Kein Naseputzen bei Erkältung?

8 Antworten

Bloss nicht das Naseputzen reduzieren!!! Im Gegenteil. Du musst so viel wie möglich schneuzen!!! Damit sich das nicht total zu setzt. Sonst bleibt nämlich der hochinfektiöse Erkältungsschleim oben in der Nase und steckt dich immer weiter an (Autoinfektion)!! Dann wird alles nur immer noch schlimmer... Egal wie wund die Nase wird, du musst sie immer wieder putzen damit es in Fluss bleibt... sonst verlängert sich die Erkältung auch ewig... ich spreche da aus Erfahrung :-(

allein, um ein besseres gefühl und eine freiere nase zu haben, würde ich den rotz nicht hochziehen sondern ausschnäuben. und da er gerade bei erkältungen oft so fest sitzt, dass er nur durch putzen nicht rauskommt, nehme ich nasenspray.
ist ja schön und gut was galileo da sagt, aber eine dichte nase hat man durch diese methode trotzdem.

ich finds ekelhaft, wenn neben mir jemand sitz oder steht und die ganze zeit die nase hochzieht. die chinesen machen da ürbrigens, weil es für sie ein zeichen der körperbeherschung ist. soweit ich weiß, soll man nur nicht zu stark schneutzen, damit die äderchen in der nase nicht platzen und auch immer ein neuen taschentuch benutzen, da man sich sonst ständig selbst wieder anstecken würde.

Dann kannst du ja am Besten Galileo für deine dann folgende Mittelohrentzündung verantwortlich machen. Hochziehen ist nie gut, der Kram muss da raus! Sonst wird doch alles verstopft. Löst sich ja im Kopf nicht von selbst auf. Je nach dem wie alt du bist würd ich auch sagen nimm Nasenspray, aber auch damit aufpassen! SUCHTGEFAHR!

ich denke mal ganz logisch; der körper produziert den schleim um etwas aus dem körper hinus zu befördern-und dass wird seinen guten grund haben!

immer schön putzen, ein nasenspray ist nicht notwendig, und sollte man dann unter dem näschen wund werden gibt es die gute bepanten creme...in drei tagen ist es sowieso vorbei...gute besserung! ;-)

Was möchtest Du wissen?