"Kein Ort. Nirgends" Interpretation

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das dürfte schwierig werden, dass ist jetzt keiner dieser Texte, über die ständig geredet wird, und die heute noch sonderlich präsent sind. Es gibt da sicher einige - meist nicht ganz neue - Interpretationen, aber die sind in Buchform oder als Aufsätze in literaturwissenschaftlichen Fachzeitschriften erschienen.

Nur soviel: Auch wenn der Text eigentlich im Jahre 1804 angesiedelt ist, beschreibt er eigentlich die Lage des Künstlers in der DDR. Schriftsteller wurden häufig überwacht und konnten selten das machen, was sie wollten, Zensur und mehr oder weniger offensichtliche staatliche Drangsalierung bestimmte das Leben von Leuten, die mit ihrer Kunst etwas* verändert* wollten. Das führte zu Unsicherheit, ausgeschlossen sein und einem schwierigen, vom Außenseitertum geprägten leben. Mit erschreckenden Folgen: Kleist und Caroline von Günderrode, die ja Vorlage für die beiden Hauptfiguren waren, starben beide durch Selbstmord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?