage. Mein Plan: Ich möchte ab Oktober eine berufliche Weiterbildung aufnehmen. Um den Anspruch aufschieben zu können, möchte ich bis dahin eine sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit von 30-40h pro Woche aufnehmen. Um meine Chancen auf einen kurzfristigen Job zu vergrößern könnte dieser auch unbefristet sein. Dann müsste ich zu Oktober wieder kündigen. Meine Frage: Könnte in diesem Fall bei der Wiederaufnahme des ALG-Anspruchs eine Sperre eintreten, wenn keine gesundheitlichen oder betriebsbedingten Gründe vorliegen? Ich also selbst kündige? Vielen Dank für die Antwort. 😊

...zur Frage

Dienstvertrag nicht unterschrieben, ablehnen, Arbeitslosengeld?

Ich habe Dienstvertrag noch nicht unterschrieben, kann ich jetzt einfach sagen, dass ich dort nicht mehr arbeiten will und bekomme ich Arbeitslosengeld trotzdem weiterhin bezahlt?

...zur Frage

Krankenversicherung bei sperrzeit der alg1?

Ich habe nach einem antrag auf arbeitslosengeld eine sperre sofort erhalten. Habe gelesen und bei der aok angerufen..diese dame meinte, dass es eine neue regelung gibt das man die krankenbeiträge nicht selber zahlen muss und das die verdicherung normal läuft und nicht erst ab dem 2 monat..

Stimmt das? Bin bissi skeptisch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?