Kein Urlaub wegen schlechten Noten!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Vater hat doch wohl Recht, soll er dich für die schlechten Leistungen etwas noch belohnen? Eine 6 heißt nicht das man schlecht in dem Fach ist sondern schlichtweg nichts getan hat, selbst wenn man alle Aufgaben nur auf blauen Dunst löst kommen da zumindest noch ein paar Pünktchen zusammen, sodas es wenigstens für eine 5 reicht.

Das ist eine verständliche erzieherische Maßnahme. Um eine 6 zu bekommen muß du wirklich schlecht sein.

Sag ihm, dass du deine Mathesachen mitnimmst und im Urlaub ein bisschen lernen kannst. Und erklär ihm wie sehr du dich darauf gefreut hast.Viel Glück!

Als Erziehungsberechtigter hat Dein Vater nunmal die Entscheidungsfreiheit. Argument für ihn: Nutz die Zeit zum Lernen!Sich nur auf die "letzte Schulaufgabe" vorzubereiten ist halt zu wenig.

Sag ihm, dass du dein bestes gegeben hast, aber Mathe dir halt nicht so liegt. Und dass du dich so gefreut hättest auf Kroatien. Sag ihm dass er dich bitte nicht enttäuschen sollst und versprich ihm, dass du dir dann noch mehr Mühe geben wirst..

Naja, fang mal damit an, die zu überlegen, wann Pfingsten ist/war

Was möchtest Du wissen?