Kein x? Scheitelpunktform in Normalform

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2x^2 -45=0

da solltest du zuerst durch 2 dividieren.

Dann hast du x^2 - 22,5=0 dort stehen.

Um x herauszubekommen musst du Wurzel ziehen

dann hast x - (Wurzel auf 22,5) = 0

Jetzt müsstest du + Wurzel aus 22,5 rechnen, damit das x alleine steht. Das Ergebnis wäre also x= Wurzel aus 22,5

Danke !

1
@TimGTA4

Oh je, hab einen Fehler bemerkt.

Dann hast du x^2 - 22,5=0 dort stehen.

Um x herauszubekommen musst du Wurzel ziehen

Bevor du die Wurzel aus den beiden ziehst, musst du die 22,5 auf die andere Seite bringen. Also + 22,5 rechnen. Das liegt daran, dass man aus negativen Zahlen keine Wurzel ziehen kein

1
@TimGTA4

Achtung! Die -22,5 müssen auf die andere Seite gebracht werden, bevor die Wurzel gezogen wird. In diesem Fall ist das Ergebnis gleich, aber Wurzel(x² -22,5) ≠ x - Wurzel(22,5)!

0

wenn kein x da ist, dann ist der x-Wert des Scheitelpunkts immer 0 ; also in deinem Beispiel: S(0;-45) da brauchst du keine quadr. Ergänzung und keine Scheitelform und die Normalform hast du ja schon.

wenn keine Zahl ohne x dann machst du die Scheitelform;

2(x²-2,5x) usw mir quadr. Ergänzung.

Du hast natürlich insofern recht, als dass dieser Term nicht allein stehen darf.
Je nach Aufgabe findet sich da also
2x² - 45 = 0 (Bestimmungsaufgabe für x) oder
f(x) = 2x² - 45 (quadratische Funktion).

Sonst wäre es wirklich etwas wenig ...

Was möchtest Du wissen?