Kein Tiefgaragenstellplatz aber Freund parkt öfter dort.

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich habe ein kleines Problem und zwar gehört zu meiner Mietwohnung eine Tiefgarage, in welcher ich aber keinen Stellplatz angemietet habe. Da es bei uns unmöglich ist einen Parkplatz zu finden und ab und zu auch aus Bequemlichkeit stellt sich mein Freund ab und zu in die Tiefgarage. Nun hatten wir heute morgen einen Zettel am Auto, wir möchten uns doch bitte telefonisch mit ihr in Verbindung setzen.

Wenn Du Bedarf an einem kostenpflichtigen Parkplatz hast, wirst Du einen anmieten müssen. Die Parkplätze sind nun mal vermietet und wenn ich nach Hause käme und ein fremdes Auto auf meinem Parkplatz steht, wäre ich auch angefressen!

Das hat mein Freund auch getan und sie war recht pampig und hat zum Schluss nur gesagt das würde sie mit mir (Mieterin) klären.

Dein Freund hat da als "Besucher" des Hauses auch nicht anzurufen oder was zu klären. Du hast ihm ja scheinbar Zugang zur Garage verschafft, die wird ja nicht offen stehen.

Warum mietest Du nicht einfach einen Parkplatz an?

Das ist

  1. Hausfriendensbruch, weil Dein Freund hat da nichts zu suchen

  2. hat den Paltz sicher jemand gemietet, auch wen er nicht draufsteht, das hießt es könnte irgendjemand Schadensersatz verlangen, weil den Paltz "nicht" nutzten konnte

....

und sich einfach mal so hinzustellen, ohne zu zahlen, obwohl man genaus weiß, dass es eigerntlich Geld kostet, ist ganz schön dreist ....

vermutlich bekommst Du eine Abmahnung udn ggfls. auch eine Rechnung für die bisherige Stellplatznutzung ...

Also da dein Freund wo parkt wo er rechtmäßig nicht darf, kann die Mieterin zumindest nächstes Mal das Auto kostenpflichtig anschleppen lassen. Das müsst ihr dann zahlen.

Ich denke nicht, dass euch direkt die Wohnung gekündigt wird wegen sowas, aber du musst deinem Freund halt klar machen, dass er da nun mal nicht parken darf. Alternativ, Miete dir halt einen an sofern Plätze zur Verfügung stehen sollten.

Wahrscheinlich kriegst du höchstens eine Verwarnung wo drin steht das du das nicht mehr zu machen hast oder so.

Es sei denn Dein Freund ist da/dort gemeldet kann Dir nicht viel passieren, lediglich Deinem Freund bzw. der Halter des Fahrzeugs. So würde ich mich auch aus der Sache heraus navigieren, wenn die Hausverwaltung kommen sollte. In Gebieten mit wenig Parkraum verstehen die Leute nicht viel Spaß und die Kommentare der GF anderen siehst Du ja selbst.

Warum mietest du keinen Stellplatz dort an?

Der Eigentümer der TG hat selbstverständlich das Recht, Fremdparker von dort zu verbannen bzw. sogar Bußgelder zu verhängen, so etwas verbreitet sich auf privaten Parkplätzen immer weiter.

Es ist schlimm, dass immer mehr Menschen glauben, alles wäre umsonst zu haben und das Eigentum anderer wäre nicht zu respektieren.

Zwar nicht de jure, aber de facto wäre natürlich nicht ausgeschlossen, dass du mit deinem Wohnungsvermieter irgendwann einmal ernsthaften Ärger bekommst, wenn du Fremden erlaubst, je nach Gutdünken sein Eigentum in Beschlag zu nehmen.

Im Zweifel kann der Pkw auf Kosten des Pkw- Besitzers abgeschlept werden.

Ja das hatte ich mir auch schon gedacht. Aber wir werden wohl vorerst nicht mehr in der Garage parken bis sich die Situation gelegt hat. Habe nur Angst dass wenn ich heute Abend nach Hause komme, eine Kündigung im Briefkasten habe :/

0
@Weeny87

Nein gekündigt kann deswegen nicht werden. Jedoch könnten Schadensersatzforderungen kommen, wenn der Parkplatzbesitzer sein Kfz kostenpflichtig parken musste.

0

Die Sache ist die: Die anderen Mieter werden Stellplätze in der Tiefgarage gemietet haben, wahrscheinlich auch feste Plätze, z.B. Nr. 5, Nr. 9, Nr. 11 und so weiter.

und sie war recht pampig

Das wundert mich nicht, stell dir doch mal die Situation vor: Ein Stellplatzmieter kommt mit seinem Auto in die Tiefgarage und kann nicht auf seinem Parkplatz parken, da das Auto deines Freundes dort steht. Auf einen anderen Stellplatz kann er sich auch nicht stellen, da dieser ja wahrscheinlich auch vermietet ist. Also muss er außerhalb parken, obwohl er für seinen Platz bezahlt hat. Und das ja scheinbar nicht nur einmal (--> Man merkt ja nach einer Weile, dass immer das selbe Auto auf dem Parkplatz steht). Das kann durchaus eine Abmahnung geben. Dein Freund sollte auch mal daran denken, dass der eigentliche Mieter evtl. auch gerade vom Einkaufen kommt und wegen ihm dann ewig laufen muss. Ganz ehrlich: Ich würde ihn als Mieter im Wiederholungsfall abschleppen lassen. Mietet einen Stellplatz, wie es dieanderen auch tun und gut ist es.

Nix. Du bist für Fehlverhalte Deines Freundes nicht verantwortlich.

Aber ich habe ihm ja auch gesagt, dass er dort parken könne... In der Tiefgarage sind so viele Stellplätze frei

0
@Weeny87

Wenn so viele Platze frei sind, dann miete einen. Dann habt ihr Ruhe.

2
@Weeny87

Ich wohne auch in einem Haus mit einer Tiefgarage, wo unvermietete Stellplätze frei sind. Das berechtigt jedoch nicht Dritte, dort zu parken. Wie Andere schon sagten, kann die Hausverwaltung das Auto abschleppen lassen und die Kosten in Regress nehmen, aber nur beim "Falschparker". Du haftest dafür nicht.

1
@Weeny87

Dann bist Du Ihm persönlich gegenüber in der Haftung, nicht aber für sein Verhalten. Als Autofahrer mit Führerschein wurde er als intelligent genug eingestuft sich korrekt zu verhalten. Gutgläubigkeit schützt nicht viel vor Strafe. Übrigens nur so angemerkt....Ist er nicht intelligent genug.....droht der Entzug. :) Blöd sollte man sich nicht stellen.

0

Stimmt natürlich gewisser Maßen - außer sie gibt ihm den Schlüssel/Zugangscode für die Tiefgarage.

0

Was möchtest Du wissen?