kein Mietverhältnis, gibt´s trotzdem Zuzahlungen vom Jobcenter

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist du U18? Oder wieso bekommst du nur 270 Euro? Lass dir von einen Eltern einen offiziellen "Rauswurf-Brief" geben und du bist raus aus diesem Ärger (sie sind nämlich icht verpflichtet, dich bis 25 bei sich wohnen zu lassen).

Also rein rechtlich muss das Jobcenter "Bedarfe für Unterkunft und Heizung... in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen" übernehmen, also auch, wenn dir jemand sagt: Für 122 Euro kannst du bei mir wohnen. Rein rechtlich gibt es keine Verpflichtung, schriftlich Mietverträge zu verfassen.

Aber die Jobcenter sind da etwas schwierig. Das wird aber auch so sein, wenn du mit der Wasserkostenrechnung für irgendeine unbekannte Person dort aufschlägst.

Wenn du ohne Vertrag dort wohnen willst, wirst du einfach etwas mehr Gedld aufbringen müssen. Oder du überzeugst diesen Eigentümer, dir einen Dreizeiler von wegen "Betetiligung an laufenden Kosten" zu geben. Damit vermietet er nicht im eigentlichen Sinn, sondern holt sich nur die Mehrkosten für deine Anwesenheit wieder rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jailbird,

prinzipiell gibt es ja 2 Kategorien, 1.Kosten für Unterkunft (inkl. Wasser) und Heizung und 2. Regelbedarf für die Sicherung des Lebensunterhalts. Zu 2.zählt auch Strom und Telefon/Inet. In deinem Fall wäre es das beste wenn du die Wasserkosten übernimmst, aber da wird das Jobcenter auch nur deinen Anteil an den Gesamtkosten übernehmen. Strom und Internet musst du sowieso vom Regelbedarf "selber" zahlen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch fragen hast, sag bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht einen Mietvertrag und gut ist. Alles andere ist Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?