Kein Muskelkater nach dem Training im Fitnessstudio?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Körper gewöhnt sich an die Anstrengung. Ein Muskelkater ist nicht Ziel des Trainings. Also alles richtig gemacht ;) 

Ich hatte nur beim 1-2 mal Training Muskelkater..

Muskelkater entsteht, wenn du zu viel machst, dann bilden sich kleine Muskelfaserrisse, die die Schmerzen auslösen.

Wenn du keinen Muskelkater machst, dann machst du alles richtig. Gerade wenn du dein Trainingspensum erhöhst, machst du nicht so wenig.

LG Pummelweib :-)

Es ist gut wenn du keinen Muskelkater hast. Das bedeutet, dass das Training optimal ist. Muskelkater ist negativ zu werten. Leider wird immer wieder erzählt, das es ein gutes Zeichen ist wenn man Muskelkater hat nach dem Training. Das Gegenteil ist der Fall. Muskelkater bedeutet, man hat kleine Verletzungen in der Muskulatur (Haarrisse) die die Schmerzen auslösen. Somit sollte man bei Muskelkater wenigstens 2-3 Tage mit dem Training aussetzen und dann mit leichteren Gewichten fortfahren im Training. Leider haben viele Trainer sehr wenig Ahnung was so etwas angeht. Also bist du komplett im grünen Bereich mit dem Trainingspensum.

Hallo Deea29,

Ein Muskelkater entsteht dann, wenn du einen Muskel zu sehr beanspruchst. Wenn du Bspw. das erste mal trainieren gehst und direkt schwere Gewichte nimmst und dann zu viele Sätze und Wiederholungen machst, dann reißt dein Muskelgewebe stark an und der Muskelkater entsteht.
Wenn du aber Gewichte nimmst, die deiner Kraft gut entsprechen und du ein gutes Maß an Sätzen und Wiederholungen machst und dich dann langsam (nach Wochen immer ein wenig) mit etwas schwereren Gewichten steigerst, dann reißt zwar auch dein Muskelgewebe etwas an, aber nicht so stark. Du machst dann alles richtig, wenn du dich nach dem Training und an dem Tag danach an den Betroffenen Muskeln schlapp fühlst.

Gruß
FrageMU

Was möchtest Du wissen?