Kein Vertrauen mehr in dieser Beziehung?

16 Antworten

Hallo Mausiilein123!

Also nach dem ich deinen Text gelesen habe, sollte es nicht deine Schuld sein sondern, auf jedenfall seine. An deiner Stelle hätte ich mich getrennt, ich meine wenn er dir nicht mal sagt, dass er mit einer anderen Frau im Urlaub war. Das ist ja schon schlimm genug.
Trenn dich lieber, so schlimm es auch ist. Jede Frau braucht einen loyalen Mann, der sich auch um seine Frau liebevoll kümmert und sie wertschätzt.
Du kannst ja noch bis zum nächsten Streit warten, aber dass tut dann wieder weh und willst du dir das nochmal antun.
Gleich bei diesem Urlaub ist doch klar, dass er nicht der Mann fürs Leben ist.

So einen Freund wie deiner, kann man direkt in die Tonne hauen.

Ich hoffe mein Text wirkt jetzt nicht so böse, aber was er macht ist für keine Beziehung bestimmt.

Falls du dich aber nicht trennen kannst, dann warte weiter aber und redet vielleicht nochmal in Ruhe über eure Beziehung. Geht in ein kleines Restaurant oder vielleicht auch zu Hause und esst etwas zusammen und redet dabei, vielleicht hilft das irgendwie, dann müsstest du im sagen wie du dich fühlst und was sich ändern sollte.
Und falls er das nicht einsieht, hast du das Ergebniss, dass er für die Tonne ist.

Lg ;)

Danke JessikaJ

Das Problem ist, das mit dem Urlaub war am Anfang der Beziehung, kurz bevor wir
zusammen kamen.Er meinte er wollte mich nicht verletzen und
hat es mir deswegen nicht gesagt.Natürlich macht es das alles nicht gut aber ich
hab versucht drüber wegzuschauen, da das ganze ja wirklich schon einige Monate
her ist.
Persönlich reden kann man mit ihm leider
wirklich schwer, er ist sehr verschlossen das ist das Problem.

0

An deiner Stelle würde ich Schluss machen, auch wenn es hart klingt. Wenn dein Freund flirtapps etc. auf dem Handy hat könnte es sein dass er, so hart wie es klingt, einfach die Lust an eurer Beziehung verloren haben. Auch wenn es für dich schwer ist dich von ihm zu trennen; es bringt es nicht so noch zusammen zu sein, wenn es so wie du die Situation beschrieben hast, es momentan echt nicht gut zwischen euch läuft.

An deiner Stelle würde ich Schluss machen und ausziehen bzw. wenn es deine Wohnung ist, würde ich ihn bitten auszuziehen.

Man kann und sollte seinem Partner vertrauen, aber man sollte ihm nicht blind vertrauen. Blindes Vertrauen macht dich auch für viele andere Dinge blind. Meiner Meinung nach war die "Beziehung" schon von Beginn an im Eimer. Spätestens als er dich anlog und mit der anderen Frau im Urlaub war, hättest du Schluss machen sollen. Das ist ein sehr schwerwiegender Vertrauensmissbrauch und auch der Grund weshalb es dir jetzt so schlecht geht.

Du hast kein vertrauen mehr zu deinem Freund. Aber Vertrauen ist notwendig und eine der grundlegenden Dinge die notwendig sind um eine Beziehung zu führen.

In Bezug auf das Handy hat dein Freund recht. Es ist sein Handy und seine Privatsphäre und du hast auch als Partner nicht das Recht darin rumzuschnüffeln und ihn zu kontrollieren.

Das er jedoch auf einer Flirtapp unterwegs ist, ist nicht ok. Entweder man hat eine Beziehung, dann dürfen und sollten andere Frauen keine Rolle spielen oder man ist Single. Dann kann man machen was und mit wem man will.

Wenn dein Freund es in einem Jahr noch nicht einmal geschafft hat dir zu sagen oder zu zeigen das er dich liebt, dann frage ich mich, ob es wirklich Liebe ist, was er da für dich empfindet.

Auch wenn er in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist dies kein Grund, dich jetzt darunter leiden zu lassen. Es ist sein Problem und er muss daran arbeiten. Du bist eine neue Partnerin, es ist eine neue Beziehung und du und eure Beziehung haben nichts mit dem zu tun was bei ihm in der Vergangenheit einmal war.

Meiner Meinung nach hat das keinen Sinn mehr. Beende das Ganze, ihr tut euch nicht gut und die Trennung ist nach dem Urlaub mit der anderen Frau mehr als überfällig.

Danke erstmal für deine Antwort.

Naja, ich hab nicht Schluss gemacht, da das kurz bevor wir
zusammen kamen war und ich dachte, dass wir das wieder hinbekommen. Ich dachte
einfach jeder macht Fehler und er lernt draus und es war ja nicht direkt in in
unserere Beziehung, weist du wie ich meine? (Vielleicht red ich es mir auch
einfach zu schön). Jedenfalls gehen wir ja nächste Woche in Urlaub, das ist
schon lange gebucht und ich dachte es kann ein Neuanfang sein?Er sagt immer er empfindet was, hat Gefühle aber er sei
einfach sehr sehr verschlossen und es würde dauern bis die „Nuss geknackt“ ist.
Beenden kann ich das ganze momentan einfach nicht, ich bin irgendwie emotional
nicht in der Lage, daher eher meine Frage wie ich mich Verhalten soll, wenn ich
ihm mal wieder nicht glaube.

0
@Mausiilein123

Generell hast du Recht. Man kann jedem eine zweite Chance geben. Aber gerade WEIL dieser Vorfall am Anfang eurer Beziehung war, war das ein Grund mit ihm Schluss zu machen. Wenn man frisch in eine Beziehung geht, dann ist man verliebt und hat nur noch den Partner im Kopf. Doch wenn er mit einer anderen Frau heimlich in Urlaub fährt, dann frage ich mich, ob von seiner Seite überhaupt Gefühle vorhanden waren bzw. jetzt noch vorhanden sind.

Es kommt auch immer darauf an wie groß der Vertrauensbruch ist. Für dich war er anscheinend sehr groß, denn du hast kein Vertrauen mehr zu ihm. Da er sich dir gegenüber jedoch auch sehr passiv verhält und dir mehr oder weniger auch Gründe für dein Misstrauen liefert, kannst du ihm auch keine neue Chance geben. Was er anscheinend nicht versteht ist, das er dein Vertrauen massiv missbraucht hat. Und gerade er müsste ja wissen, wie es sich anfühlt, wenn er wirklich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen in Beziehungen gemacht hat. Es liegt an ihm, sich dein Vertrauen wieder zu erarbeiten und sich deines Vertrauens würdig zu erweisen. Doch das tut er anscheinend nicht.

Ich glaube schon das du dir das Ganze schön redest. Und auch der gemeinsame Urlaub wird an eurer Situation nichts ändern. Eure Probleme die ihr jetzt hier zu Hause habt, nehmt ihr bewusst oder unbewusst mit in den Urlaub. Die liegen schon im Koffer und warten darauf von euch im Urlaub wieder ausgepackt zu werden.

Wichtig ist das ihr eure Probleme hier zu Hause klärt und sie nicht mit in den Urlaub nehmt. Dazu braucht es eine offene und ehrliche Kommunikation ohne Vorwürfe und Schuldzuweisungen. Doch als aller erstes sollte mal geklärt werden ob hier überhaupt noch Liebe vorhanden ist und zwar von beiden Seiten. Wenn nur du ihn liebst, dann kannst du die Beziehung vergessen. Es muss auf Gegenseitigkeit beruhen.

Sein Verhalten zeigt mir, das da keine Liebe für dich vorhanden ist. Das er in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat, mag ein Grund sein, doch wenn er aufgrund dieser Erfahrungen beziehungsunfähig ist, dann ist es seine Aufgabe diese Probleme zu lösen und sie nicht ständig nur als Ausrede zu missbrauchen. Wenn er nicht alleine damit klar kommt, dann muss er dies halt mir psychologischer oder therapeutischer Hilfe tun. Er kann sich aber nicht einfach nur hinsetzen und darauf warten das sich seine Probleme von selbst lösen.

0
@grossbaer

Naja, er behauptet ja er wäre nur mit ihr hingeflogen und war dort dann bei Freunden und sie bei Verwandten. Es sei nur eine normale gute Freundin. So hat er mir das erklärt, daher kann ich ihm da nichts unterstellen LEIDER. Er sagt immer nur das ganze braucht Zeit und nur weil er Mist gebaut hat muss er sich nicht von mir kontrollieren lassen. Gestern hab ich ja wirklich versucht mit ihm zu reden (per Whatsapp!!!) er macht das NIE mit mir persönlich, rennt dann direkt weg und das ging wirklich ewig hin und her und er meinte er möchte eine Beziehung die harmoniert und in der man nicht immer streitet. Ebenso hat er da erklärt dass er lange braucht sich zu öffnen und ich Geduld haben soll, 1 Jahr wäre noch gar nichts.

Wenn er keine Gefühle hat, frag ich mich wieso er noch bei mir ist? Er ist zu mir gezogen, 1h von Arbeit Freunde und Familie weg, macht man das einfach so?

0
@Mausiilein123

Vielleicht ist es einfach bequem für ihn? Du versorgst ihn, umsorgst ihn, zahlst vielleicht auch noch für alles. Liebe von seiner Seite seh ich nicht und auch wenn es mir sehr leid tut das so direkt zu sagen, diese Beziehung ist am Ende. Da du ihn aber liebst, willst und oder kannst du das nicht sehn und das ist mehr oder weniger auch normal so. Doch du blockierst dich damit selber, weil du dir die Chance nimmst wirklich glücklich zu werden. Mit jemandem der dich auch liebt.

0
@sojosa

Naja bequem mag sein, aber zahlen tu ich nicht alles, das teilen wir uns. Ebenso haben wir zusammen neue Möbel gekauft und auch das geteilt – daher versteh ich einfach den Sinn nicht. Du denkst nicht dass hier noch irgendwie eine Chance besteht?

0
@Mausiilein123

Egal ob es damals nur eine Freundin war oder nicht. Er hätte es dir sagen müssen. Im nachhinein kann er alles behaupten. Hast du diese Freundin überhaupt jemals gesehen oder kennen gelernt?

Mit einem hat er Recht, er hat Mist gebaut. Doch dann liegt es an ihm dafür zu sorgen, das wieder Harmonie und Vertrauen entsteht. Er stellt sich jetzt als Opfer hin. Dabei hat er einen wesentlichen Auslöser für dein Misstrauen selbst geliefert.

Er macht es sich zu einfach. Der Satz "ich brauche Zeit" kann man nicht für alles gelten lassen. Wenn jemand wie er in einer vorherigen Beziehung verletzt wurde, dann setzt sich dies in ihm fest und verschwindet auch nicht einfach so von selbst. Selbst wenn du länger als 1 Jahr wartet wird sich daran nichts ändern. Er kann kein Vertrauen zu dir fassen und sich nicht öffnen. Hier braucht es sicherlich auch Zeit, aber nur in Verbindung mit einer Therapie oder psychologischen Betreuung.

Gespräche mit dem Partner sollte man generell immer persönlich führen und nicht über Facebook oder WhatsApp! Und wenn er zu einem persönlichen Gespräch nicht bereit ist, dann scheint ihm die Beziehung auch nicht wichtig zu sein. Wenn man Harmonie und Vertrauen in der Beziehung will, dann muss man etwas dafür tun. Das kommt nicht von alleine.

Deshalb, lange Rede, kurze Sinn: In meinen Augen ist das keine Beziehung und die Gefühle beruhen auch nicht auf Gegenseitigkeit. Verschwende nicht dein Leben, deine Gefühle und deine Zeit für jemanden der nicht bereit ist etwas zu ändern. Beende die Beziehung und schmeiß ihn raus.

0
@grossbaer

Danke erstmal für deine Mühe!

Er war am Anfang auch anders, hat sich um mich bemüht usw, da konnte er sich doch auch öffnen (oder ist das was anderes, da
rosarotebrille usw?). Die Frau kenne ich bis heute nicht, nein. Ich denke auch nicht dass ich sie jemals kennenlernen werde. Ich merk selbst wie er den ganzen Spieß umdreht und alles auf mich schiebt, mir ein schlechtes Gewissen macht. Nur wie kann ich dagegen angehen ohne mich direkt zu trennen? Da ich wie gesagt
momentan gar nicht in der Lage bin mich zu trennen (auch wenn ich weiß dass es das beste ist). Ich glaube nicht dass er wirklich so schlechte Erfahrung gemacht hat, da ich ein paar Frauengeschichten kenne und überall hat er sich so verhalten wie bei mir. Er schiebt es zudem immer auf sein Sternzeichen (Krebs!)
und meint die sind einfach so verschlossen, es braucht Zeit bis die Nuss geknackt ist usw.

Woran merkt man denn dass jemand Gefühle hat?

0
@Mausiilein123

Du merkst es an seinem Verhalten und zum Teil auch an dem was und wie er es dir sagt. Aber am eindeutigsten sind die Taten, denn sagen kann man viel. Ist er aufmerksam, bemüht er sich um dich, ist er für dich da.

Wenn er sich am Anfang bemüht hat, dann war das vielleicht deshalb, weil dies nach seinem Urlaub mit der anderen Frau war und er ein schlechtes Gewissen dir gegenüber hatte. Du wusstest damals natürlich noch nichts davon und hast es als Verliebt sein gewertet. Aber nochmal, wenn er so verliebt gewesen wäre, dann wäre er nicht mit der anderen in Urlaub geflogen bzw. er hätte dir ganz offen und ehrlich davon erzählt wenn es wirklich nur eine gute Freundin ist.

Ich verstehe, das die Situation für dich nicht einfach ist. Aber du kannst einen anderen Menschen nicht ändern. Er muss sich von sich selbst aus ändern. Er muss dies tun und zwar freiwillig. Doch er versucht den Spieß umzudrehen und dir den schwarzen Peter zuzuschieben. Daran kannst du erkennen, das von seiner Seite her überhaupt keine Einsicht besteht. Er sieht nur das du ihn "überwachst" und ihm nicht vertraust. Das ist auch nicht schön und den anderen überwachen ist nicht in Ordnung. Aber den Auslöser für dein Verhalten hat doch zum großen Teil selbst gesetzt. Doch anscheinend ist er der Meinung, das er für seine Taten genug gebüßt hat. Darauf kommt es aber auch nicht an. Er soll nicht büßen, er soll daraus lernen und das hat er anscheinend nicht gemacht. Er macht im Grunde genau das was er seinen Ex-Partnerinnen vorwirft.

Man kann zu Horoskopen und Sternzeichen stehen wie man will, aber man darf und kann dies nicht als Ausrede benutzen. Sicherlich ist es richtig, das die den einzelnen Sternzeichen  zugewiesenen Charaktereigenschaften die Person schon gut beschreiben und das meiste trifft auch zu. Aber trotzdem ist jede Person unterschiedlich und individuell. Der Mensch wird nicht nur durch sein Sternziechen, sondern auch durch seine Erziehung und seine Erfahrungen geprägt. Einfach nur zu sagen ich bin Krebs und da ist das so, ist zu wenig. Damit macht er es sich zu einfach.

Dein Freund ist wie ein Fisch, den man mit bloßen Händen fangen will. Er lässt sich auf nichts ein, man kann ihn nicht greifen und ist absolut unverbindlich.

Wie gesagt, beende die Beziehung. Du versuchst einen toten Gaul zu reiten. Eine Trennung ist immer möglich. Irgendwie klappt es immer. Du solltest dir selbst nicht das Leben verbauen.

0
@grossbaer

Danke!

Ich kann ihn wirklich nicht ändern, aber genau das hab ich die ganze Zeit versucht (weil es am Anfang eben auch anders ging).

Ich will einfach nur verstehen wieso er so ist, was los ist was sein Problem ist, wieso er sich so verhält. Was will er denn dann noch von mir? Warum wohnt er dann bei mir und alles? Irgendwie hab ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben.

0
@Mausiilein123

Wie du selbst schon festgestellt hast, du kannst ihn nicht ändern. Ganz egal wie viel Mühe du dir gibst. Der Sinn einer Beziehung liegt auch nicht darin, den Partner so zu ändern und hinzubiegen, bis er uns gefällt. Sondern ihn so zu akzeptieren wie er ist. Doch auch dafür gibt es eindeutige Grenzen, die dein Freund auch schon eindeutig überschritten hat.

Es ist auch so, das man Liebe nicht erzwingen kann. Liebe ist etwas das auf Freiwilligkeit beruht, Liebe ist wie ein Geschenk. Das kann man nicht vom anderen einfordern. Du hast ihm deine Liebe geschenkt, er nimmt diese Liebe aber nicht an und erwidert sie auch nicht.

Eine Beziehung beruht auch auf Gegenseitigkeit und nicht wie bei euch auf Einseitigkeit. Du bist aktiv in eurer Beziehung, er ist und bleibt passiv. Eine Beziehung bedeutet auch aufeinander zuzugehen. Das tust du auch, doch er bleibt einfach stehen. Verstehst du? Er will einfach nichts für sich, für dich und für die Beziehung tun.

Ich weiß das dies schwer zu verstehen und zu akzeptieren ist. Ich habe so etwas auch schon durchgemacht. Auch ich habe ständig nach Antworten gesucht, aber keine bekommen. Der einzige Weg damit umzugehen ist, es zu akzeptieren, das man sehr oft im Leben nicht die Antworten bekommen wird, die man gerne hätte. Manche Fragen die man in seinem Leben stellt bleiben unbeantwortet. Dies zu akzeptieren ist schwer und ein Prozess. ich habe auch lange dazu gebraucht.

Warum er noch bei dir und mit dir zusammen ist? Weil es für ihn im Moment vielleicht die einfachste und bequemste Lösung ist. Er ist ja auch unzufrieden mit der Situation, aber er bleibt trotzdem bei dir. Von dem her liegt die Vermutung nahe, das es bequemer für ihn ist bei dir zu bleiben und die Situation zu "ertragen", als sich eine eigene Wohnung zu suchen oder wieder zurück zu den Eltern zu ziehen.

Ich kann verstehen, das du noch Hoffnung hast. Doch ich sage dir, das diese Hoffnung falsch ist. Deine Hoffnungen werden sich nicht erfüllen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich war auch in einer Situation wo ich meinte, wenn ich der Frau nur immer und immer wieder zeige und beweise das ich sie liebe und für sie da bin und immer weiter und immer wieder auf sie zugehe, dann wird sie sich eines Tages auch auf mich zubewegen und meine Liebe erwidern. Aber das ich Quatsch und purer Unsinn. Es ist ein Irrglaube, man macht sich nur selbst etwas vor und verschließt die Augen vor der Realität.

Du solltest dich von ihm und seinem Einfluss befreien. Du hast geschrieben, das er den Spieß umdreht und dir versucht ein schlechtes Gewissen zu machen. Lass das nicht zu, lass das nicht mit dir machen. Eine Trennung ist nicht einfach und gerade wenn man zusammen wohnt, kann es schwer werden. Aber es ist nicht unmöglich. Auch wenn der Weg hart und steinig ist, lohnt es sich für DICH auf alle Fälle ihn zu gehen. Es gibt Millionen anderer Männer in Deutschland und es gibt mit Sicherheit einige tausend davon, die bereit wären, deine Liebe zu erwidern und eine echte Beziehung zu führen. Das was du mit deinem Freund da jetzt hast, ist keine Beziehung, das ist ein Gefängnis, in dem DU der Gefangene bist.

Beende diese Beziehung und gehe deinen eigenen Weg. Es geht um DEIN Leben. Was er mit seinem Leben macht, ist seine Sache und sollte und muss für dich vollkommen egal sein. Sei nicht blöd und vergeude nicht deine Liebe, deine Energie und dein Leben  an und für jemanden, der dies nicht zu schätzen weiß und auch nicht erwidert.

Und den gemeinsamen Urlaub mit ihm würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall streichen und nicht mit ihm zusammen weg fahren. Denn der Urlaub wird eure Beziehung nicht retten.

0
@grossbaer

Danke erstmal dass du dir die ganze Mühe machst, es hilft mir unglaublich viel auch wenn ich mich dadurch nicht sofort trennen kann. Ich verschließ die Augen vor dem ganzen, das weiß ich, aber ich weiß nicht wie ich diesen kleinen Funken Hoffnung loswerde. Ich will ihn eigentlich auch nicht ändern, ich hätte ihn einfach gerne wieder so zurück wie er am Anfang war, so bemüht und liebevoll und aufmerksam. Als wir nicht zusammen waren war es wirklich sehr schön, er hat sich so bemüht aber dann als wir zusammen kamen hat es nach und nach nachgelassen, ich frag mich wieso? Ebenso frag ich mich wieso wir kaum Sex haben? Ich kann mir echt nicht vorstellen dass er mich betrügt aber auch das weiß ich ja nicht sicher, leider!

Aber ob es hier wirklich so bequem ist für ihn, ich mein er ist 1h von der Arbeit und Freunde und Familie weggezogen. Er kauft nach wie vor mit mir gemeinsam neue Möbel und ebenso hat er sich extra ein Diesel Auto he kauft (wegen der langen Strecke zum fahren lohnt sich das eher). Sind das wirklich Sachen die man dann macht weil es bequem ist? Weist du wie ich meine?

Ich merk selbst wie er mehr auf Abstand geht je mehr ich die nähe suche aber ebenso hab ich angst dass wenn ich keine Nähe mehr suche er dann noch mehr auf Abstand geht und denkt ich habe keine Lust mehr. Das sind natürlich alles blöde Gedanken, aber ich denke vollkommen normal oder? 

Den urlaub streichen fällt mir genauso schwer wie eine Trennung. Ich würd zu gern meine Gefühle ihm gegenüber abstellen - nur wie?

0
@Mausiilein123

Damit du wieder einen klaren Gedanken fassen kannst, musst du dich erst Mal von ihm trennen und zwar nicht nur beziehungsmäßig, sondern auch räumlich. Solange du tagtäglich seinem "Einfluss" ausgesetzt bist, wirst du diese Gedanken und Gefühle nicht los werden.

Warum er sich so verhält weiß ich nicht. Das menschliche Verhalten zu verstehen, daran sind schon Genies gescheitert. Das menschliche Verhalten ist manchmal sinnlos und mit Logik nicht zu erklären. Deshalb macht es ab einem gewissen Punkt keinen Sinn mehr dies noch weiterhin zu tun. Vielleicht bleibt er jetzt noch bei dir, gerade weil ihr euch jetzt die ganzen Möbel gekauft und er sich ein Dieselauto angeschafft habt. Der Aufwand einer Trennung wäre sehr hoch. Wenn man einen Weg geht, dann kommt irgendwann der Punkt, an dem man meint, das man nicht mehr umkehren kann und geht den Weg deshalb einfach weiter. Aus Faulheit, Bequemlichkeit und Routine.

Wichtiger ist jetzt meiner Meinung nach, warum und wieso DU dich jetzt in dieser Situation so verhältst. Bist du so abhängig von ihm? Neue Möbel und ein gebuchter Urlaub sind doch kein Grund mit jemanden zusammen zu bleiben der einen nicht liebt.

Du sagst du versuchst ihn nicht zu ändern, aber dennoch tust du es. Du kannst und willst ihn nicht akzeptieren wie er jetzt ist. Du willst ihn wieder so haben, wie er früher zu dir war. Aber früher ist vorbei, das ist Vergangenheit und das einzige was zählt ist das hier und Jetzt. Und im Hier und Jetzt liebt dieser Mann dich nicht mehr. Sorry, wenn ich dir das jetzt so hart sagen muss. Du klammerst dich an die Vergangenheit und an etwas was in der Zukunft eventuell sein könnte. Du machst dich komplett und bist auch schon abhängig von ihm. Und er hat auch überhaupt keinen Grund etwas für dich oder die Beziehung zu tun, weil du ihm immer nachrennst. Du hast Angst auf Abstand zu gehen, aber genau das wäre der einzig wichtige Weg.

Wie alt bist du denn eigentlich?

0
@grossbaer

Ich finde das ist so unglaublich leicht gesagt sich räumlich trennen und überhaupt trennen. Ich würd so gerne aber ich denke ich bin wirklich abhängig (aber wieso?). So wie gerade er bastelt an seinem Auto und kommt eben rein, macht seine Haare (wofür?) Und meint er fährt in die Werkstatt und noch zu seiner Mutter. Natürlich glaube ich ihm nicht und würde am liebsten wieder direkt was sagen wo er hingeht was er wirklich macht usw - aber das bringt nichts, richtig?

Frag ich gerade ob die Werkstatt um die Uhrzeit nicht schon zu hat. Nein und geht zur Tür raus. 

Ich bin erst mitte 20 also relativ jung. Wie kommt man denn von dieser Abhängigkeit los? Ich kann ihm doch nicht nur hinterherlsufen

0
@Mausiilein123

Sicher ist es leicht gesagt, das man sich trennen soll. Ich weiß das und habe es selbst erlebt, das dies unter Umständen sehr schwierig ist. Gerade wenn man zusammen wohnt, einen gemeinsamen Haushalt hat und gemeinsame Anschaffungen gemacht hat.

Meiner Meinung nach bist du in einer gefährlichen Situation, denn du handelst nicht mehr aus eigenem Antrieb, sondern bist schon komplett fremd gesteuert.

Du fragst dich die ganze Zeit warum er sich so verhält und mit dir neue Möbel kauft, wenn er so unzufrieden ist. Dabei solltest du dich selbst einmal fragen, warum DU noch bei ihm bist und mit ihm neue Möbel kaufst, obwohl du in der Beziehung so unglücklich bist und keinerlei Vertrauen mehr zu ihm hast. Das ist die einzig wichtige Frage die du dir stellen solltest und nicht warum er dies alles macht!

Du siehst doch an deinem Beispiel das er einfach nur sein Ding macht. Wäre er aufmerksam und würde er dich lieben, dann hätte er dich zu mindestens einmal gefragt ob es für dich in Ordnung ist, wenn er jetzt fährt und dich alleine lässt. Denn er ist ja jetzt immerhin einige Stunden weg. Er fährt jetzt in die Werkstatt, da ist er eine Stunde beschäftigt, dann eine Stunde Fahrt zur Mutter, dann ist er eine Stunde dort und fährt dann eine Stunde wieder zurück. Also ist er vier Stunden weg. Aber anscheinend ist ihm vollkommen egal was du in dieser Zeit dann machst.

Er ist sich seiner Sache einfach zu sicher. Er weiß und spürt im Grunde, das du an ihm hängst und von dir aus nicht Schluss machen würdest. Man kann auch sagen, das er dich in gewisser Weise klein hält. Denn er hat ja alle Freiheiten bei dir. Er sagt einfach er braucht Zeit weil er früher so enttäuscht wurde. Doch das ist totaler Quatsch. Denn am Anfang war er ja anders. Je länger ihr zusammen seid, desto mehr müsste er sich doch dann öffnen und nicht immer mehr verschließen. Vor allem hast du ihm keinen Anlass geliefert, das er jetzt denken könnte das du ihn verarschst. Er müsste also keinen Grund haben jetzt zu denken, das du mit ihm das gleiche machst wie seine Ex-Partnerinnen. Er hat sich falsch verhalten und er tut es immer noch. Das sieht man daran, wie er mit der ganzen Sache umgeht. Er macht dir Vorwürfe das du ihn kontrollierst und ihm nicht vertraust, dabei liefert er dir weiterhin Gründe dafür.

Mit Mitte 20 bist du noch jung und auch unerfahren. Ich bin 42 Jahre alt und kann dir aufgrund meiner Lebenserfahrung schon ungefähr sagen, das du mit diesem Partner und in dieser Beziehung nie glücklich werden wirst. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das irgendwann der Punkt im Leben kommt, da geht es nur noch um einen selbst. Und dann musst du dich entscheiden. Willst du leben oder willst du wegen ein paar neuer Möbel und weil die Trennung unbequem ist dein Leben versauen? Möbel und der ganze andere Kram sind tote Materie, die kann man ersetzen. Du aber bist ein Mensch mit Gefühlen und dich kann man nicht ersetzen. Deshalb sche.. auf die Möbel und den ganzen anderen Kram und rette dich und dein Leben, bevor es zu spät ist.

Ich weiß nicht wo du wohnst, deshalb schicke ich dir jetzt mal diesen Link:

http://www.bzga.de/bot_Seite90.html

Suche dir eine Beratungsstelle und gehe dahin. Ich würde dir eine psychologische Betreuung oder eine Therapie sehr, sehr empfehlen. Ich habe auch schon eine Therapie hinter mir und sie hat mir sehr gut getan. Suche dir Hilfe, du schaffst das nicht alleine und musst das auch nicht alleine schaffen. In deiner Vergangenheit gab es etwas das der Grund ist warum du dich jetzt so abhängig von ihm und dieser Beziehung machst.

0
@grossbaer

Ich versteh mein Verhalten selbst schon nicht mehr, aber um ehrlich zu sein war es bis jetzt schon immer so. Ich konnte mich von keiner Beziehung lösen, erst dann wenn ich jemand neues kennengelernt habe und dieser mich ablenkt sodass ich erstmal nur Augen für den habe und nicht mehr für meinen Freund, weißt du wie ich meine? 

Nun muss ich dazu sagen dass er immer noch nicht zuhause ist und sich auch nicht mal zwischendurch gemeldet hat (ist das zuviel?). Natürlich muss er sich nicht rechtfertigen wenn er unterwegs sein möchte, aber er zieht halt so sein ding durch und das war wohl auch schon immer so (laut seiner mama).

Das ist richtig, ich glaube auch nicht dass er so verarscht wurde wie er sagt ABER er und eben auch die Familie von ihm sagt dass er sehr sehr verschlossen ist und sich immer direkt zurückzieht und er von alleine auf jemand zugehen muss. Je mehr man erwartet, redet usw desto eher zieht er sich zurück. Also egal wie mir bleibt eigentlich nichts anderes übrig als auf Abstand zu gehen ABER hier bekomme ich wieder die Panik dass er denkt ich will nicht mehr. Wenn ich so überlege was er alles gemacht hat als wir noch nicht zusammen waren. Rosen ans Auto Rosen vor die Tür. Kam zu mir nur um mich 5min zu sehen - und nun?

Über eine Therapie hab ich auch schon nachgedacht aber ich denke immer dass ich da schon irgendwie raus komme. Ich wüsste nicht und kann mir irgendwie nicht vorstellen dass in meiner Vergangenheit mal was passiert ist

0
@Mausiilein123

Wenn ich deinen Kommentar so lese, dann seid ihr beide beziehungsunfähig. So wie ihr jetzt seid, passt ihr auf keinen Fall zusammen, denn ihr habt beide ein Manko.

Er ist zu verschlossen, er macht alles um eine Beziehung zu beginnen. Wenn die Beziehung dann läuft, zieht er sich zurück und macht wieder sein Ding. Es kann sein, das dies sein Charakter ist, aber ich vermute das es auch Faulheit ist. Er tut nur das was er tun muss und ansonsten nur das was er will. Das ist ein Problem der Erziehung. Verbindlichkeit und Verantwortung kennt er anscheinend nicht.

Du hast einfach Angst vor dem Alleinsein. Du hangelst dich von Beziehung zu Beziehung und das ist auch nicht gut und dieses Verhalten hat irgendwo seinen Ursprung. Du hast Angst verlassen zu werden. Auch wenn dir nicht bewusst ist, was der Auslöser und die Ursache für dein Verhalten ist, irgendetwas war da mal gewesen. Das meiste spielt sich eh im Unterbewusstsein ab.

Fest steht auf alle Fälle, das nicht nur er sondern auch du ein Problem hast. Daran musst und solltest du auf jeden Fall arbeiten. Mach nicht den gleichen Fehler wie er und denke das dies einfach von allein weg geht. Oder das du, wie du geschrieben hast, irgendwie da wieder raus kommst. Sorry, aber das ist Unsinn, das wird nicht passieren.

Du kommst da nur wieder raus, wenn du die Ursachen für dein Verhalten kennst und an der Bewältigung der Ursachen arbeitest. Das kannst du nur mit professioneller Hilfe. Deshalb mach bitte eine Therapie. Du bist jetzt noch jung. Je älter du wirst desto schwieriger wird es und je länger du wartest, desto mehr bringst du dich durch dein Verhalten in eine Situation, aus der du immer schwerer wieder heraus kommst. Dann geht es nicht nur um ein paar Möbel und einen Urlaub.

0
@grossbaer

Aber wieso kennt er das alles nicht? Seine Mama fragt sich auch immer was sie nur falsch gemacht hat. Seine Brüder sind doch

alle auch nicht so. Gestern war es wieder sowas, er sagt zu mir um 18 Uhr er geht in die Werkstatt wollte noch in Sport usw. Halb 12 kommt er nach Hause, ach er war nicht in Sport, er war bei seiner Mama und seinem Bruder?? Man könnte doch auch mal Bescheid geben – und nun bin ich wieder an dem Punkt, an dem ich es nicht glaube.

Ich denke eine Therapie ist wirklich sinnvoll.

0
@Mausiilein123

Wie ich dir ja schon geschrieben habe:

Warum er das macht weiß ich nicht. Wenn selbst seine Mutter, die ihn ja am besten kennt, nicht weiß was mit ihm ist, wie soll ich es oder ein anderer wissen? Vielleicht weiß er es selbst nicht einmal.

Im Grunde ist das auch absolut unwichtig. Ich verstehe, das du nach einer Erklärung suchst, aber die wirst du sehr wahrscheinlich nie bekommen. Es ist nun einmal so, das manche Fragen im Leben einfach unbeantwortet bleiben. Vielleicht ist er auch felsenfest davon überzeugt, das er sich absolut richtig verhält. Somit weiß er auch gar nicht was du von ihm willst wenn du ihn fragst oder mit irgendetwas konfrontierst, denn in seinen Augen macht er keinen Fehler. Verstehst du?

Das einzig wichtige für dich ist jetzt eine Therapie zu machen. Dazu kannst du erst mal eine der Beratungsstellen aufsuchen oder du wendest dich direkt an einen Therapeuten. Ohne wirst du es auf keinen Fall schaffen, denn wenn dir der Auslöser für dein Verhalten nicht bewusst ist, dann wird sich an deinem Verhalten auch nichts ändern. Du musst den "Fehler" also erst suchen und finden und das geht nur mit professioneller Hilfe.

Denke nicht ständig und immer nur an ihn und sein Verhalten. Ich verstehe das du darunter leidest. Aber jetzt ist einzig und allein wichtig was mit DIR ist!

0

Was möchtest Du wissen?