Kein plan mehr fürs leben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe nach meinem Realschulabschluss die Fachhochschulreife gemacht und danach 2 Jahre gar nichts. Jetzt habe ich mit 22 eine Ausbildung gefunden.

Zuvor war ich genauso hoffnungslos. Geh einfach zum Arbeitsamt und melde dich als Ausbildungssuchend. Sie schicken dir dann immer Sachen per Post, wo du dich dann bewerben kannst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Ich werde in zwei Wochen 20 und fange auch erst jetzt mein Abi an. Also nach den Sommerferien. Wenn die Schule beginnt, bin ich also schon 20. 

Ich finde, zum Lernen ist man nie zu alt. Mein Onkel hat mit 55 nochmal studiert, weil er Bock hatte. Ich würde dir wirklich ans Herz legen, dein Abi zu machen oder eine Ausbildung zu beginnen. Du kannst dich ja mal bei Berufs- oder Abendschulen in deiner Nähe erkundigen! Wünsche dir viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache hoffentlich in wenigen Jahren mein Abi. Aber in einem meiner Kurse sitzt eine Frau, die 27 ist und gerade ihr Abitur nachholt. Ihrer Meinung nach geht vieles ohne Abi einfach nicht, bzw. hast du bessere Chancen in der Arbeitswelt. Ich denke es ist nicht schlimm, wenn du momentan ohne Plan dar stehst. Mit 20 bist du noch extrem jung und hast viele Möglichkeiten zur Auswahl wie zb ein Soziales Jahr (falls dich sowas interessiert) und zu alt für ein Abitur bist du schon gar nicht xD. Überleg mal worin du gut bist, was dir Spaß macht und versuch deinen Interessen entsprechend deine Zukunft zu planen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zur Arbeit Agentur für Arbeit und lass dich beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?