Kein schlaf wegen vollmond? :o

9 Antworten

Eine Veränderung des Vollmondes auf die Schlafgewohnheit kannst du ausschließen. Was die meißten Menschen nicht wissen ist, dass im Grunde ja immer Vollmond, Halbmond, Neumond etc. ist. Ob du ihn gerade siehst, liegt mit deiner Position auf der Erde zusammen.

Physikalisch/Wissenschaftlich gesehen verändert sich der Mond nicht durch den Vollmond - die Entfernung bleibt gleich, die Masse bleibt gleich, die Umlaufbahn/Gravitation bleibt gleich etc. etc. etc. . Das einzige was sich verändert, ist der Winkel der Betrachtung von deinem Standpunkt aus. Das ist aber eine Variable die sich nur für dich ändert - der Mond bleibt immer gleich.

Zudem haben aktuelle wissenschaftliche Studien gezeigt, dass sich die Schlafgewohnheiten von Menschen bei Vollmond nicht zu denen bei "anderen" Monden unterscheidet. Warum auch - physikalisch ändert sich ja nichts.

52

Deine ausführliche Antwortet erinnert mich gerade an eine Umfrage von neulich. "Was ist schwerer? Vollmond oder Neumond?" Bei den Antwortet die da gegeben wurden hätte ich heulen können...

4
22
@Startrails

Abgesehen, dass der Mond natürlich nicht durch Sichtbarkeit Gewichtsänderungen erfährt. Nun der Mond unterliegt Masseschwankungen ob er eher abnimmt oder zunimmt, weiß ich nicht, aber jährlich 260+ Objekte mit über 1 kg Masse, (was natürlich insignifikant ist), und er hat aber keine Atmosphäre, die das Auswurfsmaterial des Kraters bei einem Einschlag so stark wie auf der Erde bremst. Da der Auswurf an Masse den Impaktor extrem übersteigt, könnte der Mond sogar in Relation viel langsamer als die Erde schwerer werden: ein 5 Kg Brocken reißt 75 Tonnen raus http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/05/18/ein-asteroideneinschlaf-auf-dem-mond/ - ich frage mich wie viel durch Strahlungsenergie in Masse umgewandelt wird, und die Erde wird durch meteoritischen Staub, Asteroiden und andere Kleinst-Teile aus dem All auch schwerer. Die Quellen schwanken stark, von bis einigen Tausend Tonnen pro Tag, die die Erde an Gewicht zulegt. Das klingt nach einer gewaltigen Menge, doch wenn man das mal hochrechnet, ist es eigentlich kaum der Rede wert: Wenn man den Zeitraum eine Milliarde Jahre heranzieht und von nur 1000 Tonnen pro Tag an Massenzuwachs ausgeht, kommt man auf eine Massenzunahme von dreihundertfünfundsechzig Billiarden kg. Ist viel, aber nur der ganz grob sechszehn millionste Teil der Erdmasse - wer genaueres weiß, ich freue mich über Korrektuten :)

2
  1. ist kein vollmond der war gestern :P 2. manche sagen ja auf jeden fall hat das was damit zu tun, andere sagen es sei schwachsinn und wieder andere meinen dass man das glaubt, wenn man es sich nur lang genug einredet

Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Vollmond und der Schlaflosigkeit mancher Menschen.

Ebenso wenig besteht kein Zusammenhang zwischen Neumond und Schlaflosigkeit :-)

Was möchtest Du wissen?