Kein Sättigungsgefühl mehr :/

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man so die Kurzfassung liest kann man Deinem Doc schon Recht geben. Sowas gibt es tatsächlich. Du solltest irgendwas machen das Dich ausfüllt und glücklich macht. Aber auch die Speisen so wählen das es einen guten Mix ergibt von Kohlenhydraten und Eiweiß. Auf alle Zusatzstoffe erstmal verzichten z.B. versteckte Glutamante, Hefeextrakte, etc. Wenn süß dann auch echter Roh-Rohr-Zucker und kein Süßstoff oder Stevia! Wenn der Körper süß schmeckt dann werden auch entsprechende Mechnismen bereitgestellt um diese Kohlenhydrate zu verarbeiten/spalten, wenn dann 0,0 KH in Form von Süßstoffen ankommen, schreit er nach mehr!!! Komplexe KH wäre hier sehr gut (z.B. Teff) und hochwertige pflanzliche Eiweiße (z.B. Süßlupine). Ich habe auch nichts gegen 100% Bio-Fleisch wenn man weiß wo es herkommt.

Ergo: Eine ausfüllende Beschäftigung/Hobby das Deiner Seele gut tut + optimierte Ernährung - ach und hin und wieder Bewegung. Treppen statt Aufzug, zu Fuß statt zu fahren.

Danke für die Antwort und deine Tipps. Leider hatte ich die letzten Monate kaum Zeit für mich selber, bzw wollt sie mir nicht nehmen um nicht nachdenken zu müssen. Habe abgesehn von meiner Vollzeitbeschäftigung noch 120h im Monat nebenher gearbeitet....diese Doppelbelastung ist jetz zum Glück vorbei. Ich hoffe es pendelt sich bald wieder ein. Ich schaue sehr auf Gesunde Ernährung, nur das ich gerade das doppelte bis 3 fache davon brauche und nicht mal dann satt bin :/ Ich versuche jetzt öfters laufen zu gehn und hoffe das der Zeiger auf der Waage mal runter geht und nicht weiter rauf :)

0

Hallo Missycherry,

Hast du dich schon mal auf einer Schilddrüsenunterfunktion untersuchen lassen?? Mir ging es eine zeitlang auch so, habe innerhalb eines kurzenzeitraum sehr viel an Gewicht zugenommen und ich hatte immer das Gefühl, dass ich noch etwas "brauch" (also das mir etwas im Körper fehlt) was ich dann mit irgendetwas gefüllt habe, habe mich aber meistens auf Obst und Gemüse beschränkt. Ich habe mich dann untersuchen lassen und es ist ein Schilddrüsenunterfunktion raus gekommen. Am besten du gehst mal zum Arzt und gibst dein Blut ab bzw. besprichst zuerst deine Beschwerden und er sollte das dann von alleine vorschlagen. Es kann aber auch sein das den Körper mit dem Umzug nicht zurecht kommt und sich erst wieder einpendeln muss, das braucht leider Zeit und dann etwas Disziplin um die dazu gewonnen Kilos wieder loszuwerden.

Danke für deine Antwort, find sie sehr hilfreich :) Tatsächlich war ich schon beim Arzt, sie meinte auch das sie die Schildrüssen untersuchen möchte. Wahrscheinlich ist aber eher das ich mit dem extremen Wechsel nicht zurecht komme :( Es ist schon 100 zu 1 und nach 6 Monaten weiss ich immer noch nicht was ich will. Leider oder zum Glück hab ich noch nie bewusst abnehmen müssen, und es fällt mir echt schwer :/ Morgen geh ich zu einer Diät Beratung in die Apotheke, mal schau was die sagen. Ich ess auch einfach nur aus langeweile obwohl ich voll unter Stress bin und auch sehr wenig geschlafen hab die letzten Monate, das ist wahrscheinlich mit ein Grund der Gewichtszunahme :( Na ja, und sooo diszipliniert bin ich leider auch nicht mehr wie ich es in der Schweiz einmal war :/

0

Ab wann muss ich in eine klinik?

ich bin 15, 170 cm groß und wiege 43/44 kg hab eine essstörung und mein papa meint immer wennn ich nicht bald zunehme muss ich in ne klinik ab wann muss ich wirklich in eine klinik ? weil mittlerweile ess ich am tag so um die 1400 kcal was schon ein rießiger fortschritt für mich ist!! nur irgendwie fühl ich mich nicht so wohl dabei ich zwing mich dann halt zum essen und hab immer ein schlechtes gewissen aber an manchen tagen klappt es echt gut da schmeckt mir das essen auch klar ich denk mir immer nein jetzt nimm ich zu das will ich ja eig. nicht aber ich kann mich dann ablenken und schaff es auch manchmal bisschen was süßes zu essen aber da bin ich noch sehr vorsichtig hab oft schon nach 2 bonbons sehr schlechtes gewissen ! meine frage wann muss ich wirklich in eine klinik? oder reicht normale therapie auch?

...zur Frage

Ich hab Kein Sättigungsgefühl mehr?

hallo. ich hatte vor 1-2 WOchen absolut kein hungergefühl. hätte also gut ohne Essen auskommen können.. aber mittlerweile habe ich absolut kein sättigungsgefühl! egal was ich esse und wie viel ich trinke es ändert absolut nichts. ich habe danach immer noch hunger. Woran kann das liegen? Bin übrigens 15 Männlich

...zur Frage

Keinen Hunger und kein Sättigungsgefühl mehr, woran kann das liegen?

Hallo zusammen,

mir (18/w) ist vor einigen Tagen aufgefallen, dass ich weder normal Hunger noch irgendein Sättigungsgefühl mehr habe. Wie lange das schon so geht, weiß ich nicht, aber es kann nicht länger als wenige Wochen sein.

Morgens stehe ich auf und habe überhaupt keinen Hunger, frühstücke aber trotzdem, weil ich es von klein auf gewohnt bin, zu frühstücken. Dabei muss ich mich oft auch zügeln, damit ich nicht zu viel esse - das war aber schon immer so, da ich Müsli über alles liebe :) Mittags habe ich dann in der Regel etwas Hunger, manchmal aber auch nicht. Trotzdem esse ich etwas. Abends vor dem Abendessen habe ich dann meistens wieder keinen Hunger, esse trotzdem, spüre aber kein Sättigungsgefühl. Problem dabei ist eben auch, dass ich zwar von vornherein keinen Hunger habe, sobald ich aber anfange zu essen, könnte ich sehr viel essen, und da das Sättigungsgefühl fehlt, muss ich mich dann immer selbst kontrollieren, um aufzuhören.

Dick bin ich nicht (1,75 m, 60-61 kg) und bisher habe ich auch noch nicht (sehr) zugenommen, nur ein bisschen am Bauch, aber da ich in der Regel mindestens ein bis zweimal die Woche Sport mache (laufen und so) ist das figurmäßig noch nicht so schlimm :)

Hunger ist nicht so das Problem, ich habe ab und zu auch Hunger, besonders wenn ich Sport gemacht habe oder vor der Mittagspause, aber wie gesagt, das Sättigungsgefühl fehlt. Zwischen den Hauptmahlzeiten esse ich nie etwas, da ich keinen Hunger habe.

Das eheste, was ich im Moment an Sättigung komme, ist schlicht, dass ich keinen akuten Hunger habe. Das ist aber eigentlich nicht das Wahre, gerade bei Mahlzeiten sollte das Sättigungsgefühl ja ein klares Zeichen sein, dass der Körper genug hat.

Hat jemand mit so etwas Erfahrungen und kann mir vielleicht einen Rat geben?

Ich weiß nicht, ob es eine Rolle spielen könnte, aber im Moment befinde ich mich in einer sehr schwierigen familiären Situation. Das hat allerdings schon vor gut einem halben Jahr begonnen. Könnte das damit etwas zu tun haben?

Was kann ich tun, um wieder ein Sättigungsgefühl zu entwickeln? Und ist es richtig, morgens weiterhin ordentlich zu frühstücken (ich mache mir immer Müsli mit Haferflocken und so), obwohl ich in letzter Zeit nie auch nur annähernd Hunger habe?

Ich mache mir recht viele Gedanken daüber, da ich vor einigen Jahren eine leichte Essstörung hatte (abnehmen wollen, so wenig wie möglich essen, am Rand des Untergewichtes, die ganze Palette halt) und ab und zu scheint das noch durch. Ich esse halt im Moment auch wieder recht viele Süßigkeiten, gerade in der Adventszeit :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Vital Slim gesammelt?

...zur Frage

Wiegt man mehr, wenn man gerade seine Periode hat?

 meine Mutter hat einmal behauptet , dass man ein paar Kilo mehr wiegt, wenn man de Tage hat und ich dachte mir falsch muss es nicht sein. Als ich mich dann wog, wog ich tatsächlich mehr, aber sicher, ob es an meiner Periode lag, war ich mir nicht.

Also hat das miteinander was zu tun? Wenn ja wieso ist das so?

 

 

...zur Frage

Magersucht, immer weniger Gewicht, jeder meint zunehmen, kann nicht essen , hiiilfee!:((

Hallo Leute... Die meisten wissen ja schon Magersucht.. Bin 14 , 152cm groß und wiege inzwischen 30kg (früher:49). Ich war schon 2mal in einer Klinik.. Ich fühle mich so schlecht wenn ich esse... Auch wenn ich schon trübe nachdenke was zu essen... Mein Arzt meint ich müsste zunehmen.. Aber so dünn finde ich mich nicht.. Ich sehe mich so fett man:(... Das Nacht mich fertig .. Ich will ja nur dünn sein... Ich weis nicht was ich tun soll...ich fühle mich jeden Tag für alles zu schwach, die ganze zeit, denke nur ans essen, und an meine Figur, und habe das Gefühl ich fliege jeden Moment um.. Ich spüre immer meine blöden Knochen, es tut brutal weh...ich kann nichtmal mehr auf einem Boden hocken, liegen schon garnicht weil es zu Weg tut...Ich will schon essen.. Ich kann aber nicht😭 Ich weis auch nie was wieviel und keine Ahnung es macht mich einfach fertig... Außerdem find Ichs bhnd das ich zunehmen muss... Ich will das nicht so richtig... Habe Angst noch fetter zu werden... So auch beim essen... Ich bin Grade auch noch in England auf Klassenfahrt ..jeden Morgen wach ich mit wehtuhenden Knochen auf, weil die Federn der Matratze auf meine Knochen drücken.. Die ganze Nacht, es ist schrecklich..wie ich (nicht)esse könnt ihr euch vorstellen... War wohl nicht so eine gute Idee mitzukommen... Meine Lehrin war schockiert samt den anderen lernen als die mich nach 2wochen Ferien jetzt sahen... Ich hatte ja soviel wieder abgenommen..(4kg..) mal wieder ... Aber ich finde nichts.. Was meint ihr dazu?:( Wie ist mein Gewicht und mein körperzustandt so?:( Was soll ich tun?:( ist zunehmen so nötig oder was, ich fühl mich halt nicht dünn, obwohl es jeder sagt, ich kann nicht glauben ,nicht das...:( Ich will nicht wieder in eine Klinik.. Aber mein Kopf ist so krank geworden😖 Bitte um Hilfe, Tipps, Ratschläge, Meinungen und alles, danke schonmal im vorraus..:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?