Kein Ton mit Saxophon?

3 Antworten

fast keiner kann mit Hilfe von YouTube Videos Saxophon spielen lernen .aber wenn du unbedingt alleine spielen lernen willst versuche erstmal mit dem S bogen zu spielen (einen ton rauszubekommen) wenn du das Gefühl hast das keine Luft raus kommt dann drückst du zu viel wenn genau das Gegenteil ist drückst du zu wenig .WICHTIG!!!!!!!:Meine Lehrer sagt immer das die 1 halb Blätter Mist sind und du entweder 1 er oder 2 er nehmen sollst frag mal im musikladen nach dort kannst du auch einzelne kaufen . Für mehr fragen bitte Privatnachricht schreiben

hoffe konnte weiterhelfen

liebe grüße booklover13

du mußt schon genug druck aufbauen. Das Blättchen könnte kaputt sein. Es reicht, das Blättchen kurz mit Spucke anzufeuchten, vorne wo es schwingt, nicht hinten, wo es eingespannt wird, Evtl. kann es nicht schwingen, weil es zu naß ist.

Bevor du spielen kannst, musst du erst Saxofon spielen lernen. Ich nehme an, das Blatt ist zu stark (dick) für dich. Besonders Anfänger müssen mit leichten (dünnen) Blättern anfangen. Die Blattstärke hängt auch von der Bahnstärke des Mundstücks ab.

dringendes Saxophon Problem!

Hallo erstmal... Um es schnell zu sagen: mein Sax ist kaputt! Aber ich weiß nicht was es ist. Und ja ich werde zum Fachgeschäft gehen, leider hat das erst ab Dienstag wieder auf. Deswegen brauche ich euren Rat. Um erstmal die Situation zu schildern. Ich besitze ein Jupiter, die Event Edition aus 2004. Habe es gebraucht gekauft und ist seitdem 6 Jahre alt. Ist mir nie(wirklich nie!) heruntergefallen oder sonstiges. Wurde auch nie lange großer Hitze oder Kälte ausgesetzt. Habe es immer gut geputzt und bin generell sehr pfleglich damit umgegangen. Dann in der Orchesterprobe sprachen auf einmal alle Töne auf der linken Hand nicht mehr an. Einfach so. Nur mit hohem Druck bekam ich geqiutsche heraus. Rechts funktionieren alle allerdings kann ich sie nicht tief spielen, sprich sie werden irgendwie automatisch oktaviert auch ohne die Oktavklappe. Habe es dann von Leuten probieren lassen, die auch ratlos waren. Zuhause habe ich dann mit ein bisschen üben das G rausbekommen aber es spricht nicht sofort an sondern quitscht erst. Die anderen auf der linken Hand gehen gar nicht! Wie gesagt, ich werde mir fachmännischen rat holen aber ich hoffe mir kann hier trotzdem schonmal jmd. helfen=)

...zur Frage

Saxophon rauscht

Hallo Leute :D

Ich Spiele seit einem Jahr Altsaxophon und habe mir vor paar Wochen ein neues Mundstück gekauft (Selmer Concept). Ich komme damit sehr gut klar doch seit paar Tagen ist mir aufgefallen das irgendwas beim Spielen rauscht. Ich spiele auf Vandoren Klassik 2,5 Blätter und kam Immer gut damit klar. Mein Saxophon ist ein Yamaha Yas-280. Ich habe alle Klappen gereinigt doch nichts hat sich verändert. Als ich mein anderes Mundstück ausprobierte (Yamaha 4c) war dieses Rauschen immer noch da. Ich habe die Blätter gewechselt, jedoch kein Ergebnis. Ich habe sogar mit beiden Mundstücken nur in den S-Bogen geblasen, also ohne Saxophon und musste feststellen das es immer noch geraucht hat. Selbst wenn ich NUR in das Mundstück blase (Egal welches Mundstück) kommt dieses Rauschen. An Spucke habe ich auch gedacht und habe mal mein Mundstück angesaugt, doch es war immer noch da. Heute habe ich wieder die Klappen gereinigt und habe festgestellt das es etwas besser wurde. Jedoch wurde mein Ton, ganz besonders beim normalen H sehr grell, etwas ähnlich wie das Rauschen. Ich glaube nicht das es an den Polstern der Klappen liegt da wie gesagt es auch ohne das Saxophon rauscht. Meinen Lehrer kann ich erst in zwei Wochen fragen da im Moment ja Ferien sind.

Ich würde mich über ernst gemeinte Antworten sehr freuen, da meine Sorge dazu relativ groß ist.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke im Voraus :D

...zur Frage

Ist Querflöte dass einfachste zu spielende Holzblasinstrument?

Ich spiele selber Querflöte aber eine Freundin meint dass Oboe viel schwerer wäre und Querflöte im gegensatz dazu kindergarten ist.

...zur Frage

HILFE! sehr starke Schmerzen nach BlasenOP durch liegendem Katheter?!

Hallo,

mein Problem ist folgendes, mein Vater ist jetzt zum 2. mal in der Blase operiert worden, er hatte vor 6 Wochen seine erste Op. Dort wurden 3 Tumore aus der Blase entfernt. Einer davon war so groß wie eine Mandarinen und lag genau vor dem Blasenausgang. Jetzt am Freitag war dann die angebliche Kontroll Op, dabei haben die tiefer in die Blasenwand geschnitten, an der Wunde wo der große Tumor wohl lag. Um zu gucken ob noch bösartige Zellen vorhanden sind. Bei der 1. Op hat man ihm auf beiden Seiten den Zugang zu den Nieren, Schienen gelegt die jetzt auch wieder entfernt wurden. Jetzt zu meiner Frage mein Vater hat sehr starke Schmerzen, wohl durch den Katheter, das war beim letzten mal genauso, nachdem sie ihn dann endlich nach bitten und betteln gezogen hatten war endlich Ruhe. Er war zwar nicht schmerzfrei aber er konnte wenigstens schlafen und musste diese Krämpfe die der Katheter verursacht hat nicht mehr ertragen. Jetzt wollen die den aber nicht ziehen? sie vertrösten ihn immer wieder auf den nächsten Tag. Er bekommt ständig starkes Schmerzmittel, da mein Vater auch Herzkrank ist und sich ständig aufregt wegen der sehr starken Schmerzen, mache ich mir langsam echt wirklich Sorgen. Mein Vater ist 75 Jahre hat 2 Infarkte schon hinter sich beim nächsten könnte es echt zu spät sein. Leider bekommen wir in dem Krankenhaus entweder nie wirklich einen Arzt zu sehen und wenn dann wird das immer so abgetan als sei das alles halb so schlimm. Wenn wir denn Auskunft erhalten, damit sind die leider sehr sparsam. Ist das wirklich normal oder kann da was an dem Katheter nicht stimmen? muss der Katheter wirklich so lange liegen? sind ja mit heute schon 3 Tage? hat jemand Erfahrung damit??? bin echt verzweifelt so langsam und bin um jeden Rat dankbar....

Vielen dank Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?