Kein Spaß mehr am leben? Was hält euch am Leben, welche Ziele ?

Support

Liebe/r baruce24,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage-Support

8 Antworten

Ich denke manchmal dran wie schön eine große Beerdigung von mir mit allen Mitschülern Freunden Vereinskollegen etc. wäre, einfach mal sehen wie mir nachtrauern wenn ich weg bin, weil ich dann endlich mal die Aufmerksamkeit bekomme, die ich echt vermisse...

Stell dir einmal vor, dich würden ganz viele vermissen und dein Geist würde das sehen. Das wäre dann doch eher schlecht als gut, nicht wahr? ^^ Der Tod ist eine Einbahnstraße.

Und Abitur ist nicht alles. Stell dir einmal vor, die ganzen Haupt- und Realschüler würden Depressionen bekommen, nur weil sie kein Abitur haben.

Auch mit Segelohren kann man Spaß am Leben haben. Ganz sicher.

Hi,
Es klingt so, als würde es dir wirklich sehr schlecht gehen. Du solltest schleunigst zu einem Psychologen gehen um über deine Probleme zu sprechen und sie aufzuarbeiten. Der erste Schritt mag sehr schwer sein, aber es ist wirklich wichtig, dass du dir Hilfe holst!
Fange mit der Suche am besten bald an, da man oft sehr lange auf einen Termin warten muss.
Für alle Fälle solltest du im Internet nach einer Suizid-Hilfe-Hotline suchen. Wenn du merkst, dass du dein Leben ERNSTHAFT beenden möchtest scheue dich nicht da anzurufen!
Falls du mal ganz dringend das Bedürfnis hast zu reden kannst du mich hier jederzeit kontaktieren!
Viel Glück und alles Gute!!

Ich bitte Dich umgehend einem Hausarzt Dich anzuvertrauen ( Schweigepflicht ), der kann dann eine adäquate Behandlung einleiten und vermitteln ! Das was du hast ist eine lebensgefährliche Krankheit, die wieder

mit einer Therapie in Ordnung kommt, das kannste Dir nicht vorstellen, aber das wird wieder gut !

Depressionen und Suizidgedank?

Mir geht es überhaupt nicht gut. Ich hatte eine schwere Kindheit und Jugend und bin momentan 21 Jahre. Ich hatte auch schon einen Suizidversuch, der nicht geklappt hat, obwohl ich es versucht hatte, richtig zu planen. Nach gut 5 Jahren kriege ich langsam wieder Suizidgedanken und mein Leben läuft auch nicht rund. Ich möchte hier keine blöden Antworten wie „Du willst nur Aufmerksamkeit“, etc. Was ich aber will ist, andere Menschen zufinden die auch Depressionen haben und wissen wie ich mich fühle. Ich habe immer geschwiegen. Niemand weiß, wie es mir wirklich geht, aber vielleicht hilft es ja darüber zu reden mit anderen Betroffenen. Ich bin mir nicht sicher, trotzdem wollte ich dem eine Chance geben.Gibt es auch andere Betroffene? Habt ihr vielleicht Tipps in solchen schwierigen Situationen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?