Kein Schülerbaföq zwischen Schule und Ausbildung, was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

wieso schreibst du ein q statt ein g?

Aber okay. Also: Nein, dir steht in der Zwischenzeit nichts zu, da du nichts machst, was irgendwie gefördert werden kann.

Wenn du genug eigenes Einkommen hast (ca. 600-700€, also je nach Region und Miete unterschiedlich) könntest du Wohngeld bekommen. Aber dafür brauchst du eben ein Mindesteinkommen.

Versuch bereits jetzt schon einen Nebenjob zu machen um dir Geld anzusparen. Davon kannst du dann als Plan B zehren, wenn irgendwas mit dem Nebenjob in der Überbrückungsphase nicht klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linus34
21.02.2016, 20:59

Ups, das mit dem q passiert mir immer wieder. Doof....

Werde natürlich auch jetzt schon die Augen nach einem Nebenjob offen halten, da ich aber wegen Schule erst ab Mittag Zeit habe, hat sich dass bis jetzt als ziemlich schwierig gestaltet. 

Danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?