Kein Verkauf von Gummibärchen an 5 jährige?

15 Antworten

Auch wenn es einem das Herz "zerreißt" vor Mitleid mit dem Kind - aber glaubt mir, hätte der Verkäufer nicht so gehandelt und es wäre eine Probe gewesen oder vielleicht stand er bereits einmal unter Beobachtung, oder so etwas ähnliches ist schon einmal passiert......., vielleicht hatten sich Eltern beschwert - der Kassierer hat richtig gehandelt. Ich wusste diese Regelung nicht, auch nicht vor vielen Jahren, als ich mit Kleinkindern(3STck) einkaufen war und vo Stress ein Kind ein Glas Ketschup umgestoßen hatte - dass die Verkaufstelle dies nicht von mir einfordern kann - tat sie aber - --es gibt viele Gesetze zum Schutz der Kinder. Hier war es vielleicht nur Süßes - was ist aber, wenn das Kind dieses nicht essen darf und die Eltern deswegen keines kauften, das Kind aber irgendwie Geld aus der Spardose etc. hatte.......Ich glaube aber auch, dass ich dem Kind vielleicht die Gummibärchen gekauft hätte.....

Hat er. Unter sieben ist es nicht Geschäftsfähig. Danach greift der "Taschengeldparagraph". Wenn er ihm vorher was verkauft ist es kein Rechtsfähiges Geschäft und die Eltern können (theoretisch) das Geld zurückverlangen, obwohl die Gümmibärchen schon verdaut sind :-)

Völlig richtig gehandelt. Es gilt sogenannte Taschengeldparagraph § 110 BGB. "Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind." Minderjährig im Sinn des Paragraphen ist man wenn man das 7. Lebensjahr vollendet hat.

wenn die eltern das im nachhinein aber auch nicht erlauben, dann ist auch dieses geschäft nichtig.

0

Was, wenn der Verkäufer das Geld nicht animmt?

Moin,

ich stand neulich an der Tankstellenkasse und die Person vor mir wollte mit einem 100€-Schein bezahlen, der Kassierer prüfte den Schein und sein Prüfgerät meinte, der Schein wäre ev. nicht in Ordnung.

Der Kunde vor mir, hatte kein Karte, kein anderes Geld dabei, aber den Sprit im Tank.

Der Verkäufer berief sich auf seinen Chef, Polizei usw.

Der Kunde bat mich zu bezeugen, dass er zahlungswillig sei und bat den Kassierer, dem Kunden eine Rechnung zukommen zu lassen.

Um es abzukürzen, die Sache nahm ein gutes Ende, weil sich der Kunde kümmerte aber ich frage mich, wie das zu laufen hätte, wären nicht alle so besonnen?

Meine Frage:

Was habe ich zu tun, wenn ich eine Leistung bezogen habe (Ware, Dienstleistung o.ä.) und der Verkäufer mein Bargeld (angemessene Stückelung) nicht annimmt?

Danke euch

Nina

...zur Frage

Alkohol/Zigaretten kaufen wenn man wie 10 aussieht aber 18 ist

Was wäre wenn man aussieht wie ein sagen wir mal 10 Jahre altes Kind aber schon volljährig ist und sich mit einem originalem Personalausweis Zigarren oder Alkohol kaufen will, muss der Verkäufer dann der Person die Waren geben oder kann er den Verkauf verweigern???

...zur Frage

Wurde ich vom liquid Geschäft verascht?

Guten Abend liebe community, Zur Information ich bin 17 Jahre alt und habe mir ne e zigarette besorgt vom Liquid Geschäft, die habe ich ohne Probleme Bekommen.Aber als ich wieder dort hin ging Meinte der Verkäufer ^ab 18 tut Ausweis Vorlegen bitte, der Verkauf lohnt sich nicht ^ Was ich vergessen habe als ich es gekauft habe hat mich der Verkäufer nicht nach einen Ausweis gefragt!!

...zur Frage

Hallo zusammen habe auf shpock etwas zum Verkauf gestellt und einen Interessenten gefunden der den Kauf auch bestätigt hat?

Nun habe ich an der Haltestelle 30 min lang gewartet. Er ist nicht erschienen und meinte auch er sei beklaut worden
Kann ih als Verkäufer den Vertrag nichtig machen

...zur Frage

Mit 14 ein Kind bekommen?

Hey Leute! Erstmal NEIN ich bin nicht schwanger....Mein Anliegen ist ein anderes. Also wie gesagt ich bin 14 und gehe auf ein Gymmnasium, 9.Klasse und habe gute Noten (Eigentlich hat das ja nichts damit zu tun, aber ansonsten denken ja alle Leute, nja "falsch" Ich hatte vor kurzem mein Schülerbetriebspraktikum (2 Wochen "arbeiten" in einem Betrieb unserer Wahl) und dort war ich in einer Kindertagesstätte. Ich habe mich dafür entschieden weil ich einfach Kinder liebe und gut mit ihnen klar komme. Ich hatte auch schon so viel Erfahrung im "Babysitten" von 1-7 Jährigen(teils schon über Nacht), das kommt auch vorallem daher das es viele kleine Kinder in meiner näheren verwandschaft gibt. Deshalb dachte ich halt das die Kita eine gute Idee wäre. Also war ich dort und ich fand die 2 Wochen einfach mega toll, anstrengend aber wirklich sehr schön wie sich nach ein paar Tagen alle Kinder sofort an mich geklettet haben usw. man bekommt einfach so viel seiner Mühe zurück... Jedenfalls ist mir irgendwie in der letzten Zeit nicht der Gedanke aus dem Kopf gegangen selber Kinder zu haben...und das finde ich irgendwie von mir selbst echt krank....Ich weiß nicht wieso aber ich stelle mir das einfach so schön vor selber für ein Leben verantwortlich zu sein und die ganze Arbeit die damit verbunden ist...

Natürlich ist de Gedanke total haltlos, denn ich bin wie gesagt noch viel zu jung, will mein Abi machen, ein Studium usw.... ich kann es aber trz iwie nicht abwarten Kinder zu bekommen....Ich meine was ist wenn ich später wenn ich mein Studium fertig habe und arbeiten gehe ein Kind bekomme? Ja klar dann könnte ich einem Kind viel mehr finanziell bieten, aber was ist wenn ich wieder arbeiten gehen möchte...?Außerdem glaub ich auch nicht wirklich das ich ein Mann finden würde dem ich so vertrauen würde das er mit mir MEIN ( eig dann ja UNSER) Kind großzieht, ich hätte viel zu viel Angst das er abhaut oder so...

Naja ich hab auch keine Ahnung was in meinem Kopf vorgeht...könnt ihr mir bitte helfen? :(

...zur Frage

Wenn eine Jugendliche schwanger wird, muss sie es ihren Eltern beichten oder kann sie heimlich abtreiben?

Frage steht oben (Nein, ich bin nicht schwanger)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?