Kein Muskelwachstum, IMMER Muskelkater?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey , also ganz soviel kann ich dazu nicht sagen. Kenne mich zu schlecht aus. Du könntest aber mal schauen ob Magnesium dir hilft?! Das hilft soweit ich weiß auch bei Muskelkrämpfen usw.  Es gibt auch so Faszienrollen, mit denen du das Gewebe lockerst. Das soll laut einer Bekannten auch gegen Muskelkater helfen.

Östrogendominanz und SD-Unterfunktion? Dann sind PCOS und Insulinresistenz naheliegend.

Probier mal eine Low Carb Ernährung aus. Und zwar wirklich Low Carb. Protein ca. 100 bis 120g pro Tag, den restlichen Energiebedarf durch gesunde, naturbelassene Fette decken (-> LCHF), möglichst wenig Kohlenhydrate (möglichst nicht mehr als 50g pro Tag).

woaod123 29.11.2016, 19:06

low carb bringt doch nix bei dem was er/sie vor hatt im gegenteil, mit lowcarb hatt er/sie noch weniger kraft

0
ArchEnema 30.11.2016, 13:40
@woaod123

So wie sie es schildert ist die Muskelschwäche nicht normal und kommt nicht durch Energiemangel zustande. Außerdem bedeutet Low Carb nicht zwangsläufig Energiemangel - Fett hat doppelt soviele Kalorien pro Gramm wie Kohlenhydrate.

Bei Insulinresistenz bringt Low Carb sehr viel.

0

Was möchtest Du wissen?