kein Warmwasser im Bad!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Selten soviel Unsinn gelesen wie hier in den bisher vorliegenden Antworten und Kommentaren.

Folgendes solltest du bzw. deine Mutter tun: 1. Schriftliche Anzeige des Mangels (per Einwurfeinschreiben) beim Vermieter mit Fristsetzung von 5 Werktagen (Datum einsetzen). Tut sich innert dieser Frist nix, dann selbst einen Handwerker beauftragen. Dessen Kosten darf deine Mutter dann ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen. Das funktioniert natürlich nur bei einen Durchlauferhitzer (Gas oder Elt) in der Wohnung der Mutter.

Kommt das warme Wasser gewissermaßen fertig aus der Wand, ist Vorstehendes nicht machbar. Es bliebe dann 2. Den Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben in Kenntnis setzen über den bestehenden Mangel. Ab diesem Zeitpunkt darf die Miete gemindert werden. Wie ich grad lese, ist der Mangel bereits schriftlich angezeigt. Ab diesem Datum darf die Mama nun rückwirkend (bis zu 6 Monate!) die Miete mindern. Das sollte sie so noch dem V. mitteilen. Ich erachte hier 20% der Bruttomiete für angemessen. Minderung solange, bis dem Mangel abgeholfen wurde.

kleneelfe 16.12.2014, 12:22

vielen Dank! Ich habe dem Vermieter 5x angeschrieben und auch mit mietminderung "gedroht" aber keine Reaktion Er ist vermutlich sauer, weil wir letztes Jahr verlangt haben das die Fenster erneuert werden sollen - da kam zwar jemand der lediglich neues Gummi oder was das heisst drüber gezogen hat damit keine luft durch kommt. Die Fenser sind nämlich uralt und wenn es stürmisch ist muss meine Mutter an einem Fenster stehen und gegen drücken und meine drei Brüder jeweils gegen die anderen Fenster.

Dann kam es zu Sicherungsabsturz.

Wenn meine Mutter die eine Herdplatte die Sie nie benutzt - gott sei dank- benutzt hätte hätte es zu einem Brand kommen können meinte der Elektriker. Die verkabelung war komplett falsch angebracht. Naja deswegen war er auch sauer

Dann ist mein bruder beim Müll rausbringen im Treppenhaus so gestürzt das er am kompletten Rücken blaue flecken sowie dellen hatte. Arztbrief liegt vor. Als ich die telefonnummer von der Reinigungsfirma haben wollte- es war nämlich so nass vom wischen kein Vorsicht rutschig schild- und das Treppenhaus ist so dunkel trotz Licht an- hat er gesagt das er die nummer nicht rausgeben möchte. Dann musste ich mit der polizei und einer Anzeige drohen, erst dann gab er mir ne nummer wo weder jemand zu erreichen ist noch auf mein Schreiben per post reagiert wurde! Dannach kam niewieder die Putzfrau die sonst auch da war- ich vermute hierbei das es um schwarzarbeit handelte!!!!

Tja alles km innerhalb eines Jahres zusammen und jetzt ist funkstille! Er ist pleite, hat die Wohnungen verkauft aber macht die Verwaltung weiterhin

0
albatros 17.12.2014, 09:58
@kleneelfe

Mit Mietminderung nur zu drohen bringt nichts, man muss sie ausüben! Eher wird der V. nix tun.

Treppenhaus: Dem V. obliegt die Verkehrssicherungspflicht auch im Treppenhaus. Es muss ausreichend beleuchtet sein (Helligkeit und Dauer bei automatischer Schaltung). Ist das nicht der Fall, liegt ein Mangel vor der zur Mietminderung berechtigt (3% m. E. angemessen, abgeleitet von der Bruttomiete).

0

Hallo kleneelfe, ja es ist fasst überall das Gleiche, Vermieter kassieren, aber kein warmes Wasser für den Mieter. Versuche es mal bei dem Mieter Bund oder der Gemeinde oder Stadtverwaltung, das da mal ganz Plötzlich jemandem sich um die Sache kümmert. Oder aber bei einem Anwalt wenn es anders nicht geht. Nur es kann dauern, das ist das größte Problem. Sollten die Stromanschlüsse nicht in Ordnung sein, was ja auch noch eine gewisse Gefährlichkeit beinhaltet, solltest du es auf den Ämtern vorbringen. Aber warmes Wasser sollte doch möglich sein. Macht stärker Druck sonst wird es nichts. Neue Wohnung suchen, wird auf dauer wohl das Beste sein.LG.KH.

Der Vermieter wirde abermale von mir angeschrieben kam aber keine reaktion! Ohnehin haben wir stress mit ihm weil die wohnung einfach nach 3 Jahren sein "wahres Gesicht zeigt"

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme(Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernnächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html

Anstatt der Ersatzvornahme kann die Miete angemessen gemindert werden.

Die Höhe einer Minderung sollte ein Anwalt oder Mieterbund festlegen.

MfG

Auf jeden Fall die Miete kürzen! Erfahrungsgemäß kommt spätestens dann eine Reaktion des Vermieters.

Ich drücke die Daumen, dass es schnell klappt mit der neuen Wohnung!

sind schon dabei ne neue wohnung zu suchen

das wäre angesichts der schilderungen auch mein erster rat gewesen. mein 2. rat:

geht aufs amtsgericht, holt euch einen rechtsberatungsschein oder erkundigt euch, ob ihr einkommensbedingt anspruch habt.

dann geht ihr zu einem anwalt, der sich mit mietrecht gut auskennt. könnt ihr euch den nicht leisten (kein anspruch auf einen rechtsberatungsschein) ist auch der Miterschutzbund ein prima ansprechpartner. die jahresbeiträge liegen um die 90 €

ich will jetzt den leuten vom MSB nicht zu vor greifen, aber ich denke, dass es hier darauf hinaus laufen wird, dass eine drastische mietminderung eingeleitet wird. darauf reagieren vermieter in der regel immer irgendwie...

wenn das nichts bringt, dann kommen wir wieder zum bereits gegebenen tipp, eine neue bleibe zu suchen, denn dann deutet alles darauf hin, das er entmieten will. und ausser dass ihr dem vermieter das leben ein wenig schwer macht, macht es wenig sinn sich hier wirklich als einzelperson zu wehren. WENN das erfolg haben soll, dann müsstet ihr als Mieter alle an einem Strang ziehen.

lg, Anna

evtl. von einem anwalt entsprechendes schreiben mit frist zur mängelbeseitigung aufsetzen lassen. ein anwalt kann euch auch sagen ob und wieviel ihr die miete mindern könnt. nebenbei: in das schreiben gehört auch die sache mit dem strom rein, denn sowas kann lebensgefährlich sein.

Auf eine begründete Mietkürzung mit Fristsetzung reagiert er bestimmt sofort. Fang mal mit 20% an. Denn heutzutage kann kaum mehr jemand ordentliche Körperhygiene betreiben ohne warmes Wasser.

Also! Erst mal wäre Mietkürzung eine Maßnahme...Dann muss der Vermieter reagieren!

Ich würde ihm 2 Mal eine Frist (schriftlich per Einschreiben) setzen und dann kann man beim 3. Mal von sich aus den Handwerker rufen und ihm das ohne Probleme in Rechnung stellen. Am besten frägst du aber euren Anwalt...der kann es dir noch genauer sagen.

Was möchtest Du wissen?