Kein Rechtsschutz Anwalt kosten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deshalb erkundigt man sich dem Gespräch bzw. schon bei der Terminvereinbarung was ein Anwalt kostet, dann wärst Du dort sicher auf die Möglichkeit beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein zu beantragen, hingewiesen worden. Gem. Gebührenordnung beträgt diese bei einer Erstberatung bis max. 190,-€ zuzügl. MwSt.. Den Beratungshilfeschein kannst Du nicht nachreichen, er muß bereits vor der Beratung beim Anwalt sein.

Überlege mal was eine Monteurstunde in der Autowerkstatt kostet und denk daran wie lange der dafür studiert hat.

190,-€ sind die mittlere Gebühr für ein Erstgespräch^^ Die Forderung ist legitim. Anwälte werden nicht nach Arbeitsleistung, sondern nach "Streitwert" bezahlt.

Lässt Du Dir auch ein Haus bauen und fragst nach Fertigstellung dann mal nach, was es denn kostet? Oder beim Friseur?

Die kosten wird Dir jetzt auch niemand mehr ersetzen. Das Geld wirst Du zahlen müssen.

Ein Beratungsgespräch kostet so viel, wie der Anwalt es festlegt, aber höchstens 190 €. Das ist mein Kenntnisstand. Wegen so was geht man nicht zum Anwalt, sondern zur Sprechstunde vom Amtgericht. Wenn man nur geringe Einkünfte hat, kann man sich außerdem einen Beratungsgutschein vom Amtsgericht holen udn damit einen Anwalt aufsuchen, der kostet dann nix mehr. Das könntest Du sogar nachträglich versuchen.

Nachträglich kann man keinen Beratungsschein nehmen...

2
@Messkreisfehler

Doch, das geht schon, wenn man schnell genug ist. Es kommt einfach darauf an, inwieweit der Anwalt mit spielt.

1

Tja, so sind die Honorare eines Rechtsanwalts. das Gespräch hat dir nicht viel gebracht u. du mußt auch noch dafür zahlen! Hättest dich vorher schlau machen sollen. eine Rechtsschutzversicherung zahlt auch nicht immer, kommt darauf an, was im Vertrag steht.

Lass Dich überraschen würde ich mal sagen, schätzungsweise wird es nicht viel preiswerter als die genannten 190 €, außer Anwalt hat nen guten Tag.

Tja, das ist der Maximalsatz den ein Anwalt für eine Erstberatung berechnen darf.

Hallo Peksal,

... jetzt weißt Du, dass man im Vorfeld nach dem Honorar fragen muss. Es ist quasi "dumm gelaufen" ... doch die 190 Euronen musst Du zahlen. Ein Anwalt, der ...

er meinte das kann ich ihnen leider nicht sagen sie bekommen eine Rechnung dann sehen sie es.

von dem würde ich die Finger lassen. Aber hinterher ist man immer schlauer.

Liebe Grüsse Lea

Das ist nun mal so! Eine Erstberatung kostet bis zu 190 € zuzügl. MWSt.

Das ist ein üblicher Betrag einer Erstberatung. Billiger macht es kaum ein Anwalt.

Weil er sich für´s Studium extrem viel Zeugs in die Birne reinpowern musste - ist quasi sein Schmerzensgeld dafür. Hättest ja auch mal den Bäcker in der Fußgängerzone fragen können, der hätte Dich Null Euro gekostet, aber ob das dann alles so richtig gewesen wäre - wer weiß?

Was möchtest Du wissen?