Kein Muskelkater nach Fitness - was mache ich falsch?

8 Antworten

Muskelkater bekommt man nach Überbelastung, also wenn man mehr mit den Muskeln getan hat als der Körper es normalerweise tun würde. Das was einem dabei wehtut sind wenige Muskelfasern, die gerissen sind.

Nach einer deutlich stärkeren Belastung als normal möchte sich der Körper nun diesen anpassen, damit nächstes mal bei den gleichen Übungungen nicht erneut Muskelfasern reißen. Dafür baut er dann Musklen auf und nach ein paar mal der gleichen Anfangs Muskelkater auslösenden Anstrengung kann dein Körper sie problemlos ab.

Wenn du die nächsten Male hingehst kannst du, wenn du noch mehr Muskeln aufbauen möchtest die Workouts erschweren.

Achtung! Nicht öfter als bei jedem dritten oder vierten Training und in Maßen, damit dein Körper genug Zwit hat sich wieder anzupassen.

Ansonsten würdest du nämlich Muskeln und Gelenke schädigen und das hilft niemandem etwas!

Viel Spaß noch beim Schwitzen, wünsch JaaaGuut

Muskelkater ist nicht zwangsweise ein Zeichen für Muskelwachstum. Es gibt Muskelwachstum ohne Muskelkater und Muskelkater ohne Muskelwachstum.

Wer z.B. loaded Streching praktiziert, wird wahrscheinlich immer Muskelkater davon tragen, jedoch dadurch nicht zum Hulk.

Von daher ignorieren, solange du dich in den Übungen stetig in kleinen Schritten steigern kannst ist alles in Ordnung. Das ist letztlich das beste Indiz für Fortschritt und damit verbunden Muskelwachstum.

Muskelkater bekommst du, wenn dein Körper einer Belastung ausgesetzt wurde, die er nicht kennt bzw nicht gewöhnt ist.
Ein Muskelkater ist KEIN Indiz für ein hartes Training. Theoretisch ist er sogar schlecht, weil deine Muskeln länger brauchen um sich zu erholen.
Ändere dein Trainingsplan in 11 Wochen und du wirst sehen, dass du sofort wieder Muskelkater haben wirst ;)
Wie gesagt, mach weiter so alles ist im Lot (:

Was möchtest Du wissen?