Kein warmes Wasser - Durchlauferhitzer kaputt?

3 Antworten

Hallo,

das hört sich sehr ärgerlich an! Neue Wohung und dann solche Probleme..

Aber wie du schreibst, wird es in manchen bereichen eurer Wohnung warm. Somit sollte der Durchlauferhitzer ja funktionieren. -> Könnte wirklich nur eine Einstsellungssache sein.

Das mit den "Zeichen" auf dem Durchlauferhitzer sagt mir nichts. Vielleicht kannst du noch den Namen des Modells oder ein Foto vom Gerät an die Frage mit anhängen. Dann könnte man dir vielleicht genauere Tipps geben.

Hast du auch schon mal bei eurer Hausverwaltung nachgefragt?

Ich wünsch euch noch viel Glück das alles bald wieder läuft.

Moderne Menschen sind so geil auf ganz simple Geräte mit hochkomplizierten Bedienungselementen und Symbolen, die auch intelligente Menschen ohne mehrwöchigen Lehrgang nicht verstehen können. Deshalb bauen die Hersteller solchen Unfug. 

Da würde ich eben die entsprechend vorgebildeten vorherigen Nutzer fragen, wie die damit umgegangen sind. Es gab bei Deinen Bemühungen einmal warmes Wasser, also heizt der Durchlauferhitzer (DHL). Längere Pausen und Geräusche beeinflussen diese Funktion nicht. Wenn vom DHL lange Warmwasserleitungen abgehen zur Zapfstelle, wird die metallene Leitung samt Wasserinhalt bei jedem Zapfvorgang völlig nutzlos aufgeheizt. Das ist in der Tat eine gewaltige Energieverschwendung. Da ist es günstiger, möglichst direkt am DHL zu zapfen, soweit möglich.

Um welches Modell handelt es sich?

Durchlauferhitzer mit drei Zapfstellen?

Ich will einen Durchlauferhitzer mit drei Zapfstellen installieren. beim Waschbecken sind 2,5m Rohrleitung, bei der Dusche 4m und zur Spühle (Küche) 5m. Ich überlege für jede Zapfstelle eine eigene Leitung in 16er Rohr zu verlegen um möglichst schnell warmes Wasser an die Zapfstellen zu befördern. Oder ist das nicht nötig? Mann kann ja auch 20er Rohr nehmen und auf 16er verteilen! Sind die Entfernungen noch O.K.?

...zur Frage

Was könnte der Grund dafür sein, dass der neue 50Liter Siemens Boiler weniger Warmwasser zur Verfügung stellt, als der vorherige 30Liter Siemens Boiler?

Hallo, sämtliche Siemens Boiler in unserem Mehrfamilienhaus sind ausgelaufen. Der genaue Grund dafür ist bisher ungewiss. Wir hatten einen 30-Liter Siemens Boiler, der ebenfalls den Geist aufgegeben hat und ausgelaufen ist. Anschließend hat unser Vermieter einen neuen 50-Liter Siemens Boiler eingebaut, der uns nun Probleme macht.

Uns ist aufgefallen, dass wir weniger warmes Wasser als zuvor haben. Wir haben genau die gleiche Temperatureinstellung, wie bei dem alten Boiler. Allerdings ist das warme Wasser viel schneller aufgebraucht, als früher. Was könnten hierfür Gründe sein? Eigentlich sollte bei gleicher Temperatur fast doppelt so viel Warmwasser zur Verfügung stehen.

Vielen Dank im Vorraus

MfG

...zur Frage

Waschbecken ohne Warmwasser?

Hallo, ich wohne seit Mai in meiner neuen Wohnung. Im Badezimmer in der Dusche wie das Wasser durch einen Durchlauferhitzer erwärmt. Beim Waschbecken habe ich nur kaltes Wasser ( was nicht schlimm ist)ich müsste mir so ein untertischgerät hole um dort warm Wasser zu bekommen.

Jetzt würde mir von Bekannten gesagt das es eigentlich Pflicht sein muss ,das man dort warmes Wasser hat.

Stimmt das? Ist der Vermieter dazu verpflichtet im Waschbecken warmes Wasser bereitzustellen ?

Schöne Grüße

...zur Frage

Problem mit dem Durchlauferhitzer - kaltes Wasser nach kurzer Zeit

Mein Problem: ich bin am Samstag in eine neue Wohnung gezogen, die über einen Durchlauferhitzer mit Temperaturregelung verfügt.
Beim Duschen ist mir aufgefallen, dass nach kürzester Zeit das eigentliche Warmwasser eisig kalt wird und erst wieder warm wird wenn ich den Hahn zudreh. Die Wohnung ist frisch saniert. Nach 5 bis 7 Minuten ist es eisig kalt. Liegt es dann daran, dass evtl die Wohnung lange nicht bewohnt war durch die Sanierung oder ist die Leistungsstärke des Durchlauferhitzers einfach zu schwach? Und ist es die Aufgabe des Vermieters, dafür zu sorgen dass ich konstantes Warmwasser habe?

...zur Frage

Tagelang kein warmes Wasser (Durchlauferhitzer), dann geht es plötzlich wieder. Woran kann das liegen?

Hallo, ich habe in meiner Mietswohnung einen Durchlauferhitzer in der Küche, der für das warme Wasser in der gesamten Wohnung zuständig ist. Vor ca. 3 Wochen fing es an, dass ca. 1 Woche lang das warme Wasser in der Dusche nicht mehr ging, am Waschbecken hat es problemlos funktioniert, in der Küche ist momentan keine Spüle angeschlossen. Vermieter wurde informiert und hat einen Klempner beauftragt - an dem Tag, als dieser dann endlich kam, ging das warme Wasser natürlich wieder (wie das ja immer so ist mit dem Vorführeffekt -.-). Aufgrund dessen, hat der Klempner sich gar nicht dafür interessiert, was ich dem erzählt hab (z.B. war es schon längere Zeit so, dass ich in der Dusche nur zwischen ganz heiß und ganz kalt switchen konnte, wenn der Durchlauferhitzer auf "Spülen" eingestellt war). Daraufhin meinte er nur, dass ich ja kein heißes Wasser bräuchte, da ich keine Spüle angeschlossen habe und ich den Durchlauferhitzer grundsätzlich in der Einstellung "Duschen" lassen sollte, auch wenn die Spüle dann demnächst installiert wird. Außerdem meinte der noch, dass es sein könnte, dass die Platine kaputt ist und dann das ganze Gerät getauscht werden müsste, aber das würde man dann ja sehen. Wenn es wieder nicht geht, solle ich nochmal Bescheid sagen. Also das einzige was der gemacht hat war, den Schalter von "Spülen" auf "Duschen" umzustellen.

Jetzt ging das ganze 2 Wochen lang und seit Freitag ging dann plötzlich gar kein warmes Wasser mehr, also weder in der Dusche noch am Waschbecken. Dazu kommt noch, dass am Samstag die Rechnung für den Klempner-Besuch (60 € dafür, dass der nix gemacht hat!) bei mir eingetrudelt ist, weil der Vermieter das als Kleinreparatur zählt, da keine Störung gefunden wurde, die ich bis 110 Euro selbst bezahlen muss. Seit ca. einer Stunde funktioniert das warme Wasser jetzt plötzlich wieder. Woran kann das liegen, dass das warme Wasser plötzlich tagelang nicht funktioniert und dann auf einmal wieder geht als wäre nie etwas gewesen? Da kann das Gerät doch nicht in einwandfreiem Zustand sein?! Und muss ich die Rechnung für die letzte "Reparatur" jetzt wirklich selbst begleichen, obwohl ja eindeutig ein Schaden am Gerät vorhanden sein muss, aber dieser ja auch schlecht behoben werden konnte, wenn der Klempner sich das alles gar nicht richtig angeguckt hat? Der Klempner konnte gar nicht schnell genung wieder hier weg sein... Wäre dankbar über Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?