kein selbstbewusstsein und selbstzweifel

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mache dir klar, dass jeder Mensch einzigartig und toll ist!! Und wenn dich welche doof angucken, Denke dir: "Ich wache nicht jeden Tag auf, um dich zu beeindrucken"! Sei dir bewusst, dass du toll bist, dass du etwas kannst, dass du genauso viel Wert bist wie alle anderen Menschen auf der Welt! Lerne dich zu akzeptieren, anstatt an deinen Problemen zu verzweifeln. Denke nicht so viel darüber nach, wie andere dich wohl finden oder was andere wohl denken, wenn du an ihnen vorbeiläufst. bestimmt denken sie nur, wow! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt an jedem Menschen 1000 Dinge die man kritisieren kann. Du musst es schaffen aus Deiner Komfortzone herauszukommen und lernen die Blicke der Anderen zu ertragen. Wenn jemand einen dummen Spruch bringt, musst Du diesen schlagfertig kontern. Nur weil sie Dich irgendwie komisch anschauen heißt das nicht automatisch das sie Dich abwerten. Schau Dir einfach mal das an: http://www.psychotipps.com/Selbstvertrauen.html

Wenn Du es alleine nicht schaffst würde ich Dir hierfür eine Psychotherapie empfehlen. Du musst auf jeden Fall etwas daran ändern, sonst verbaust Du Dir damit Deine Zukunft.

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und hoffe das Du dieses Problem in den Griff bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peta67
30.08.2013, 17:22

die Psychotherapie die natürlich dann auch selbst finanziert werden müsste ^^ hast du vergessen zu erwähnen

0

Meiner Meinung nach musst du dein Leben leben, und aus jedem Tag versuchen den besten zu machen. Es gibt diesen berühmten Spruch "YOLO" ( you only live once) daran solltest du dich vielleicht halten wenn du mal wieder in eine solche Situation hineinegerätst. Bei dieser Sache spielt das Selbstvertrauen aber auch eine Rolle, was man aber trainieren kann. Du solltest einfach nur an dich selbst glauben und mit dem Motto "Ich bin Ich" jeden Tag in die Schule gehen, ohne dich dabei zu schämen und ohne das du zu grosse Kentnisse von negativen Kommentaren nimmst.

Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst - vertrauen, wird normalerweise in der Kindheit von den Eltern gefördert, später auch vom Umfeld. Hinterfrage deine Zweifel, was wirklich dran ist, ob berechtigt oder eben nicht, suche das Gespräch mit anderen, setze dich damit auseinander. Wenn du noch in der Pubertät bist, bist du mitten in einer wichtigsten Phase, dazu gehören eine Menge Selbstzweifel, Unsicherheiten, Ängste rede mit deinen Eltern/Freunden, wie haben sie diese Phase erlebt, was haben sie gedacht, auch wenn es für dich weit weg ist, die Zeit der Pubertät erleben Jugendliche seit Generationen ähnlich. Aktiviere deine Ressourcen, jeder Mensch hat auch Stärken, also sehe nicht nur deine Schwächen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du was das merkwürdige ist? Es gibt bei jedem Menschen so eine Art "Switch" der augenblicklich Kräfte in ihm freisetzt, die so groß sind, dass sie die dem Wort "Selbstbewusstsein" jede Bedeutung nehmen. Die große Kunst für dich ist es, diesen "Schalter" zu finden.

Es ist nämlich so, dass alle Kräfte bereits in dir vorhanden sind. Du hast nur noch keinen bewussten Zugang dazu, und diesen Zugang musst du selbst finden. Ist aber nicht so hart wie es klingt. Das schwerste ist, sich zu trauen, auf die Suche zu gehen. Den Zugang dann zu finden ist wirklich nicht schwer. Erstaunlicher Weise, oder vielleicht auch wenig erstaunlich ist, dass die meisten Menschen intuitiv verstehen, welche Art von "Kräften" hier gemeint sind.

Dem Unterbewusstsein steht dieser Schalter nämlich schon zur Verfügung. Zum Beispiel wenn geliebte Menschen in Gefahr sind. Der Beschützerinstinkt setzt sehr starke Kräfte frei. Aber das geht bloß, weil diese Kräfte bereits in jedem Menschen vorhanden sind. (und jetzt bitte nochmal nach oben und weiterlesen... )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?