Kein Taschengeld weil sie damit die Miete bezahlen will?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast keinen gesetzlichen Anspruch auf Taschengeld. 

Das Geld, was dein Vater deiner Mutter zahlt, ist der Unterhalt. Der dient u.a. auch dazu um deine Fixkosten wie Miete, Strom, Versicherungen etc. zu zahlen. Vermutlich reicht dieses Geld nicht mal für deine laufenden Kosten aus und deine Mutter zahlt auch noch dazu. 

Wenn du Taschengeld haben willst bleiben dir nur zwei Möglichkeiten. Entweder du sprichst mit deiner Mutter und argumentierst entsprechend oder du suchst dir einen kleinen Job, z.b. Nachbarhunde ausführen o.ä. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch 13 und sag meinen Eltern nicht, sie sollen mir Taschengeld geben. Wenn Verwandte zu besuch kommen, dann gebe ich das Geld meiner Mama und sie gibt es auf mein sparkonto :) (oder wie auch immer das heißt) Wenn ich mal etwas mit Freundinnen unternehmen möchte dann frage ich : ,,Mama kannst du mir bitte 20 Euro geben?" Meistens gebe ich nichts aus und gebe es ihr wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, das alles ist sehr teuer und was ist daran so schlimm kein Taschengeld zu bekommen? Ich bin 16 und hatte bis jetzt noch nie Taschengeld, also stell dich nicht so an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
02.06.2016, 16:47

Naja sie wird wahrscheinlich auch nix bekommen wenn sie mal wohin will.

0

das hat schon damit zu tun das das geld knapp ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shislmsl
02.06.2016, 16:13

Sie arbeitet und hat einen Freund

0

Für die 250€ bekommst du kleidung, sauberes wasser, strom essen und alles andere...............die jugend von heute wird immer dreister......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shislmsl
02.06.2016, 16:16

Soviel zu neuer Kleidung ...

0

wenn ihr sonst Geld vom Amt bezieht, sind diese Kosten gedeckt. Und wenn sie arbeiten geht, auch.  Keine Ahnung, wieso, aber sie redet Mist ..10€ sind kein Weltuntergang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinsweltgala
02.06.2016, 16:20

Unterhalt für das kind wird dann als einkommen gezählt und wird zumindest anteilig vom regelsatz abgezogen-----soviel zu kosten sind gedeckt----------ich kenne familien die müssen mit 50€-100€ die woche auskommen......sooo leicht ist dies nicht

0

Was möchtest Du wissen?