Kein VWL-Anspruch, trotzdem Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

das kannst du, dann wird der VWL-Betrag vom Lohn abgezogen und MUSS vom AG überwiesen werden, bedenke bitte das die Sparzulage auf 17800 Euro bei Singles zu versteuerndes Einkommen beschränkt ist und maximal 400 Euro jährlich mit 18 % bezuschusst werden

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin verheiratet, also gilt ab 2009 wohl 40000 Einkommensgrenze. Steigert die sich eigentlich nochmals, wenn man ein Kind hat?

Meine Frau wird erst in zwei Jahren wieder arbeiten gehen? Dann werden wir wohl die Einkommensgrenze übersteigen, aber ich kann ja auch ohne Sparzulage weitersparen. Nur eines weiß ich noch nicht: Geht in diesem Fall auch der Anspruch auf die Zulage aus früheren Jahren flöten?

0
@gruenfunke

nein die Zulagen gelten immer für das laufende Jahr und du sparst ja 6 Jahre, das siebte Jahr ruht der Vertrag und anschließend ist frei Verfügbarkeit gegeben.. die ANSZ wird am ende des 6. Jahres vom Finanzamt überwiesen auf das VL-Konto

ein Kind ändert nichts an der Zulage, verändert aber das zu versteuernde Einkommen

0

Was möchtest Du wissen?